Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Allergie & Corona

Allergie & Corona

Die Nase juckt, die Augen tränen: Die ersten Pollen machen einigen Südtirolern bereits zu schaffen. Haben Allergiker ein höheres Corona- und Impfrisiko?

von Lisi Lang

Die tiefen Temperaturen der vergangenen Wochen haben den Blühbeginn windblütiger Bäume und Sträucher verzögert, der Jänner war deswegen so gut wie pollenfrei. Mit den Temperaturen steigt nun aber auch die Pollenbelastung in der Luft, zum Leidwesen der Pollenallergiker in Südtirol.

In Zeiten von Corona bekommt das Thema Pollenallergie eine neue Brisanz. Die Experten können aber beruhigen: Allergiker, sowie gut eingestellte Asthmatiker haben kein höheres Risiko, an Covid-19 zu erkranken. „Das Virus selbst ist für einen Allergiker oder Asthmatiker überhaupt nicht gefährlicher und auch die bisher bekannten Mutationen sind zwar ansteckender, allerdings sind auch diese für Allergiker oder Asthmatiker nicht gefährlicher“, erklärt Klaus Eisendle, Immunologe und Allergologie-Primar in Bozen.

Allergiker haben nämlich kein schwächeres Immunsystem als andere Menschen und deswegen brauche man sich auch keine zusätzlichen Sorgen machen. „Es konnte bislang auch nicht nachgewiesen werden, dass Asthmatiker oder Allergiker ein höheres Risiko für schwere Krankheitsverläufe haben – man kann also auch hier davon ausgehen, dass das Risiko ähnlich ist“, erklärt Klaus Eisendle.

Und wie sieht es bei den Impfungen aus?

LESEN SIE MEHR IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen