Du befindest dich hier: Home » Sport » Neuer Verteidiger

Neuer Verteidiger

Der 27-jährige Filippo De Col, der im Laufe seiner Karriere beinahe 200 Serie B-Matches bestritten hat, einigte sich mit dem FC Südtirol auf einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.

Der FC Südtirol hat Filippo De Col unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Außenverteidiger, welcher in der vergangenen Saison für Virtus Entella in der Serie B auflief, unterzeichnete ein zweijähriges Arbeitspapier mit Option auf eine weitere Saison.

Geboren in Agordo (27. Oktober 1993) und wohnhaft in Pieve di Alpago, ist Filippo De Col im Jugendsektor von Monza bzw. Milan großgeworden. Seine erste Station im Erwachsenenfußball war Legnago, wo er in der Saison 2011/12 mit 31 Einsätzen und zwei Treffern maßgeblich am 3. Tabellenplatz in der Serie D beitrug.

Nach einer starken Saison mit bei Virtus Entella, seiner ersten als Profifußballer, erwarb Hellas Verona den Mitbesitz seiner Transferrechte. Im Rahmen eines Leihgeschäfts mit Virtus Lanciano sammelte De Col in der Saison 2013/14 erstmals Erfahrung in der Serie B. Daraufhin wurden seine Spielerrechte von Spezia Calcio erworben. Mit den „Aquilotti“ bestritt De Col – mit Ausnahme der Hinrunde 201/16, als er bei Cesena unter Vertrag stand – insgesamt sechs Zweitligameisterschaften.

Nach seinem Abgang von Spezia kehrte De Col im Jänner 2020 zu seinem Ex-Club Virtus Entella zurück, mit welchem er die letzten beiden Spielzeiten absolvierte. Insgesamt kann der erfahrene Innverteidiger, der im Laufe seiner Karriere auch vier Matches mit der U20- und zwei mit der U21-Nationalmannschaft bestritt, 196 Einsätze in der Serie B vorweisen.

„Worte sind nicht so meins, da fühle ich mich auf dem Spielfeld viel wohler (lacht, Anm.d.Red.). Bereits bei den ersten Gesprächen mit dem Club wusste ich, dass ich hier her wollte und eine zentrale Rolle des Projekts einnehmen möchte. Im Verein herrscht eine große Arbeitskultur, mit welcher ich mit gut identifizieren kann.“

Seine Entscheidung nach Südtirol zu kommen, erklärt De Col mit einfachen, aber klaren Worten: „Nach zahlreichen Saisonen in der Serie B mache ich nun – in Sachen Meisterschaft – einen kleinen Schritt zurück. Qualitativ aber ganz bestimmt nicht! Der FC Südtirol ist strukturell bestens aufgestellt und kann in vielerlei Hinsicht auch mit Clubs der höheren Liga mithalten.“

Der Club heißt Filippo De Col herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg in Südtirol.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen