Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Origineller Heiratsantrag

Origineller Heiratsantrag

Foto: Martin Rechenmacher Photography

Wie Daniel Rechenmacher aus Kortsch seine Sarah mit einem „feurigen“ Heiratsantrag überraschte und damit ganz Schlanders zum Rätselraten brachte.

von Karin Gamper

Zwei Ringe und ein Fragezeichen. Dieses Feuerzeichen loderten am späten Mittwochabend gut sichtbar in Göflan in der Dunkelheit und sorgten entsprechend für Aufsehen. Es war ein „feuriger“ Heiratsantrag, unter Aufsicht der FF Göflan entzündet von einem Bruder und einem Freund des Brautwerbers.

Auf der gegenüberliegenden Talseite befand sich zur gleichen Zeit beim St.-Ägidius-Kirchlein ein junges Paar: Daniel Rechenmacher, 26, aus Kortsch und seine Freundin Sarah, 23, aus der Schweiz. Die beiden kennen sich seit zehn Jahren, gefunkt hat es im August vergangenen Jahres. „Ich habe lange überlegt, wie ich mich auf originelle Weise mit Sarah verloben könnte“, erzählt Daniel, der in der Schweiz Betriebsökonomie studiert. Schließlich sei er auf die Idee mit dem Feuerzeichen gekommen. Daniel Rechenmacher: „Es sollte etwas Originelles und Besonderes sein, da eine Verlobung für mich etwas Bedeutsames ist“.

Seine Freundin habe von der Aktion nichts gewusst. „Als wir beim Kirchlein standen, hat sie das Feuerzeichen auf Anhieb gar nicht bemerkt“, schmunzelt Daniel Rechenmacher. Es habe sich immerhin in ziemlicher Entfernung befunden. Im zweiten Anlauf habe Sarah dann realisiert, dass es eine Botschaft an sie war und sich riesig gefreut.

Daniel Rechenmacher und seine Sarah

Für den außergewöhnlichen Heiratsantrag hat Daniel Rechenmacher keine Mühen gescheut. Seine drei Brüder wurden in die Vorbereitungen mit einbezogen, die Forstbehörde und auch der Bürgermeister vorab informiert. Dieser freut sich für das junge Paar: „So etwas ist ein gutes und positives Zeichen in diesen Zeiten, die nicht einfach sind“, sagt Dieter Pinggera.

In Schlanders und in den sozialen Medien, wo der Kortscher Fotograf Martin Rechenmacher einen Schnappschuss vom Feuerzeichen postete, hat der flammende Heiratsantrag freilich für Rätselraten gesorgt. Die Bürger fragten sich: Wer ist das Paar? Und vor allem: Hat denn die Umworbene am Ende Ja gesagt?

„Das hat sie und Sarah hat sich auch mega gefreut“, lüftet Daniel Rechenmacher das Geheimnis. Damit steht der Hochzeit nichts mehr im Wege. Das Datum steht bereits fest. Geheiratet wird am 18. September in der Schweiz.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen