Du befindest dich hier: Home » News » Kommt jetzt Draghi?

Kommt jetzt Draghi?

Sergio Mattarella (Foto: Quirinale)

Die Regierung Conte ist gescheitert. Staatspräsident Sergio Mattarella will Ex-EZB-Präsident Mario Draghi ersuchen, eine Regierung der nationalen Einheit zu führen.

Mario Draghi ist für Donnerstagmittag in den Quirinal eingeladen worden.

Nach den gescheiterten programmatischen Verhandlungen zwischen den bisherigen Koalitionsparteien will Staatschef Mattarella Neuwahlen in Krisenzeiten unbedingt vermeiden.

Ziel ist es, eine Regierung der nationalen Einheit unter der Führung des Ex-EZB-Präsidenten zu bilden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (40)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • yannis

    Herr Mattarella, wieso gehen Neuwahlen in Krisenzeiten nicht ?
    Was ist denn eine Regierungskrise ?
    wohl doch auch eine Krise „auf Zeit“, oder was ? Wird die Krise mit solchen „Durchwurschteln“ etwa verkürzt ?
    Italien mutiert dadurch schon seit geraumer Zeit zum „failed state“

    • tiroler

      Bei den Neuwahlen werden die Parlamentarier halbiert. Dass das die Sesselkleber nicht wollen dürfte klar sein

    • kirke

      Mit Draghi kommt auch die Sicherheit zurück!
      Die Sicherheit, dass noch viel mehr Geld von den Ärmeren zu den Reichen fließt und alle Rechte von Arbeitnehmern abgeschafft werden.

      • ostern

        @kirke
        Die Arbeitnehmer muessen noch mehr Steuern zahlen, damit
        die südtiroler Bauern „überhaupt keine“ Steuern mehr zahlen.
        Danke SVP!!! Arbeitnehmervertreter im Land schlaft weiter!!!

    • besserwisser

      @yannis: eine legislaturperiode geht über 5 jahre, das ist gesetzlich festgeschrieben. der staatspräsident muss als vermittler versuhen innerhalb dieser periode handlungsfähige mehrheiten zu ermitteln. es ist nicht seine aufgabe bei stimmungswechseln bei den umfragen jedesmal neuwahlen auszurufen nur weil sich die jeweilige opposition (natürlich ganz uneigennützig :-)) gerade wünschen würde.
      fakt ist: der trog bleibt der gleich, alle die jetzt wiedermal den staat zugrunderichten bleiben am trog….

      • yannis

        @besserwisser,
        gar keine Frage,
        aber wie viel Zeit und Geld wird mit diesen“Versuchen “ eine Mehrheit zu bilden, verschwendet ?
        Och eh egal da Italiens Regierungen ohnehin nicht viel länger als 14 Monate überdauern.
        Von daher ist Conte ohnehin schon übern „Zeitplan“ hinaus.

  • stefan1

    Es braucht sofortige Neuwahlen, eine Koalition aus Pd, 5 Sternen, Grünen und Linken wird gegen die rechsextremen Irren gewinnen und der liberal chick Renzi fliegt endlich aus dem Parlament !

    • yannis

      also praktisch der gleiche Haufen wie bisher, dann hat Mattarella recht, Neuwahlen überflüssig !

    • summer

      @stefan1
      Zu Neuwahlen bin ich anderer Meinung, aber schwarze Tante und grünen Hanswurst brauchen wir keinen.
      Renzi hat sich in seiner Egomanie selbst abgeschossen, denn für wie blöd hält er uns? Er vertraue auf die Weisheit des Staatspräsidenten, hat aber vorher in den Konsultationen aber nicht auf seine Weisheit gehört.
      Renzi ist tatsächlich nur ein reiner Pausenclown.

      • stefan1

        Es ist einfach nicht vorstellbar, dass in einem Land wie Italien ein Clown wie Renzi mit knapp 2% die Geschicke so maßgeblich mitbestimmt.
        Da der PD ja leider schon wieder Draghi unterstützen will, wird es eh keine Neuwahlen geben.
        Und eine Allparteienregierung kann in Italien ja eh mie funktionieren, man würde nur streiten den ganzen Tag.
        Speziell wenn man der schwarzbranuen Tante dann noch die alleinige (oder fast)Opposition überlässt..

        • summer

          @stefan1
          Absolut Ihrer Meinung, ja ich hoffe selbst bei Neuwahlen, dass Mittelinks gewinnen würde, weil die Kleinstparteien keine Chance hätte.
          Natürlich hoffe ich stark, dass Renzi in der Versenkung verschwindet, wo er hingehört.
          Was bleibt aber dem PD anderes als Draghi zu unterstützen, letztlich ist der PD immer bereit gewesen, für staatliche Verantwortung einzuspringen. Nur ausgemacht ist Draghi, der Anwalt der Reichen noch lange nicht, den M5S kann doch niemals so einen unterstützen, dann müsste der PD mit den Rechten Draghi stützen. Für mich auch ein No Go.

          • stefan1

            Er muss ja auch erstmal die Mehrheit bekommen. Das positive daran ist dass seine Wahl das rechtsextreme Lager sprengen wird, da Forza Italia bei Neuwahlen auch untergehen würde.
            Auf der anderen Seite eine PD-Lega-Forza Italia- plus kleinere Parteien Regierung dürfte eigentlich gar keinen gemeinsamen Nenner haben, dazu sind die Unterschiede zu groß und ich kann mir nicht vorstellen, dass Draghi den Hampelmann Salvinis spielen will

    • hallihallo

      stefan1, die meinungsforscher sagen aber genau das gegenteil von dir.
      5 sterne nur mehr die hälfte und mehrheitlich mitte-rechts. deswegen und auch weil viel weniger parlmentarier gewählt werden, wollte man unbedingt ein conte ter.

      • stefan1

        Die Umfragen sehen ein Kopf an Kopf Rennen voraus, speziell weil die Liberal Koalition aus Renzi, Bonino und Calenda keine ernsthaften Chancen haben und ihre Wähler am Ende auch den Mittelinksblock wählen werden um eine rechtsextreme Regierung zu verhindern

  • andreas

    Es ist nur zu begrüßen, wenn Mattarella hier im Forum mitliest, wobei er sich die Sondierungsgespräche eigentlich hätte sparen können. 🙂 🙂 🙂

  • criticus

    Ob Draghi der Richtige ist?? Danke Renzi!

  • positivegedanken

    Natürlich wehren sich die Parlamentarier gegen Neuwahlen. Immerhin verlieren dann einige davon ihren Sessel. Um den Karren in Italien aus dem Dreck zu ziehen, keine Ahnung wer das auch nur ansatzweise im Stande wäre . Wir sind und bleiben ein Gespött. In Zeiten wie diesen haben diese Zig…. nichts besseres zu tun als zu streiten…

  • emma

    a posto siamo! diese ju..nnase hat schon uns eurosparer ruiniert

  • batman

    LUSTIGE DEMOKRATIE!
    DAS VOLK WIRD GAR NICHT MEHR GEFRAGT

    GELD REGIERT DIE WELT

    https://m.youtube.com/watch?v=3KNY_EAp3dU.

  • vinsch

    Renzi hat also das im Schilde gehabt … Denn bei Neuwahlen gibt es de facto seine Partei ja nicht mehr, also hat er sicher einen guten Job in Aussicht bei einer der Banken und dafür kommt jetzt Draghi …

  • batman

    GERALD CELENTE

    „Ich bin übrigens ein politischer Atheist. Ich glaube nicht an Märchen, ich bin ein erwachsener Mensch. Wenn irgendjemand glaubt, die Politiker werden uns retten, der begeht Selbsttäuschung oder ist ein Kind. Und dieser Selbstbetrug ist sehr ausgeprägt in Amerika. Die Menschen sind sehr hoffnungsvoll, dass der neue Präsident irgendwie eine Veränderung bewirken wird.“

  • homoerektus

    goldman sachs lässt Grüßen .

  • tirolersepp

    Wenns schwierig wird kommt Monti – ehh Draghi – war doch nicht anders zu erwarten !

  • pingoballino1955

    Renzi Arabia-80.000 Dollar kasssiert für ein Referat in Riad um den Saudis den A………..zu lecken inmitten der Staatskrise die er selbst heraufbeschworen hat. Man sollte ihn aus dem Land weisen!

  • sepp

    neuwahlen noa seinmo amol a poor südtiroler politiker los dei inrom sein und nix tien

  • normalsterblicher

    Staatspräsident Mattarella, der Vernünftigste von allen, hat gestern Abend der ganzen Nation klar und deutlich erklärt, aus welchen Gründen er derzeit die Ausrufung von Neuwahlen nicht verantworten kann und will.

  • yakari

    Hätte Mattarella die Gelenkigkeit und die Kraft jüngerer Tage, müsste er jeder/m einzelnen dieses realitätsfernen egoistischen Schlangenhaufens persönlich in das Hinterteil treten.

  • homoerektus

    In Italien gibt es 2 Pandemien, die Corona seit 2020 und die schlimmste seit Ende des 2 Weltkriegs und Varianten des Virus sind mittlerweile so viele geworden das keine Impfung gefunden werden kann, leider. Die einzige Waffe gegen diesen Virus hat China entdeckt.

  • franz1

    Jo die 5* Partei isch nicht zum Regieren fähig, lauter Schreier und Möchtegerne…
    Di Maio als Außenminister (?) ein Versager alle anderen auch nicht besser..
    Van Renzi gor nit zu reden – ein Vollpfosten, hoffentlich lässt er Federn mit der Boschi….

  • prophet

    Italien wor Jo schun beim unter gian, ids mit Draghi am Ruder..
    Geht’s hollt noumol schneller!

  • tirolersepp

    In 75 Jahren – 67 Regierungen – das sagt doch alles !!!

    Hopfen und Malz ist da verloren !!!

  • george

    Ihr tut geradezu so als ob ihr die Regierung bilden könntet.
    Ihr meint wohl die Heilsbringer zu sein.

  • batman

    DRAGHI wird das Eintrittsalter für Rentner herabsetzen die Renten erhöhen die Steuern senken die Gehälter erhöhen
    Null Zins für Kredite einführen Lohnnebenkosten erhöhen Sozialhilfe erhöhen Vermögenssteuern erhöhen Erbsteuer erhöhen Schulden erlassen usw.

  • batman

    und Schuldenschnitt für Italien bei den Gläubigern einfordern

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen