Du befindest dich hier: Home » Politik » Die große Verlegenheit

Die große Verlegenheit


Paul Köllensperger hat angekündigt, den Privilegien der Landesregierung den Garaus zu machen. Wegen der 600-Euro-Affäre legt er das Gehälter-Thema auf Eis – und konzentriert sich auf seine neue Firma.

von Matthias Kofler

Die kämpferische Pressemitteilung des Team K ist keine drei Monate alt: Darin kündigte Parteichef Paul Köllensperger für September einen Beschlussantrag zur Abschaffung der – seiner Meinung nach – ungerechtfertigten steuerfreien Spesenpauschalen von LH Arno Kompatscher und Co. an. „Denn die Landesregierung verdient einen guten Teil ihres Geldes als Spesenpauschalen, ohne dafür Steuern zu bezahlen“, so der Landtagsabgeordnete.

Anlass für den Gehälter-Streit waren die Polemiken um die Luxuspension von Franz Ploner, der eine Rente von 15.000 Euro brutto im Monat bezieht und aufgrund eines Regionalgesetzes keine zusätzliche Abgeordneten-Entschädigung erhält. Ploner ersuchte damals die Regierungspartei Lega, das entsprechende Gesetz abzuändern, was ihm im Landtag den Vorwurf einbrachte, geldgierig zu sein.
Der Monat September neigt sich mittlerweile dem Ende zu – doch vom groß versprochenen Beschlussantrag zu den Spesenpauschalen der Landesregierung fehlt jede Spur. In der September-Sitzung schaffte es das Thema nicht auf die Tagesordnung des Landtags. Kürzlich kamen die Fraktionssprecher zusammen, um die Tagesordnung für Oktober festzulegen. Auf Wunsch von Paul Köllensperger wurde der entsprechende Beschlussantrag auf den 141. Platz zurückgereiht – mit der Folge, dass er in dieser Legislaturperiode wohl nicht mehr behandelt wird.

Warum hält Köllensperger nicht sein Wort? Im Landtag geht man davon aus, dass sich der Team-K-Frontmann nach seiner undurchsichtigen Rolle als Schutzmasken-Vermittler und der 600-Euro-Affäre, die sein Ansehen als „Saubermann“ schwer beschädigt haben, keiner öffentlichen Debatte zu den Politiker-Privilegien mehr stellen will. Diese wäre kontraproduktiv, da alle Vorwürfe, die er gegen Arno Kompatscher und Co. vorbringen würde, wie ein Bumerang auf ihn zurückkommen würden. Zwar hat Köllensperger sein Ansuchen um die INPS-Corona-Nothilfe als „Fehler“ bezeichnet. Südtiroler Politiker hätten schon viel schlimmere Vergehen begangen, ist der Team-K-Vorstand überzeugt. Das enttäuschende Abschneiden seiner Bewegung bei den Gemeindewahlen hat aber deutlich gemacht, dass die WählerInnen Köllensperger dieses Missgeschick (noch) nicht verziehen haben.

Die Gelben wollen mit ihrem Antrag zudem unter dem Teppich kehren, dass auch Fraktionssprecher Paul Köllensperger (1.100 Euro) und Präsidialsekretärin Maria Elisabeth Rieder (1.200 Euro) seit Beginn dieser Legislaturperiode eine steuerfreie Funktionszulage erhalten. Dabei hatte Köllensperger noch am Tag der Landtagswahlen angekündigt, auf diese Zulagen verzichten zu wollen: „Wir werden gleich zu Beginn einen Antrag zur Abschaffung der steuer- freien Gehaltskomponenten einreichen. So bleibt nur noch der normale Gehalt eines Politikers, alle anderen Privilegien weden abgeschafft. Sollte der Antrag abgelehnt werden, werden wir als Fraktion dieses Geld zurückgeben“, so der Parteichef im Oktober 2018. Doch Theorie und Wirklichkeit klaffen hier weit auseinander. Nach Auskunft des Landtagspräsidiums verzichten Köllensperger und Rieder „nur“ auf die Hälfte ihrer Zulage, Köllensperger auf 572 Euro, Rieder auf 624 Euro.
Kohärenz sieht freilich anders aus.

Da Köllensperger für die stärkste Oppositionspartei immer mehr zum Problemfall zu werden scheint, arbeitet das Team K bereits an einer erneuten Umbenennung. Um die mit dem Namensgeber verknüpften Affären in den Hintergrund zu rücken, soll das „K“ aus dem Namen gestrichen werden. Als Alternative wird unter anderem der Name „Team Südtirol“ gehandelt.

Köllensperger konzentriert sich stattdessen auf seine neu gegründete Firma. In seiner Rechtfertigungserklärung für das 600-Euro-Ansuchen hatte der Landtagsabgeordnete erklärt, während des Lockdowns im April „nach einem 14-Stunden-Arbeitstag“ seinen Steuerberater aufgesucht zu haben, um mit ihm über den staatlichen Ecobonus zu sprechen. Diese Behauptung stellte sich jedoch als falsch heraus, da die römische Regierung erst Ende Mai den Ecobonus beschlossen hatte. Vielmehr diskutierte Köllensperger mit seinem Steuerberater damals wohl über die neue, im IT-Bereich tätige Firma „Backwind GmbH“, die am 22. April 2020 gegründet und am 18. Mai 2020 ins Register der Handelskammer eingetragen wurde. Das Gesellschaftskapital beträgt 10.000 Euro. Köllensperger hält 43,75 Prozent der Firmenanteile, seine beiden Miteigentümer Robert Huber und Wolfgang Sparber je 43,75 Prozent bzw. 12,5 Prozent.

Paul Köllensperger erklärte stets, dass er Politik nur „auf Zeit“ machen wolle. Vielleicht kehrt der Oppositionschef schneller in die Privatwirtschaft zurück, als bislang angenommen. Für die Tageszeitung war der Team-K-Chef gestern nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (89)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • stefanhhh

    Unser tägliches TK Bashing gebe uns heute … Liebe TZ dass eine Zeitung die angetreten ist sich gegen die Macht zu stellen seit Jahren versucht medial die Opposition fertig zu machen ist schon ein Stück. Bei den freiheitlichen ist es euch gelungen.

    Team K scheint einigen hier im Lande zu gefährlich zu sein.

    Muss euch journalisten das Team fragen welche Anträge sie wann einbringen?

    Die Suppe mit dem angeblichen Masken Skandal schmeckt mehr als fad inzwischen und wurde für euch zum medialen Rohrkrepierer.

    Heute Faistenauer in der print Ausgabe mit einer Geschichte die jeglicher Notwendigkeit entbehrt.

    Und ob Paul K eine Firma gründet oder nicht ist doch völlig irrelevant. Schreibt ihr auch darüber ob Vallazza einen neuen Stall baut oder tauber den Wellnessteil ausbaut. Seien wir froh dass auch diese Leute Arbeitsplätze schaffen, während ihr schreiber von unseren Steuern lebt

  • rota

    Geld regiert die Welt, über Moral streiten nur die armen Sünder.

  • pingoballino1955

    Schreibt doch mal über die RIESENSKANDALE der SVP! Alle hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Liste Reinhold lesen,lohnt sich !

  • zusagen

    Da möchte jemand nicht nur über Recht und Unrecht bestimmen, sondern auch was gut und böse, am liebsten gar Sünde ist. Ein Herr Köllensperger gibt zu, dass es nicht richtig war die 600 Euro zu kassieren und hat daraf entsprechend reagiert. Dasselbe Bekenntnis wünschte ich mir ebenso von den SVPlern, bei deren etlich hohen Löhnen für wenig Arbeit bei weitem bedenklicher sein sollte. Solange sich die, wie es scheint, die Gesetze nur schustern sind sie für mich noch lange nicht Recht. Jetzt da Herr Köllensperger doppelt und dreifach bestraft werden soll, frag ich mich ob das nach dem unmoralischem SVP-Moralverständnis passiert. Dementsprechend kann Herrn Köllensperger nur geraten werden einzukassieren was noch zu kassieren ist. Mit einer gesunden Vorstellung von Recht und Moral hat er in Südtirol wohl nichts mehr zu melden

  • andreas

    Wer wie Köllensperger die moralische Latte so hoch hängt und dessen Politik andere anprangern ist, muss halt auch damit leben, wenn bei ihm genauer hingeschaut und bei Fehlverhalten mit hämischer Schadenfreude darüber berichtet wird.

    Das wars für die so furios gestartete „Alternative für Südtirol“, welche bei genauerem Hinsehen eigentlich nie eine war.
    Bezeichnend ist, dass seine Anhänger/Wähler nicht auf die Vorwürfe eingehen, sondern sich des SVP üblichen schönreden und ablenken bedienen.

    Dass Köllensperger nun wohl beleidigt ist und sich als Opfer gibt, ist durchaus üblich.
    Er wird voraussichtlich von Hexenjagd, ungerechter Behandlung und Berichterstattung, usw. sprechen und wohl auch von irgendwelchen „Mächten in Südtirol“, welche ihn weghaben wollen.

    Ich denke aber, der Grund ist viel banaler, er hat es selbst versemmelt…..

    • george

      Dass ihr, die ihr diese Hexenjagd veranstaltet habt, die Leute total verwirrt habt und dieselben Vergehen anderer verblendet habt, das will euch wahrscheinlich nicht eingehen. Und das tut ihr immer und immer wieder mit allen medialen Mitteln und im alten versteckten Spiel, wenn wieder einmal eine neue Kraft aufkommen würde, die der alles bestimmenden Partei ein klein wenig Gegengewicht entgegensetzen könnte. Eure Gehirnwäsche ist horrend und beängstigend ähnlich jener, wie sie im vorigen Jahhundert geherrscht hat, wo nur eine Richtung bestimmend war.

  • andreas

    Köllensperger ist politisch verbrannt, nimm es einfach mal zur Kenntnis.
    Seine Politik steht und fällt mit seiner Glaubwürdigkeit und die hat er leichtfertig verspielt, aus welchen Gründen auch immer.

    • andreas

      Der Kommentar galt @george, dessen Kommentar gelöscht wurde.

      • george

        Ja, das soll freier Journalismus sein, wenn gleich schon eine kleine Kritik zur Richtung und Arbeitsweise eines dort Schreibenden sofort zensuriert und gelöscht wird?

        • summer

          JERGILE JERGILE
          Du bist wie P., erhebst selbst für dich super Kommentare zuschreiben und super Niveau zu haben, aber die TZ löscht deine Kommentare?
          Das sagt alles: JERGILE hält sich für einen Saubermann und wird so ausfällig in Kommentaren, dass sie gelöscht werden müssen, weil sie gegen die Nettiquette verstoßen.
          Nun ist er ertappt mit dem Finger im Marmeladenglas und beruft sich auf freien Journalismus: die nächste gehörige Selbstüberschätzung: er hält seine Kommentare für freien Journalismus und nicht für freie Meinungsäußerung. Ich habe ja so Recht:
          JERGILE JERGILE
          Du oltes SCHERGILE
          Bisch a geistigs ZWERGILE
          Gruß aufs BERGILE

          • george

            ’summer‘, du abgedroschener JERGILE SCHERGILE-ZWERGILE-BERGILE Schreier, schreib keinen Blödsinn. Bin weder mit Paul vergleichbar noch mit dem verbunden und auch nicht mit dem Finger im Marmeladenglas ertappt worden. Vielmehr hat ein Journalist es nicht vertragen, bei abgedroschenen Nachrichten ertappt worden zu sein und gemeint mit dem Löschen alles besser machen zu können.
            Schönen Gruß an ’summer‘ im TALILE, wo ich eigentlich auch zuhause bin.

          • summer

            Na JERGILE JERGILE
            Bisch a oltes SCHERGILE
            Zudem a geistigs ZWERGILE
            Gruß aufs BERGILE

  • issy

    tra il dire e il fare c’è di mezzo il mare

    Das Team K hat sich Stimmen mit dem Versprechen die Politikerprivilegien abzuschaffen erkauft und liefert jetzt nicht.

    Das wars dann wohl

  • lois

    Ach der gute PK, wie tief ist er gefallen… 🙂
    …doch verwundern tut’s mich nicht im Geringsten: Wenn jemand mit der Überzeugung startet, allen moralisch vollkommen überlegen zu sein, so kommt der Hochmut eben vor dem Fall… letzterer ist bereits eingetreten… die moralische Instanz ist damit dahin und mit ihr auch die selbstproklamierte Alternative für Südtirol… nach dem Motto: lieber den Schmied als den Schmiedlein… Skandale hin oder her: die SVP hat zumindest in den letzten 70 Jahren dieses Land zum Wohlstand geführt… beim TK hingegen gibt’s, außer große Parolen, denen sie selbst nicht einmal gerecht werden, nicht viel vorzuweisen… da wird auch eine Änderung des Namens nichts bringen…

    • leser

      Lois
      Den wohlstand hat nicht due SVP gemacht sondern ein grossteil unserer eltern, die grossfamilien gezeugt haben, diese aufgezogen haben, wo grossteils der nachbar mit hilfe eingesprungen ist
      Wenn ich an meine kindheit zurückdenke, kenne ich die parteifunktionäre nur als lügende gaukler, due schon damals versranden haben, wie man als soldat in der partei profit schöpfen konnte
      Das hat sich bis heute nicht geãndert

      • lois

        @leser …ich hab auch nicht geschrieben, dass die SVP den Wohlstand *gemacht* hat, sondern, dass sie das Land zum Wohlstand *geführt* hat… ein kleiner aber feiner Unterschied… denn, dass den Wohlstand die Südtiroler selbst letztendlich gemacht haben steht außer Zweifel… nur: dafür braucht es eben auch die entsprechenden Rahmenbedingungen… und das ist am Ende des Tages genau die Aufgabe der Politik: Rahmenbedingungen schaffen… und wenn wir uns die Entwicklung der letzten Jahrzehnte unseres Landes vor Augen führen, können diese nicht ganz falsch gewesen sein…

        • leser

          Lois
          Genau das stimmt eben so nicht
          Die partei hat sich am blühenden wohlstand mitgefressen und dabei entstand das bild so wie es heute immer wieder beschrieben wird
          Dank der konservativen mentalität und des eingedrillten glaubens, dass eine partei geld verteilen kann haben wir heute noch eine mehrheitspartei
          Darüber sollten eigentlich die politiker froh sein

          • lois

            @leser …mit Verlaub: Sie haben vorhin aus meinem Kommentar falsch zitiert… zwischen *Wohlstand gemacht* und *zum Wohlstand geführt* besteht eben objektiv gesehen ein nicht von der Hand zu weisender Unterschied… darum ging’s primär… weiters ist es ebenso eine Tatsache, dass es auf dem Weg zum Wohlstand auch entsprechende Rahmenbedingungen braucht… alles andere ist Ihre subjektive Meinung, die ich persönlich so nicht teile… Meinungen sind eben verschieden…

          • george

            ‚lois‘, genau das, was du schreibst haben viele „Parteibonzen“ und regierende Funktionäre besonders in den letzen Jahrzehnten nicht gemacht, sonst würden nicht sovile durch den Rost fallen und die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander fallen bzw. nur die große Lobby am Wohlstand teilnehmen können. Mach dieAugen auf und sieh dir genau an wie weit wir in den letzten Jahren in dieses Schlamassel hineingeschlittert sind. Wären nicht immer wieder private gute Menschen, die unterstützend eingreifen, wären wir viele in dieser „neureichen“ Gesellschaft noch viel schlimmer dran.

      • summer

        @leser
        Treten Sie den Beweis an, ansonsten bleiben die Erinnerungen an Ihre Kindheit höchstens romantisches und märchenhaften Phantasieren.

        • leser

          Summer
          Du trottl
          Frog deine mama oder oma die erzählt dirs, dann brauchst du hier nicht solche kommentare abgeben

          • summer

            @leser
            Schöne Ausdrücke von einem
            solch geistigen Zwerg wie Sie.
            Brauch nicht meine Mutter oder Oma zu fragen, ich bin selbst älteren Jahrgangs, um zu wissen, was Sache ist.
            So fehlen immer noch Ihre Beweise für diese bodenlosen Unterstellungen, ich bin offenbar Zeitzeuge, Sie nur wirr im Kopf.

    • george

      @lois
      Wundern tuts mich nicht, wenn eure Moral am Boden ist, dass ihr gegen jemand, der noch ein wenig Gradlinigkeit hat, zu Felde zieht und versucht alle anderen miteinzubeziehen. Damit wollt ihr nur eure Unzulänglichkeiten und Egoismen, die ihr ständig zum Schaden vieler in der Gemeinschaft betreibt, kaschieren und überdecken. Bei euch sind es auch nur „große Parolen“, voller Leere.

      • summer

        JERGILE vom BERGILE
        Du oltes SCHERGILE
        Paul hat nicht mal 3in Minimum an Gradlinigkeit, die 600€ lassen Grüßen
        JERGILE JERGILE
        Du geistigs ZWERGILE
        Gruß aufs BERGILE

        • george

          Der Sprücheklopfer ’summer‘ zeigt sich wiederum in seiner vollen Arroganz und geistigen Kleinwüchsigkeit.

          • summer

            JERGILE JERGILE
            Bitte ein einziges ARGUMENTILE
            Gruß aufs BERGILE

          • george

            ’summer‘, bettle dich selber an, nachdem du ja nichts anderes tust, als polemisieren. Bring du deine Argumente anstatt subversiv all jene verteufeln, die nicht deine Meinung teilen.

          • summer

            Na JERGILE JERGILE
            Möcht mit deiner Meinung
            Nie übereinstimmen
            Da wär ich gleich wirr und subjektiv im Kopf wie du, geistigs ZWERGILE
            Gruß aufs BERGILE

      • lois

        @george
        zunächst eine Frage: wen genau meinen Sie jetzt mit *ihr*? Ich jedenfalls schreibe immer und stets ausschließlich meine persönliche Meinung… Sie etwa nicht?
        Um auf Ihren, doch etwas frustriert wirkenden Kommentar einzugehen, Folgendes:
        Sie scheinen mir grundsätzlich solche Online-Foren maßlos zu überschätzen… ansonsten müsste die SVP längst schon von der Bildfläche verschwunden sein… denn das, was Sie „zu Felde ziehen“ bezeichnen, nämlich negative Kommentare (gerechtfertigt oder nicht, das liegt im Auge des Betrachters), gibt es beileibe nicht nur für das TK (so wie Sie das gerne darstellen würden)…
        zu den „großen Parolen“: ja, auch die SVP ist davon mit Sicherheit nicht gefeit… doch wenn man als Oppositionspartei die Regierungsgeschäfte selbst in die Hand nehmen will, so muss man zuallererst sein Programm bzw. das, was man anders/besser machen würde, glaubhaft vermitteln können… nachdem sich das TK als moralische Instanz präsentiert hat, ist es nun, aus meiner Sicht zumindest, ganz einfach nicht mehr glaubhaft, haben sie doch gezeigt, dass sie im Grunde selbst nicht ihren hohen Ansprüchen gerecht werden… doch, wie gesagt, das ist meine Meinung… Sie, werter george, werden eine andere haben… und ich habe ganz gewiss nicht im Sinn, Sie bekehren zu wollen (dafür ist mir ehrlich gesagt meine Zeit zu schade)…

        • leser

          Lois
          Wenn dir die zeit zum bekehren zu schade ist wieso schreibst du dann sowas?

          • lois

            @leser …es geht darum die eigene Sicht der Dinge darzulegen, dafür ist ja auch diese Kommentarfunktion gedacht, oder etwa nicht? …über viele Sachen (und dazu gehören wohl auch politische Interpretationen) lässt es sich eben streiten…

        • george

          @lois
          Ich bin ein Freigeist und niemanden in der Meinung verpflichtet, weder einer SVP noch einem TK oder sonst einer Richtung. Bei dir scheint es anders zu sein. Wer immer seine Macht ausspielt und versucht alle Presseblättter und sonstigen medialen Nachrichtenmitttel unter seinen Einfluss und seine Kontrolle zu bringen, wie es bei einer Medienmacht und der zugehörigen Partei und den Vorfeldorganisationen der Fall ist und wer das auch noch als Einzelner unterstützt, ist für mich kein glaubwürdig objektiver Meinungsmacher und Nachrichtendienst, sondern vielmehr ein Propagandist. Ich lasse gerne jedem seine Meinung, wenn sie überzeugend ist und nicht als allein richtig verkündend vorgegeben wird, außer sie gründet auf nachweisbaren und nachverfolgbaren Fakten. Beste Grüße

          • lois

            @george
            …ihrer Meinung nach hat also die SVP die TZ unter ihre Kontrolle gebracht? …interessant… und das nur, weil die TZ Artikel veröffentlicht, welche Ihnen inhaltlich nicht in den Kram passen? 🙂

          • george

            Du scheinst nicht verstehen zu wollen und interpretierst ganz einfach nach Belieben etwas hinein. Habe ich etwa die NTZ genannt oder auch nur einen Journalisten dort?

          • lois

            @george …doch, haben Sie, nur wurde dieser Kommentar gelöscht… 🙂

          • george

            @lois
            Hast beim Lesen des gelöschten Kommentars wohl nicht richtig hingeschaut, wen ich dort namentlich genannt hatte und in welchem Zusammenhang, sonst würdest du wohl nicht behaupten können, ich hätte das gesamte Redaktionsteam damit gemeint. Wenn ihr (lois u. a. m.) nur immer etwas verdrehen könnt, dann seid ihr glücklich!

  • bettina75

    „Ob ROT, GRÜN, SCHWARZ oder GELB ihr Politiker wollt doch alle nur unser Geld.“

    Ein Südtiroler Steuerzahler.

  • andimaxi

    Köllensperger und Team K? Haben sich selbst erledigt. Spielen keine Rolle mehr.

    • leser

      Durnwalder hat das schon früh erkannt
      Das glück ist nicht die srärke der partei sondern die schwäche der opposition
      Genau aus duesem grund ergibt sich diese narrenfreiheit

      • issy

        @leser
        ich finde auch, dass unsere Opposition ein schwaches Bild abgibt

        aber ich glaube das ist halt einfach ein Abbild der südtiroler Gesellschaft:

        von hinten bis vorn verwöhnt…

        • fronz

          Wenn von den Medien immer nur auf die Opposition gehackt wird, muss ja ein schlechtes Bild daraus enstehen.

          • andimaxi

            Die Medien berichten einfach. Und wenn die Opposition wie das Team K blöd genug ist, ihnen Futter zu liefern, dann sind nicht die Medien Schuld.

          • leser

            Fronz
            Wenn die medien sich eine partei halten und der rest der medien so einen quatsch schreiben muss , damit sie kommerziell leben dürfen was willst du dir dann erwarten
            Dafür haben wir eine bodenständige mehrheitspartei und die besten köpfe die uns regieren

          • fronz

            @leser,
            …eine bodenständige Mehrheitspartei und die besten Köpfe die uns regieren?
            Lügst du dich selber an oder machst du nur Spaß?
            Fragen über Fragen…….

        • leser

          Issy
          Das ist nicht verwöhnt sondern der drill auf ellenbogentechnik und dass sich jeder selber der nächste ist

    • alsobi

      Der Obertroll unD ewige LOOOSER. Hat Kofler schon mal eine Rolle gespielt??

      • andimaxi

        Welcher Kofler? Sie scheinen irgendwie mental immer etwas durcheinander zu geraten wenn es um Köllensperger geht. Aber wie geschrieben: Irrelevant. Hat sich politisch selbst erledigt.

      • summer

        @alsobi
        Nichts als persönlich werden gegen andimax, kein einziges Argument, aber Dreck werfen, weil Argumente fehlen oder einfach nur abgelenkt werden soll vom Eigentlichen: Paul und TK haben mittlerweile Null Glaubwürdigkeit mehr.
        Um das geht es hier und um sonst nix.

        • alsobi

          @summer, jeder weiß wer andimaxi ist dafür braucht es keine Argumente mehr. Also Klappe halten und an die frische Luft gehen.

          • summer

            @alsobi
            Selbst wenn er die Person wäre,
            Für den Sie ihn halten,
            Bleibt Ihr Kommentar reines Bewerfen mit Dreck ohne
            Einem einzigen Argument zur Sache.
            Also gehen doch Sie an die frische Luft und halten Ihr M…l.

  • george

    Die Kritik an Matthias Kofler hat euch wohl nicht gepasst, dass ihr sie gleich schon gelöscht habt. Wann werdet ihr endlich aufhören bestimmte Themen und Inhalte x-mal auf dieselbe Weise breitzutreten, obwohl sie schon völlig ausgewaschen.

    • summer

      JERGILE JERGILE
      Kritik lässt TZ sehr wohl zu
      Löscht aber endlich mal deine Kommentare, die ohnehin stets niveaulos und geistiger Müll sind und du sie in deiner Selbstüberschätzung jene für geistiges Spitzenprodukt hälst.
      Das geht nur, weil du dich selbst überschätzt und arrogant bist.
      Ich habe seit Monaten recht:
      JERGILE vom BERGILE
      Bisch a geistigs ZWERGILE
      Du oltes SCHERGILE
      Gruß aufs BERGILE

      • leser

        Summer
        Wenn man deine kommentare verfolgt, dann erkennt man, dass du nicht die hellste lampe vom platz bist
        An inhalten lässt sich nichts feststellen ausser persönliche angriffe
        Man möchte meinen du und jergile seid brûder

        • alsobi

          Warum fällt mir gerade der Gollum ein.

        • summer

          @leser
          JERGILE ist resistent gegen jedes Argument, also muss ich ihn mit grinsendem Unterton einfach hoppnehmen.
          Für die anderen Kommentatoren hier bin ich wohl eine harte Nuss, weil sie auf meine Argumente keine Antwort finden. So wie @alsobi und @leser, sodass diese Typen eben stets persönlich werden.
          Denn was Sie hier liefern in Ihren Kommentaren zu anderen Usern ist durchwegs geistiger Müll, sodass Sie froh sein können, dass ich darauf nicht eingehe. Denn so lange Sie mich nicht kommentieren mit Ihren persönlichen Angriffen, kann ich mich zurückhalten.

          • alsobi

            Der Müllschreiber….ein besseres Wort fällt mir nicht dazu ein. Nie objektiv, einseitig, parteibezogen und boshaft.

          • summer

            @alsobi
            Danke für die Blumen: Rösch der Müllmann, ich der Müllschreiber.
            Und Sie? Eine ranzige, frustrierte, in die Jahre gekommene Person?
            Schönes Wochenende!

          • leser

            Summer
            Kein angriff sondern eine feststellung
            Du bist ein absoluter vollpfosten, der persönliche angriffe nicht von argumentationen unterscheiden kann

          • summer

            @leser
            Ich halte deine Betitelungen nun fest: VOLLPFOSTEN, TROTTEL, NICHT HELLSTE LAMPE AM PLATZE.
            Alles keine persönlichen Angriffe, sondern nur Argumente, weil ich dies ja nicht unterscheiden kann.
            LESER, santo subito!

      • george

        ’summer‘, schon wieder dein abgedroschenes JERGILE SCHERGILE-ZWERGILE-BERGILE Geschrei und dieses rechthaberische Getue. Die Arroganz, Selbstüberschätzung und Niveaulosigkeit findest du schon reichlich selber an deinem komischen Geschreibsel. Kehre vor deiner eigenen Türe, da hast du genug zu tun und brauchst nicht hier so dumm daher schreiben.

        • summer

          JERGILE JERGILE
          Immer die gleiche Schallplatte.
          Sie klemmt so sehr,
          Mag sie hören nimmermehr,
          Bist nicht hell auf der Platte,
          SCHERGILE JERGILE

          • george

            @ summer JERGILE SCHERGILE Schreier
            Lustig, wie du dich selber definierst, indem du versuchst anderen diese Schallplatte anzudichten. Genau dein Profil 😀

          • summer

            JERGILE JERGILE
            Viel lustiger heute
            Dass die TZ gelöscht deinen Kommentar
            Von so tollen Leute
            Doch vielmehr ein Dromedar
            JERGILE JERGILE
            Du oltes SCHERGILE
            Hosch koan ARGUMENTILE
            Bisch a geistigs ZWERGILE
            Gruß aufs BERGILE

          • george

            @summer
            Deine Schadenfreude ist umsonst, JERGILE-SCHERGILE-Schreier! Die TZ hat nicht meinen Kommentar gelöscht, sondern nur der entsprechende Journalist ist hier drangegangen, die TZ hat all meine anderen Kommentare schon stehen gelassen. Ha,ha!
            Zudem klingen deine Reime wie wenn ein Reifen gefahren wird, der platt ist.

          • summer

            JERGILE JERGILE
            Die TZ hat nicht den ersten Kommentar von dir gelöscht.
            Lügner, steh zu den Tatsachen.
            Du oltes SCHERGILE
            Bleibsch a geistigs ZWERGILE
            Gruß aufs BERGILE

          • george

            ’summer‘-JERGILE-Schreier, bist du etwa mit Matthias Kofler im Bunde, alsdass du das so genau wissen willst? Er war ja der Täter und nicht die TZ. Die Sachen zu verdrehen, das ist ja deine Spezialität.

  • alsobi

    Lachhaft und das sagt der Oberschlaumaier und Obervollpfosten hier! Was für ein armes Würstchen.

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh Herr Kòlle. Gerade in diesen Zeiten braucht es Ihre Kraft……fùr ein tollerantes, lobbyfreies Sùdtirol. Seien Sie all diesen Hasspredigern einfach ùberlegen. Sie sind die Zukunf unseres Landes. Hirni

  • mannipat

    So langsam wird es echt mühsam.. immer nur Köllensperger angreifen und ihn schlecht reden…ja wir haben alle verstanden, dass er einen Fehler gemacht hat aber nun lassen wir ihm wieder arbeiten wie er es seit 7 Jahren macht..sachlich und im Sinne des Volkes

    • summer

      @mannipat
      Im Sinne des Volkes? Sprechen Sie für sich, dann aber bitte nicht im Namen des Volkes!
      Jedenfalls spricht er niemals in meinem Sinne, und schon allein deswegen niemals im Sinne des Volkes!
      Weiter so TZ u d ein großes Lob und einen großen Dank an Herrn Kofler, der sich von einem Typen wie PK nicht einschüchtern lässt.

  • alsobi

    @summer, warum verziehen sie sich nicht? Keiner will ihre Schei……und ihre Beleidungungen lesen. Das muss doch frustrierend sein für sie sein….oder gibts doch etwas dafür?

    • summer

      @alsobi
      Ihre Befindlichkeiten interessieren mich so was von gar nicht.
      Warum sprechen Sie für andere?
      Der wie vielte Nickname ist denn das von dieser ranzigen, frustrierten Person, die meint, für andere reden zu können?
      Oder sind Sie eine bezahlte Schreiberin?

      • alsobi

        Also doch frustriert und unter Verfolgungswahn leidend
        ……….oder raffiniert. Wie krank muss man sein jeden Tag anderen seine Meinung aufzuzwingen zu müssen. Ich amüsiere mich köstlich über sie .

        • summer

          @alsobi
          Mit Ihrer Niveaulosigkeit ist es eh besser, dass Sie der lebende Beweis sind, dass ich niemand meine Meinung aufdränge. Dafür sind Sie viel zu frustriert und zu ranzig.
          Sind dies die Gründe, dass Sie immer ausfälliger werden (Verfolgungswahn)?
          Und P.S. wenn Ihnen meine Kommentare nicht passen, einfach weiterscrollen. Aber mit Meinungsfreiheit tun Sie sich so schwer wie linke oder rechte Faschisten. Kann es sein, dass Sie deshalb bis heute allein sind und frustriert sind? Ist es deshalb so, weil Sie schon immer ranzig waren, oder sind Sie deshalb ranzig geworden?

          • alsobi

            Wie ausfällig man doch werden kann hinter der Tastatur. ….und passen sie auf ihren Geifer auf der aus ihren Mundwinkel sabbert. Das verträgt sie nicht……hahaha

          • summer

            @alsobi
            Wieder nichts als Untergriffe.
            Wann kommen endlich Argumente?

  • batman

    tagesdosis 22.04.2020 kenfm

  • orchidee

    Bin für Umbenennung der Tageszeitung in Tagespaul!

    Kein Tag in Südtirol ohne ihn schlecht zu reden.

    Es gab mal den Reimmichel Kalender. Gibt‘ den noch?

    Die moderne Variante wäre der Reimpaul-Tageskalender –

    Mit freundlichen Grüssen von Ihrer TZ.

    Kein Tag dieses Blattes ohne sich bei Paul kein Blatt mehr vor den Mund zu nehmen!

    Wie eine hängende Schallplatte auf dem Grammophon…, diese ständigen Angriffe.

    Wie wäre es mal zur Abwechslung eine andere Platte aufzulegen?

    Eigentlich ist er euer bestes Zugpferd.

    Kein Wunder, wenn man dieses Pferd bis zu seiner völligen Erschöpfung reitet…

  • franz1

    Do do Tribus a guato Freind van Londes Luis isch, schlog sich des af die Berichterschtottung niedo.
    Jo nix gegen die SVP, deren Gefolge, nichts aufdecken, olles unton Tisch, des hon i a selber erlebt, do Luis hot a schwere Sochn welln Votuschn es wor obo zu spat…….
    In dem „Sütiroler-Rattenschwanz“ sein so viele verfilzt, dass dou foscht niemand mehr den Durchblick hot……

  • rota

    Die Landes- Beiträge an die Tageszeitung sollten zukünftig direkt an die Forumtipser ausbezahlt werden. Ich lese keine Papierausgabe, früher war noch die Sasa interessant, und beschränke mich auf den Ander und die Sumper im Onlineportal und, kratze mir dabei meinen Bauch.

  • pingoballino1955

    Das mit der „Platte“ ist gut. Trifft den Nagel auf dem Kopf.

  • kritikus

    Der Summer isch ummer
    Den seine Kronkeit hot ihn aufgfressn.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen