Du befindest dich hier: Home » Sport » Starke Nardelli

Starke Nardelli

Petra Nardelli

Die italienische 4×400-m-Damenstaffel mit Petra Nardelli aus Eggen hat die Staffel-Weltmeisterschaft im polnischen Chorzow auf dem ausgezeichneten fünften Platz beendet.

Schon am Sasmtag hatte die 25-jährige Medizinstudentin Nardellimit Raphaela Lukudo, Eleonora Marchiando und Ayomide Folorunso vorzeitig das Olympiaticket gelöst. Die „Azzurre“ beendeten den ersten Vorlauf auf Rang 3 und qualifizierten sich als beste dritte Mannschaft für Tokio und somit auch für das heutige Finale der besten acht Teams.

Am Sonntag holten die Italienerinnen in 3:32.69 Minuten den guten fünften Rang, hinter Kuba (3:28.41), Polen (3:28.81), Großbritannien (3:29.27) und den Niederlanden. Nardelli war mit einer Zeit von 52.94 Sekunden zweitschnellste „Azzurra“ hinter Marchiano (52.68).

Ein starker Einstand für die Südtirolerin, die nach diesem Wochenende sehr gute Chancen auf eine Olympiateilnahme in Tokio hat.

Foto Giancarlo Colombo/A.G.Giancarlo Colombo

Im Herren-Team über 4×400 m stand auch das Aushängeschild vom Athletic Club 96 Bozen, Brayan Lopez.

Der Piemontese, der in San Pietro Val Lemina in Turin lebt, kam mit Vladimir Aceti, Lorenzo Benati und Alessandro Sibilio auf Rang 4 in 3:05.11 Minuten. Der Sieg ging an die Athleten aus den Niederlanden in 3:03.45 Minuten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen