Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Allein oder in Begleitung?

Allein oder in Begleitung?

Die Ermittler suchen über die Auswertung des Handys und Bildern der Überwachungskameras nach möglichen Begleitern des am Meraner Bahnhof getöteten Max Schupfer.

von Thomas Vikoler

Wer war in der Nacht auf Sonntag mit Max Schupfer unterwegs, möglicherweise auch beim Hindernislauf am Meraner Bahnhof?

Das ist die zentrale Frage, welcher Staatsanwaltschaft, Postpolizei und Staatspolizei derzeit nachgehen.

Wie berichtet, war der 20-jährige Naturnser Sonntagfrüh von Bahnangestellten auf dem Dach eines Lokalzugs am Meraner Zugbahnhof tot aufgefunden worden.

Obwohl die Todesursache inzwischen so gut wie feststeht – Tod durch einen Stromschlag aus der Oberleitung von Gleis 4 – hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion der Leiche von Max Schupfer angeordnet. An der Oberleitung waren Haare des jungen Naturnser gefunden worden, seine Leiche wies Verletzungen am Kopf auf.

Als sicher gilt inzwischen, dass Schupfer in der Nacht auf Sonntag seinem Hobby als Parkour-Runner nachging, einer Risikosportart ohne feste Regeln, die auf Dächern, Rampen und anderen abschüssigen Bauwerken in Städten praktiziert wird.

Normalerweise wird Parkour nicht von Einzelnen betrieben, sondern stets in Gruppe. Auch um die akrobatischen Sprünge auf Videos festzuhalten.

Trotz der Aufrufe der Polizei hat sich bisher niemand gemeldet, der mit Max Schupfer Samstagnacht unterwegs war bzw. etwas über die nächtlichen Umtriebe am Meraner Bahnhof weiß. Wohl auch, um rechtlichen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen.

Aus diesem Grund setzen die Ermittler auf die Auswertung der Daten aus dem sichergestellten Handy des Verstorbenen, die Aufschluss über seine Kontakte vor seinem Unfalltod am Meraner Bahnhof geben werden. Dazu wurden die Aufnahmen der Überwachungskamera am Meraner Bahnhof und in dessen näherer Umgebung eingeholt. Diese könnten Aufschluss darüber geben, ob der 20-jährige Naturnser Samstagnacht allein unterwegs war oder doch in Begleitung. Die Frage ist freilich, ob die Aufnahmen wegen der Dunkelheit brauchbar sind.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen