Du befindest dich hier: Home » Sport » Drei Unterschriften

Drei Unterschriften

Nach dem Doppelschlag von Dienstag vermeldet der HCB Südtirol Alperia drei weitere Vertragsverlängerungen für die Saison 2020/21: es handelt sich um die beiden Stürmer Dan Catenacci und Domenic Alberga und Torhüter Justin Fazio.

Für den schnellen Flügelstürmer mit dem flinken Händchen Dan Catenacci, der auch als Center eingesetzt werden kann, bedeutet dies seine dritte Saison im weißroten Trikot. Der Italo Kanadier, Jahrgang 1993, ist 2018 erstmals in die Talferstadt gekommen, und hat es bisher auf 98 Einsätze zwischen Meisterschaft und Champions Hockey Leaguegebracht, wobei er insgesamt 56 Punkte (24 Tore und 32 Assist) erzielt hat.

Vor seinem Engagement in Europa spielte er für 6 Saisonen in der American Hockey League und sammelte in 309 Einsätzen 113 Punkte: 2011 wurde er in der dritten Runde als 77. Auswahl von den Buffalo Sabres gedraftet.

Im Trikot der Buffalo wurde er auch 11 Mal in der NHL eingesetzt und 2017 ein weiteres Mal für die New York Rangers. Catenacci nimmt in diesen Tagen am Trainingslagerder italienischen Nationalmannschaft in Neumarkt teil, für welche er ab der Saison 2021/22 einsatzberechtigt ist, nachdem er 2011 die U18 Weltmeisterschaft im Team Canadabestritten hat.

Es war eine schwierige Zeit für uns alle”, erklärt Catenacci, “ vor allem die vielen Wochen zu Hause und sich trotzdem fit zu halten, ohne auf die üblichen Gewohnheiten zurückgreifen zu können: jetzt bin ich glücklich zurückzukommen und dort anzusetzen, wo wir die Saison frühzeitig beenden mussten. Ich wünsche mir, dass es allen Fans gut geht und sie gesund bleiben: Wenn sich alle an die Vorschriften halten, bin ich überzeugt, dass wir eine tolle Meisterschaft erleben werden: wir bauen auf unser Publikum, denn es ist ein Großteil unserer Mannschaft“.

Ein weiteres neues Gesicht im Blue Team, das aber ebenfalls seine zweite Saison im Bozner Trikot bestreiten wird, ist Domenica Alberga. Der Italo kanadische Center hat bereits in der letzten Saison voll überzeugt: er ist ein hartnäckiger Kämpfer, der als Scorer und auch als Assistgeber für sein Team sehr wertvoll ist. In 48 Spielen verzeichnete er insgesamt 26 Punkte, davon 12 Tore und 14 Assist, insbesondere in den drei Playoff Spielen, wobei er 4 Punkte (2+2) erzielte, war er zu Hochform aufgelaufen. Vor seinem Abenteuer in Bozen hat er fünf Saisonen in der ECHL (235 Einsätze, 139 Punkte) und 16 Spiele in der AHL bestritten.

Zum Zeitpunkt der Unterbrechung der Meisterschaft waren wir in Topform und wir wussten, dass der Endsieg im Bereich des Möglichen war”, behauptet der Stürmer Jahrgang 1992, die Erwartungen und die Ziele bleiben dieselben: um den ersten Platz kämpfen, den Pokal nach Bozen holen und soweit als möglich in der Champions Hockey League weiterkommen. Die Bestätigung von Coach Ireland ist sehr wichtig, denn er hat uns bei seiner Übernahme neue Energie eingehaucht und ein neues System beigebracht, das uns ermöglicht hat, die Pick Round auf dem ersten Platz zu beenden. Besonders freue ich mich auf das Wiedersehen mit den Fans: ohne sie wäre nämlich alles anders“.

ist Justin Fazio: mit nur 23 Jahren hat sich der Italo Kanadier als zuverlässiger Backup bewiesen und jedes Mal, wenn Not am Mann war, hat er Leland Irving mehr als gut vertreten und sein großes Talent gezeigt. Der junge Goalie hat sich besonders während der Pick Round in Szene gesetzt und die Herzen der Fans erobert: in 8 Matches als Starting Goalie war er mit einer Fangquote von 92,7% maßgeblich für das Erreichen des ersten Platzes verantwortlich. Für Fazio bedeutete der Vertrag in Bozen seine erste Erfahrung im Profilager, denn zuvor war er in der OHL und USports im Einsatz: alles sieht nach einer rosigen Zukunft aus.

Nach dieser abrupten Unterbrechung war die Rückkehr nach Hause nicht leicht”, so Fazio, “aber wir wollen von dort beginnen und das fortsetzen, was uns meiner Meinung nach sehr weit gebracht hätte. Meine erste Saison hier war eine tolle Erfahrung: in Italien zu spielen und zu leben, noch dazu mit diesem wunderbaren Publikum war fantastisch. Ich bin überglücklich, wieder hier zu sein”.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen