Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Heimrennen

Das Heimrennen

Jakob Weger

Nach einem Jahr Zwangspause wegen der Corona-Pandemie wird am Wochenende auf der Passer in Meran anlässlich des internationalen Kanuslaloms, den der SC Meran zum 65. Mal veranstaltet, wieder durch die Tore gepaddelt, allerdings diesmal erstmals ohne Zuschauer, aber mit strengen Corona-Regeln, die vom internationalen und nationalen Kanuverband vorgegeben sind.

von Klaus Köcher

Ein Corona-Team mit 20 Mitarbeitern wird dafür sorgen, dass die strengen Corona-Regeln eingehalten werden. Alle Beteiligten, Athleten, Trainer, Funktionäre und Mitarbeiter des OK-Teams müssen einen negativen Covid-Test vorweisen, um an die Rennstrecke und ins Bootshaus des SC Meran zu kommen.

Die untere Gilfpromenade vom Start in der Gilfklamm zum Ziel nach dem Steinernen Steg wird morgen und am Sonntag zur Sperrzone. 120 Kanuten, darunter einige Spitzenpaddler wie die Schweizer Lukas Werro und Manuel Munsch, die Deutschen Stefan Hengst, Tim Maxeiner, Thomas Strauss und Noah Hegge sowie der Italiener Zeno Ivaldi haben für die Königsdisziplin, den Kajak-Einer der Männer, trotz der Corona-Pandemie gemeldet.

Auch 11 Südtiroler Slalom-Kanuten  sind am Start. Angeführt werden sie von den erfolgreichen Kanu-Brüdern Matthias (25) und Jakob Weger (23) aus Schenna.

„Ich freue mich auf das Heimrennen. In Meran ein Rennen zu bestreiten ist immer speziell. Die Beteiligung ist in diesem Jahr sehr stark, dennoch könnte mit einem guten Lauf ein Podestplatz für mich in Reichweite sein“, glaubt Matthias Weger. Sein Bruder Jakob möchte bei seinem Heimrennen einen Podestplatz herauspaddeln und insgesamt ein gutes Rennwochenende verbringen.

Matthias Weger

Mit dabei sind auch Jakob Luther und Martin Unterthurner und die erfolgreichen Junioren des SC Meran/Torggler Raika, Paul Tirler, Niklas Pöhl und Tamara Drescher. Gemeldet haben auch Hansjörg und Lukas Mayr sowie Markus Hager vom SC Meran/Torggler-Raika und Matthias Ulpmer vom SV Milland.

Morgen wird ein Kanuslalom in 4 Bootsklassen in der allgemeinen Klasse und in jener der Junioren (U19) mit 2 Durchgängen ausgetragen, wobei  der schnellere Durchgang gewertet wird. Die Bootsklassen Canadier Einer Männer und Kajak-Einer Frauen sind ab 9:30 Uhr im Einsatz, die Kategorien Canadier Einer Frauen und Kajak Einer Männer am Nachmittag ab 13:30 Uhr. Am Sonntag gibt es ab 9 Uhr einen 2. Kanuslalom für alle 4 Bootsklassen in Einheitskategorien mit einem Quali-Lauf und einem Finallauf ab 13 Uhr.

Live-Ergebnisse vom internationalen Kanuslalom in Meran gibt es unter folgendem Link: https://siwidata.com/canoelive/#/live/icf/meran2021. Die Rennen können auch unter folgenden Streaming Links live mitverfolgt werden: Semifinals: https://youtu.be/4-kxLa1PCo8  Finals: https://youtu.be/uWOMbK73aF0

Nachstehend das Programm des 65. Internationalen Kanuslaloms in Meran:

Samstag, 29. Mai 2021:

09:30 Uhr: 2 Durchgänge in den Bootsklassen Canadier Einer Männer und Kajak-Einer Frauen

13:30 Uhr: 2 Durchgänge in den Bootklassen Canadier Einer Frauen und Kajak Einer  Männer

18:00 Uhr: Siegerehrung

Sonntag, 30 Mai 2021

09:00 Uhr: Quali Lauf in allen 4 Bootsklassen Canadier Einer Männer, Kajak Einer Frauen Canadier Einer Frauen und Kajak Einer Männer

13:00 Uhr: Finalläufe in allen 4 Bootsklassen

15:30 Uhr: Siegerehrung

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen