Du befindest dich hier: Home » Chronik » 12 neue Corona-Fälle

12 neue Corona-Fälle

Foto: Südtiroler Sanitätsbetrieb/ Ivo Corrà

In den letzten 24 Stunden wurden 237 PCR-Tests untersucht und dabei 10 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 2 positive Antigentests.

In Südtirol wurden am Montag 12 neue Corona-Fälle gemeldet.

In den letzten 24 Stunden wurden 237 PCR-Tests untersucht und dabei 10 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 2 positive Antigentests – insgesamt wurden 881 Antigentests durchgeführt.

17 Corona-Patienten werden weiterhin auf den Normalstationen betreut, auf den Intensivstationen befinden sich nach wie vor 4 Covid-Patienten.

Keine Person ist an oder mit Covid-19 verstorben.

1.399 Personen befinden sich in Quarantäne.

Bisher (31. Mai) wurden insgesamt 577.615 Abstriche untersucht, die von 217.896 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (30. Mai): 237

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 10

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 48.324

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 577.615

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 217.896 (+79)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.495.737

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.117

Durchgeführte Antigentests gestern: 881

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 2

Nasenflügeltests bis 30.05.2021 (ohne Schulen) 536.304 Tests, davon 728 positiv

Nasenflügeltests in den Schulen (bis 30.05.2021)
646.709 Tests gesamt an 549 Schulen, 524 positive Ergebnisse, davon 256 bestätigt, 221 PCR-negativ, 47  ausständig/zu überprüfen

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 17

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 0

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 6

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 4 (davon 3 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.175 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.399

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 134.920

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 136.319

Geheilte Personen insgesamt: 72.567 (+24)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.043, davon 1.681 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 46 geheilt. (Stand: 13.05.2021)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • lillli80

    bei der annahme, dass ein test 3,50 euro kostet (ich glaube ein test kostet sogar 4 euro, aber ich möchte jetzt nicht kleinlich sein) kostete die schultesterei bisher 2.263.481 Euro. ein positiver test kostete somit etwa 6.500 euro. abgesehen von der verplemperten zeit, dem riesen haufen müll und der gespaltenen gesellschaft ein durchaus gelungenes und verhältnismäßiges projekt…oder?

  • billy31

    @lilli80: einfache Rechnungen sind etwas für einfache Menschen. Es ist auch für dich zu kompliziert zu quantifizieren, wieviele Ansteckungen man mit der Testerei verhindert hat. Wurden somit vieleicht auch Menschenleben gerettet? Möglicherweise schon, aber vielleicht hast du ja eine Antwort darauf…..

    • lillli80

      Das kannst du dann bitte berechnen. Da reicht mein mathe nicht aus.
      Ich denke gerne einfach, versuche dabei auch in der komunikation immer respektvoll zu sein und nicht mit beleidigungen um mich zu werfen. Es gibt aber reichlich user von dieser sorte hier im forum. Du bist nicht allein.

      • billy31

        Liebe Frau Lilli, ich gebe zu dass mich mich Coronazweifler, leugner, infragesteller und wie auch immer nerven. Was mich aber wundert, dass diese Menschen immer meinen, nur sie wissen die Wahrheit und beleidigend sind ebenso nur die anderen. Wobei genau du massive Kritik (Zeitplemperei, Müllhaufen) an diejenigen richtest, die sich große Mühe geben um die Krankheit einzudämmen und ich sage es nochmals: versuchen Menschenleben zu retten!!!
        Also: bitte nicht so empfindlich wenn euch jemand mal die Meinung sagt…

        • lillli80

          Ich bin im krankenhaus beschäftigt, auch auf der covid station und passe leider nicht in die schublade, in die du mich gesteckt hast. Ich bemühe mich immer um eine ganzheitliche sichtweise einer situation und die welt besteht eben nicht nur aus corona und es ist m.E. auch nicht das grösste problem der menschheit (stichwort müllhaufen, wo man doch vor corona doch die plastikstrohhalme verboten hat). In diesem sinne epfinde ich die schultestungen unverhältnismässig, ja irrsinnig.

          • billy31

            Nagut, dass es größere Probleme gibt ausser Corona glaube auch ich. Stichwort Klimawandel. Vielleicht werden wir ja noch sogar Freunde…

          • sougeatsnet

            @lilli80 Im Krankenhaus tätig, ganzheitliches Denken ,,,, das passt perfekt. Kein Wunder die Ansicht unserer Pfelgerschaft scheint etwas neben der Spur zu sein, sie glauben viel zu wissen. Und glauben tun diese, welche nicht wissen. Übrigens das mit der Zeit verplempern kann man im Krankenhaus gut lernen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen