Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Umwelt-Lektüre

Die Umwelt-Lektüre

Über ein neues Projekt soll Kindern und Jugendlichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit durch Bücher und Medien nähergebracht werden. 

Die Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz hat in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Bibliothekswesen und Stadtbibliotheken der Gemeinde Bozen Lese- und Medientipps zu ausgewählten Themen der Umweltbildungsprojekte für Kindergarten, Grundschulen, Mittelschulen, Oberschulen und Berufsschulen erstellt: Sie sind nach Altersstufen sortiert und richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Empfehlungen beleuchten abwechselnd ein umweltrelevantes Thema, werden laufend aktualisiert und erweitert. Sie können im Online-Katalog „Explora“ im Gesamtkatalog oder in den Katalogen der einzelnen Bibliotheken des Bibliotheksverbundes der Gemeinde Bozen recherchiert werden.

Diese neue Initiative der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz, die auf ihrer Website eine Liste mit Büchern und Medien zum Lesen für alle Umweltinteressierten bereitstellt, werde sicherlich auf positive Resonanz stoßen, zeigt sich Umweltlandesrat Giuliano Vettorato überzeugt: „Die Natur ist ein zentrales Thema in der Literatur und bringt den Leserinnen und Lesern Themen wie Umwelt und Nachhaltigkeit näher, die von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft sind.“

„Diese neue Initiative“, erklärt Manuela Bonfanti, Ansprechpartnerin für Umwelterziehung bei der Umweltagentur, „ist möglich dank der Zusammenarbeit mit dem Gemeindeamt für Bibliothekswesen und seinem Netzwerk von Bibliotheken in den verschiedenen Stadtvierteln, die abwechselnd verschiedene Themen mit Bezug zur Umwelt und Nachhaltigkeit auswählen und die Lese- und Medienvorschläge entsprechend den Altersgruppen der Empfänger unterteilen. Ziel dieser Initiative ist es, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, ihre Interessensgebiete zu vertiefen und Lehrpersonen didaktische Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen.“

Als Initiative zur Förderung des Lesens für einen Sommer im Zeichen der Umwelt“ bezeichnet die Bozner Stadträtin für Kultur und Umwelt Chiara Rabini diese Neuheit und betont: „Klimaschutz und der Schutz unseres Planeten und unseres Wohlbefindens sind zentrale und zunehmend wichtige Themen, die ein Handeln auf allen Ebenen erfordern.“

„Dank des Netzwerks unserer Stadtviertel-Bibliotheken und der Zusammenarbeit mit der Umweltagentur werden Leseempfehlungen und die neuesten Publikationen zum Thema verbreitet“, erklärt der Direktor des Amtes für Bibliothekswesen und Stadtbibliotheken der Gemeinde Bozen Ermanno Filippi.

Das erste Thema in der Reihe der Lesevorschläge hat den Klimaschutz als Schwerpunkt. Danach folgen Bereiche wie Wasser und Abfall und Recycling. Die Bücher werden altersgerecht ausgewählt und zur Verfügung gestellt und richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • treter

    Umweltlandesrat Giuliano Vettorato sagt im
    obigen Text dass Umwelt und Nachhaltigkeit von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft sind. Frage an den Landesrat: wieso haben Sie dann zusammen mit der SVP-Mehrheit im Frühjahr 2020 im Landtag gegen einen Beschlussantrag zur Rettung des Brixner Auwaldes gestimmt? Dieser soll bekanntlich einem Industriegebäude für 3D-Betondrucker der Firma Progress weichen! Darf darauf hinweisen dass Wälder gigantische CO2 Speicher sind und daher auch immens wichtig im Kampf gegen dem Klimawandel sind!
    Fazit: das Land Südtirol gibt viele Broschüren zum Schutz der Umwelt und für die Nachhaltigkeit heraus. Im politischen Handeln entscheiden die gewählten Volksvertreter dann doch immer zu 99,9% zugunsten der Wirtschaft bzw. des Geldes!! Ich an ihrer Stelle könnte nicht mehr in den Spiegel schauen….

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen