Du befindest dich hier: Home » Kultur » Zeit für Weiterbildung

Zeit für Weiterbildung

Foto: lpa

Trotz coronabedingter Beschränkungen haben Südtirols Kursanbieter ein reichhaltiges Fortbildungsprogramm 2021 zusammengestellt, das in der Sammelbroschüre „Zeit für Weiterbildung“ veröffentlicht ist.

Auch wenn Präsenzveranstaltungen derzeit nicht möglich sind, arbeiten die Fortbildungsveranstaltenden weiter und haben für das kommende Frühjahrssemester ein reichhaltiges Bildungsangebot zusammengestellt.

Gerade in Zeiten der beschränkten sozialen Kontakte können Bildungsveranstaltungen – wenn auch auf Distanz – einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung beim Umgang mit der aktuellen Krise darstellen.

Ein wichtiges Zeichen zum Welttag der Bildung am 24. Jänner

Die Weiterbildungsbroschüre „Zeit für Weiterbildung“ des Landesamtes für Weiterbildung bietet seit Jahren einen umfassenden Überblick über die Angebote der privaten und öffentlichen Kursanbieter deutscher Sprache in Südtirol.

Die Veröffentlichung der Broschüre fällt heuer mit dem internationalen Tag der Bildungzusammen, der seit 2019 jedes Jahr am 24. Jänner begangen wird.

Der Tag soll daran erinnern, dass sich die gesamte Weltgemeinschaft mit der Nachhaltigkeitsagenda dazu verpflichtet hat, bis 2030 für alle Menschen eine „inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung zu gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle zu fördern“.

Neben bewährten, auch neue Angebote

Das reichhaltige Angebot in der Fortbildungsbroschüre zeigt, dass die Anbieter trotz Einschränkungen aktiv und kreativ an qualitativen und auf die Anforderungen der Menschen zugeschnittenen Bildungsangebote gearbeitet haben und weiter arbeiten.

Neben klassischen Workshops, Kursen und Seminaren im Bereich Sprachen, Gesundheit, Kultur oder beruflicher Qualifikation, gibt es auch Angebote zum besseren Umgang mit der aktuellen Situation, Schulungen der digitalen Kompetenzen oder Angebote für berufliche Neuqualifizierungen. Ausgebaut wurden zudem die vielfältigen, in den letzten Monaten erprobten, Lernformen im Netz, die es den Teilnehmenden ermöglichen, ganz bequem von Zuhause aus an einer Veranstaltung teilzunehmen.

Online über aktuelle Änderungen informieren

Während die Broschüre handlich und übersichtlich einen Überblick über die Angebote gibt, muss auch in den kommenden Monaten flexibel auf aktuelle Entwicklungen reagiert werden. Dabei kann es zu Terminverschiebungen kommen. Stets aktualisierten Informationen erhalten Interessierte auf dem Weiterbildungsportal im Südtiroler Bürgernetz unter www.weiterbildung.buergernetz.bz.it oder direkt bei den jeweiligen Veranstaltern.

Corona-Krise wirft Frage der Bildungsgerechtigkeit auf

Die Corona-Krise hat die Fragen der Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit besonders in den Brennpunkt gerückt. Der Wechsel des Präsenzunterrichts in den Fernunterricht an vielen Schulen und die Stilllegung von Präsenzkursen in der Erwachsenenbildung machen den Ausschluss bildungsbenachteiligter Personen besonders sichtbar und haben eine Zunahme sozialer Ungleichheiten zur Folge.

Angesichts der sich rasant wandelnden Anforderungen stellt das lebensbegleitende Lernen eine Notwendigkeit dar. Mit der Veröffentlichung der Sammelbroschüre will das Amt für Weiterbildung ein Signal geben und zur Weiterbildung animieren.

Die aktuelle Frühlingsbroschüre kann in den Weiterbildungsorganisationen, Raiffeisenkassen, Bibliotheken und Landesämtern abgeholt werden, telefonisch unter 0471-413395 sowie auf der Landeswegseite zur Weiterbildung unter Publikationen bestellt werden und wird in ganz Südtirol kostenlos zugeschickt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen