Du befindest dich hier: Home » Politik » „Das ärgert mich“

„Das ärgert mich“

Probleme bei den Impfungen, den Tests und beim Recovery Fund: Warum LH Arno Kompatscher beim Treffen mit Mario Draghi auf den Tisch hauen will.

Tageszeitung: Herr LH, was wollen Sie bei der Staat-Regionen-Konferenz erreichen?

Arno Kompatscher: Zum einen geht es um den Recovery Fund. Wir wollen vom Ministerpräsidenten wissen, inwieweit die regionalen Projekte berücksichtigt werden und wie viel Geld für diese konkret vorgesehen ist. Bislang gab es dazu null Informationen. Wir wollen endlich Klarheit! So kannst du nicht arbeiten!

Und zum anderen?

Ich werde auch die Schwierigkeiten bei den Tests ansprechen. Hier gibt es zu viele bürokratische Hürden. Das gestrige Rundschreiben des Bildungsministeriums zu den Nasenflügel-Tests war absolut unnötig und hat für Verwirrung gesorgt, obwohl es einerseits keine Gesetzeskraft hat und andererseits auch nicht besagt, dass wir die Tests an den Schulen nicht durchführen können. Wir werden sicher weiter testen. Denn wenn wir nicht testen, dann müssen wir die Schulen zusperren und die Eltern müssen ihre Kinder zu Hause betreuen. Es kann doch nicht das Ziel dieser Regierung sein, bewusst alles zuzulassen. Schon bei den Massentests im November musste ich für eine Sonderzulassung der Schnelltests kämpfen. Bei den Tests an den Schulen haben wir aus Rom die Rückmeldung bekommen, diese seien super, wir sollten sie unbedingt machen und der Regierung darüber berichten. Da Rom aber nicht klar festgeschrieben hat, dass es richtig ist, wenn die Regionen lokal testen, laufen wir jetzt Gefahr, uns wegen der Nasenbohrertests vor Gericht herumzuplagen. Das ärgert mich! Bei der Konferenz werde ich daher fordern: „Herr Draghi, bitte schreiben Sie diese Möglichkeit klar ins Dekret!“

Und bei den Impfungen?

Hier kann ich die Regierung verstehen. Sie ist nicht schuld an den Engpässen bei der Impfstofflieferung. Was ich aber nicht mehr hören will: Dass den Regionen der Schwarze Peter zugeschoben wird, weil die Impfungen nur schleppend vorankommen. In Südtirol könnten wir fünf Mal so viel impfen, wenn wir die nötige Dosen bekommen würden. Alles, was uns zugeschickt wird, verimpfen wir binnen weniger Tage.

Interview: Matthias Kofler

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (33)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Er wurstelt seit Monaten mit den Unterstützungsmaßnahmen rum, hat zuletzt 500 Millionen in 2 Wochen versprochen und klar ist momentan noch gar nichts, die Sanität kriegt es nicht auf die Reihe die Liste der gefährdeten Personen für die Impfung zu erstellen und die Schule haben gestern begonnen, getestet wird aber teilweise erst nächste Woche, warum auch immer.

    Wenn er sich beim Staat beklagt, „so kann man nicht arbeiten“, sollte er aber zuerst mal seine Hausaufgaben erledigen.
    Für was wird eigentlich dieser Beamtenapparat durchgefüttert, wenn dieser es nicht mal auf die Reihe bekommt, die Testungen an den Schulen oder die Bereitstellung der Hilfsgelder zeitnah zu organisieren?
    Versprochen hat er am Anfang 1,5 Milliarden, geworden sind es 500 Millionen und nicht mal bei diesen scheint es, dass sie es schaffen, sie bereitzustellen, da die Finanzierung wohl mehr Wunsch als Wirklichkeit ist.

    Im Haushalt wurden 100te Millionen für Gehaltserhöhungen bereitgestellt, Widmann kauft mal schnell für zuerst ca. 6 Millionen Euro für den Massentest und nun für ca. 22 Millionen Euro 6 Millionen Tests, für Hilfen reicht es aber anscheinend nicht.

    Der Landeshaushalt ist laut LH durch die Staatsgelder heuer so hoch wie nie. Warum werden die Hilfsgelder nicht kurzfristig mit diesem vorfinanziert? Wohl deshalb, weil keiner aus einem Ressort sparen will, denn dann herrscht beim Land immer die Angst, dass jemand merkt, dass man auch mit weniger auskommt und im nächsten Jahr keine Erhöhung fordern kann. „Erworbene Privilegien“ lässt sich anscheinend auch in größter Not anderer keiner nehmen.

  • fliege

    Herr Kompatscher, auch wir sind schon seit langem verärgert (milde ausgedrückt). Mit Dekreten, welche kurzfristig veröffentlicht werden, haben auch Sie uns schon des öfteren verwirrt… Vielleicht sollten auch wir mal ordentlich auf den Tisch hauen? Nein besser, wir erinnern uns bei den nächsten Wahlen an die Verantwortlichen dieses Desasters (wird aber leider wohl nur Wunschdenken sein, wie ich die Südtiroler kenne)….

    • n.g.

      Genau das! Der Südtiroler mault gern rum aber bei den Wahken kommts nur drauf an wieviel „Hilfen“ ihm kurz vorher bezahlt wurde. Dann wird er ganz unterwürfig.

      • n.g.

        Aber wenn man sich Deutschland ansieht, neueste Umfragewerte und dann CDU/CSU bei 27% und die Grünen bei 23% sieht, grins,… . Wer weiss, vielleicht wird an Arnis Thron doch gerüttelt. Alle verantwortlichen Parteien bezahlen für den Unsinn den sie veranstalten.

        • keinpolitiker

          @ n.g.

          Hilfe, aber wenn schon, dann bitte bei uns nicht die Grünen !!!!!!

          • n.g.

            Davon hab ich nicht gesprochen. Will nur aufzeigen, dass die etablierten Parteien dabei sind sich selbst abzuschaffen. Sie tun wirklich alles dafür! Jedenfalls ein guter Nährboden für ultra Rechte wie ultra Linke und nacher fragen sie sich dann wie es dazu kommen konnte.
            Wiederum Deutschland ein gutes Beispiel. Obwohl es in Italien schin etwas länger abstruse politische Richtungen gibt. Man nenne nur den Facebook Star Salvini. Wen wunderts, die meisten dummen Leute tummeln sich nun mal da!

  • batman

    TESTEN TESTEN TESTEN UND NOCHMAL TESTEN UND DANN NICHT RECHNEN KÖNNEN?

    https://www.rubikon.news/artikel/der-beweis

  • schorsch

    Ich denke die Nasenflügeltests an sich sind ja nicht ganz verkehrt. Ob Kosten Nutzen stimmt und was bei der Ausschreibung gelaufen ist, wo der Zuschlagsempfänger um ca. 50% den Mindestpreis unterboten hat (was jetzt nicht unbedingt für Qualität der Tests stehen kann), warum die Lehrer den sog. Selbsttest für die Schüler durchführen müssen, das sieht man evtl. später.
    Ich habe das RS aus Rom eher so verstanden, dass man Schüler nicht vom Unterricht fern halten darf, sollte er den Test verweigern.

  • keinpolitiker

    Ach Kompatscher, wie gesagt, für mich sind sie nicht der Landeshauptmann.

    Fragen sie uns mal, was uns so an ihnen und ihren Landesschäfchen so ärgert.

    Für Wattestäbchen fast 30 Millionen ausgegeben
    Für unbrauchbare Masken und Schutzausrüstung x-Millionen ausgegeben
    Für ihre Diäten und Kilometerabrechnungen der Politiker x-Millionen ausgegeben
    usw. usw. usw.

    Für die Abeitslosen durch ihren Lockdown, keinen Plan
    Für Unterstützung der Betriebe in Not (egal welcher Branche), keinen Plan
    Für ein Ende der Schließungen, keinen Plan

    Sie Herr Kompatscher brauchen sich nicht über Rom ärgern, wir sind es, die sich über ihre Entscheidungen ärgern. Sie gehen eigene Wege (Nasenbohrertests, Massentests usw.) und fordern von Rom dann noch, dass ihnen gehorcht wird?

    Sie haben Mut, aber wahrscheinlich meinen sie auch noch, dass Südtirol für Rom ja sooooo wichtig ist.

  • enfo

    Der Arno ist Amateur und Draghi Profi. Sobald das der Arno einsieht, können wir wieder weitermachen.

    • n.g.

      Das sehe ich anders. Arni in der Kreisliga und Draghi bei den Amateuren. Draghi hat ab und zu mal helle Momente und entscheidet ein Spiel für seine Manschaft aber am Ende wirds da trotzdem nie einen Pokal geben.

  • drago

    Also sowas! Der Herr LH muss sich schon wieder ärgern. Zuerst diesenegative Presse und jetzt diese Regierung in Rom. Nie wird man gelobt. Und dabei macht man es ja so gut.

  • hastalavictoriasiempre

    „Ich habe das RS aus Rom eher so verstanden, dass man Schüler nicht vom Unterricht fern halten darf, sollte er den Test verweigern.“

    Genau, so ist das. Hat unser LH aber wohl nicht ganz Verstanden. Oder will er etwa erreichen, das diese „Testverweigerer“ in Südtirol dann doch zuhause bleiben müssen?
    Für so eine Kompetenz sollte man den Patscher einsperren und net er die Schüler.

  • itstime

    Frage mich ob überhaupt etwas Geld kommt, da das Bundesverfassungsgericht die Ratifizierung der Finanzierung des europäischen Wiederaufbaufonds durch Deutschland ausgesetzt hat.

  • ketihr.

    genau Klarheit…. haha…. das wünschen wir uns Alle!!

  • in3dzz

    Nach mehr als einem Jahr
    Periodische Schließungen
    Händewaschen
    Desinfizieren
    Plexiglas
    Abstand halten
    Maske aufsetzen — Selbstgemacht, dann chirurgisch und jetzt ffp2
    Testen
    Was hat sich geändert?

  • batman

    Wer sagt denn das die Tests richtig funktionieren?

  • corona

    Der Herr LH ärgert sich in letzter Zeit immer öfter und mehr… 😉
    Ich empfehle dreierlei:
    – abends Baldriantropfen für den erholsamen Schlaf
    – tagsüber Johanniskraut für die Gelassenheit (ist nicht umsonst als „Alpen-Joint“ bekannt)
    – jederzeit den Blick aufs eigene Gehaltskonto, da vergeht ihm das Ärgern sicher!

  • stoanscheisserkoarl

    Vielleicht sollte er Job wechseln, wenn ihn alles anwiedert!

  • wollpertinger

    Ich bin sowohl politisch als auch persönlich ein erklärter Gegner des Landeshauptmannes, den ich als moralisch absolut minderwertig kennengelernt habe. Trotzdem ärgert es mich, wenn man ihm jetzt Fehler unterstellen will, für die er nichts kann. Er hat in der Corona-Epidemie verhältnismäßig gut agiert, das muss man neidlos anerkennen. Für die Rücksichtslosigkeit seiner Untertanen (siehe Meransen) kann man den Landeshauptmann nicht veranwortlich machen.

  • george

    Mich wundert es gar nicht, wenn der LH sich über all die frechen, widerlichen und dummen Bemerkungen ärgert. Er kann sich mit seinen Beratern ständig um Lösungen mühen und eine Menge an Leuten scheren sich darum nicht und hintertreiben auch noch unsinniger Weise jegliche Schutzmaßnahme zum Schaden all der anderen. Dafür sollte man sie eigentlich strafen und sich nicht nur ärgern.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen