Du befindest dich hier: Home » Kultur » „Dance of Fire and Rain“

„Dance of Fire and Rain“

Die Rockgruppe Feline Melinda veröffentlicht ein Home-Video zur ihrem Song „Dance of Fire and Rain“.

Corona zwingt auch die Rockgruppe Feline Melinda, bestehend aus Rob Irbiz (Stimme, Rhythmusgitarre),
Chris Platzer (Schlagzeug, zweite Stimme) Christian Gschnell (Bassgitarre)
HeadMatt (Solo- und Rhythmusgitarre) und seit über dreißig Jahren ununterbrochen aktiv, in den Lockdown. Eigentlich war für 2020 ein neues Album vorgesehen, doch das musste notgedrungen auf Eis gelegt werden. Dem Motto „In der Ruhe liegt die Kraft!“ folgend, hat die Band jedoch in ihrem breitgefächerten Repertoire gesucht und wurde mit „Dance of Fire and Rain“ – so der Titel des Songs des gleichnamigen Albums – fündig: ein Song, der symbolisch und bestens in diese „stürmische Zeit“ passt.

Mit HeadMatt, dem Trentiner Sologitarristen der Gruppe, waren keine Treffen erlaubt, also hat man sich dafür entschieden, die Videoaufnahmen der Bandmitglieder zuhause aufzunehmen und das Rohmaterial anschließend in einem Videoclip zusammenzuführen.

Auf Effekte, bzw. einer Story wurde verzichtet, sodass Musik und Text, die in aufwendig produzierten Videoclips durch den visuellen Aspekt oft in den Hintergrund geraten, bei „Dance of Fire and Rain“ (Tanz des Feuers und Regens) umso mehr an Raum und Präsenz gewinnen. Das melodische Lied mit dem einprägsamen Refrain handelt von den Ur- Elementen Feuer und Wasser, von der ungebrochenen Macht und Gewalt, aus denen das Universum und das Leben entstanden sind. Die oft als destruktiv empfundenen und gefürchteten Kräfte bestimmen seit jeher den Werdegang der Natur; ohne sie gäbe es keine Erneuerung, keine Veränderung, keine Zukunft.

„Dance of Fire and Rain“ ist aber auch ein Spiegel der turbulenten  Gegenwart, ein Auf und Ab der Gefühlswelten. Die Flamme der Zuversicht brennt. www.felinemelinda.com

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen