Du befindest dich hier: Home » News » Die Gierigen

Die Gierigen

Zum Schämen! Auch fünf Parlamentarier, die 13.000 Euro netto im Monat verdienen, haben Corona-Beihilfen kassiert.

Kaum zu glauben, aber wahr!

Auch fünf Parlamentier, die monatlich netto 13.000 Euro verdienen, haben um die Corona-Beihilfen für Selbständige angesucht, also um die berühmten 600 bzw. 1.000 Euro im Monat.

Mit den Beiträgen, die in der Notstandsverordnung „Cura Italia“ vorgesehen waren, wollte die Regierung Geringverdiener unterstützen, die wegen Corona mit Verdienstausfällen zu kämpfen hatten.

Laut der römischen Tageszeitung „la Repubblica“ haben auch fünf Parlamentarier für diese Beihilfen angesucht.

Namen veröffentlichte die Zeitung keine. Dennoch hat der Fall den Stoff für einen Polit-Skandal: Außenminister Luigi Di Maio forderte bereits am Sonntag die Betroffenen auf, sich zu entschuldigen – und zurückzutreten.

Es sei „zum Schämen“, so Di Maio.

Drei Parlamentarier sollen der Lega angehören, einer dem Movimento 5 Stelle und ein weiterer Italia Viva.

Di Maio hat die betroffenen Politiker aufgefordert, sich zu outen – und den Hut zu nehmen.

Der Skandal könnte noch weitere Kreise ziehen.

Immer laut „Repubblica“ sollen noch 2.000 Lokalpolitiker und -Verwalter die Corona-Beihilfen kassiert haben.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (39)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen