Du befindest dich hier: Home » News » „Es muss kontrolliert werden“

„Es muss kontrolliert werden“

Hds-Präsident Philipp Moser über zufriedene Kaufleute, nötige Geldspritzen für vier Sektoren, misslungene Ausschreibungen – und die Notwendigkeit von Schutzmasken.

Tageszeitung: Herr Moser, der Frühsommer war für Südtirols Wirtschaft noch schwierig – in den letzten Wochen gab es dann in vielen Teilen des Landes eine Touristenschwemme. Wie lief es im Handel?

Philipp Moser (Präsident des Handels- und Dienstleistungsverbandes): Im ersten Halbjahr bis Ende Juni hatten wir ein Minus von 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der August ist zwar unterschiedlich zwischen Pustertal und dem Westen des Landes, aber die Kaufleute sind zufrieden. Die Umsätze waren definitiv höher als erwartet. Im Pustertal sind sogar mehr Leute als im Vorjahr, vor allem Italiener – und dabei auch mehr wohlhabende Touristen, die ihren Urlaub normalerweise im Ausland verbringen. Insgesamt ist der August sicher gut gelaufen.

DAS VOLLSTÄNDIGE INTERVIEW LESEN SIE IN DER DIENSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen