Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Chronik » Vom Schlamm mitgerissen

Vom Schlamm mitgerissen

Ein Feuerwehrmann aus Winnebach hat sich am Mittwoch bei einem Einsatz verletzt. Er wurde von Schlammmassen 200 Meter mitgerissen.

Am Mittwochvormittag wurde ein Feuerwehrmann aus Winnebach bei Aufräumarbeiten nach den starken Niederschlägen vom Dienstag von Schlammmassen rund 200 Meter mitgerissen, ein zweiter Feuerwehrmann wurde von Geröll und Schlamm erfasst und bis über die Hüfte eingeschlossen.

Die anwesenden Feuerwehrleute konnten die Kameraden umgehend aus ihrer misslichen Lage befreien.

Ein Feuerwehrmann blieb unverletzt, während ein zweiter mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 2 ins Krankenhaus gebracht wurde.

Glücklicherweise erreichte den Landesfeuerwehrverband am späten Nachmittag die gute Nachricht, dass sich der Mann dank der schnellen Kameradenrettung und der guten Schutzausrüstung bis auf einige Prellungen und eine kleine Schnittwunde keine gröberen Verletzungen zugezogen hatte und das Krankenhaus am Donnerstag wieder verlassen kann. 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • thefirestarter

    dank der schnellen Kameradenrettung und der guten Schutzausrüstung

    Gute Kameraden sind unbezahlbar, leider bald auch die Schutzausrüstung.
    Pro Mann kann man je nach Model/Ausführung in Südtirol mit 2000 – 3000 Euro rechnen.
    Da dieses Jahr und so wie es aussieht auch nächstes Jahr mit keinen Feuerwehrfeste zu rechnen ist haben die Freiwilligen Probleme sich selbst zu finanzieren.
    Es darf aber bei der Sicherheit kein sparen geben!
    Hier ist die öffentliche Hand gefragt.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen