Du befindest dich hier: Home » Sport » Reise nach Fermo

Reise nach Fermo

Der FC Südtirol gastiert am Samstag im Bruno Recchioni-Stadion von Fermo. Der Anpfiff erfolgt um 15 Uhr.

Nach zwei aufeinanderfolgenden Matches in Bozen steht für den FC Südtirol am Samstag, 30. Jänner das nächste Auswärtsspiel an. Die Weißroten gastieren im Rahmen des zweiten Rückrundenspiels in den Marken bei Fermana. Der Anpfiff des Matches im Bruno Recchioni-Stadion wurde für 15 Uhr festgesetzt.

DIE AUSGANGSLAGE

Mit 40 Zählern ist der FC Südtirol aktueller Spitzenreiter der Gruppe B. Dank der Siege gegen Vis Pesaro und Ravenna und dem Remis in Cesena konnten die Weißroten zuletzt sieben Punkte einfahren. Mit einer Tordifferenz von 32:13 stellt der FCS sowohl den zweistärksten Angriff, als auch die zweitsicherste Defensive der Meisterschaft.

DAS AUFGEBOT

Leandro Greco hat seine Gelbsperre abgesessen und kehrt ins Aufgebot zurück. Somit steht Coach Stefano Vecchi am Samstag der gesamte Kader zur Verfügung.

DIE GESCHICHTE DES GEGNERS

Der Fußballclub Fermana wurde im Jahr 1920 konstituiert, musste jedoch in den Jahren 2006 sowie 2013 neu gegründet werden. Was die jüngste Vergangenheit betrifft, gewannen die Gelb-Blauen in der Saison 2016/17 den Kreis F der Serie D und kehrten somit in den Profifußball zurück. Die letzten drei Serie C-Meisterschaften beendete Fermana entsprechend auf dem 14., 10. und 11. Tabellenplatz. Den Höhenpunkt der Vereinsgeschichte erreichten die „Canarini“ in der Saison 1999/00, als sie zum ersten und einzigen Mal an der Serie B teilnahmen

DER GEGNER

Fermana belegt zurzeit mit 22 Punkten den 14. Tabellenplatz. Die Gelb-Blauen konnte in den vergangenen eineinhalb Monaten, seit der Einstellung von Coach Giovanni Cornacchini, konstant punkten (drei Siege und drei Unentschieden). Lediglich am letzten Wochenende ging Fermana leer aus: Das Team aus den Marken unterlag Mantua auswärts mit 1 zu 0, musste aber bereits in der siebten Spielminute einen Platzverweis hinnehmen. Aktueller Top-Torschütze von Fermana ist Außenstürmer Samuele Neglia mit sechs Treffern.

DIE BILANZ

Die Südtiroler konnten vier der sieben bisherigen Matches gegen Fermana gewinnen. Bei den anderen Begegnungen gab es zwei Unentschieden und einen Sieg für die Gelb-Blauen. Das Hinspiel in Salò gewann der FC Südtirol verdient mit 3 zu 0: Beccaro, El Kaouakibi und Casiraghi die Toschützen.

DER SCHIEDSRICHTER

Als Referee der Begegnung wurde Herr Daniele Rutella festgesetzt. Assistiert wird der Unparteiische aus der Sektion Enna von den Linienrichtern Dario Garzelli (Livorno) und Francesco Santi (Prato) sowie dem 4. Offiziellen Ermanno Feliciani (Teramo).

TV-ÜBERTRAGUNG

Das Match zwischen Fermana und dem FCS wird live auf ElevenSports (Abo) übertragen. Weiters kann die Begegnung auf dem Live Score des FC Südtirol (fc-suedtirol.com/liveticker) und auf Radio Dolomiti verfolgt werden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen