Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Kronplatz King

Der Kronplatz King

In etwas mehr als drei Wochen wird die 5. Auflage des Kronplatz King MTB Marathons, dem MTB-Langstreckenrennen mit Start in St. Vigil in Enneberg (1.200 m) und Ziel am Gipfel des Kronplatzes (2.275 m), über die Bühne gehen.

Am Start auch die Weltelite mit Thiago Ferreira, Leonardo Paez und Esther Süss. Zwei Strecken stehen zur Auswahl: die King Marathon Variante mit 73 km und 3.250 m+ sowie die Prince Classic mit 49 km und 2.160 m+. Über 7.000 Euro Preisgeld ausgeschrieben.

Fast alle großen Namen der MTB Marathon-Welt samt Team werden am 30. August am Start sein, sobald OK-Chef Maurizio Kastlunger den Startschuss zum Kronplatz King Marathon, einem inzwischen zum Klassiker avancierten Rennen in den Dolomiten, geben wird. Es ist das erste wichtige MTB-Rennen, das in Corona-Zeiten gefahren wird und diese Chance wollen sich die Champions nicht entgehen lassen.

„Es wird fast eine Weltmeisterschaft sein, bloß ohne Weltmeister. Dafür mit einem König und einer Königin“, so der Veranstalter über das anstehenden Rennen, für das bereits der amtierende Europameister, ex Weltmeister und Titelverteidiger am Kronplatz Thiago Ferreira (POR), der amtierende Weltmeister und mehrfache Sieger der HERO Leonardo Paez (COL), der ex Europameister Aleksei Medvedev (RUS), der Belgische Meister  Frans Claes und die starken Italiener Juri Ragnoli, Daniele Mensi, Tony Longo und Mattia Longa. Bei den Damen sticht der Name der eidgenössischen ex Welt- und Europameisterin Esther Süss heraus, die sich ihren Konkurrentinnen Blaza Pintaric, Europameisterin und WM-Medaillengewinnerin aus Slovenien, der Mehrfachsiegerin beim Kronplatz King Marathon Kathrin Schwing (GER) und deren Landsfrau Silke Keinath stellen wird.

Um die Sicherheit der Athleten gemäß Covid-19-Protokoll der FCI zu garantieren, werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Buff erhalten, mit dem sie Mund und Nase beim Start und nach der Zielankunft bedecken können. Zudem werden allen Athleten sowohl bei der Entgegennahme des Startpakets, als auch beim Betreten der Startblöcke die Körpertemperatur gemessen. Die Startblöcke werden weiter gehalten und die Athleten müssen sich in 4er-Reihen aufstellen, um die Distanz zwischen den einzelnen Sportlern zu gewährleisten. Apropos Start: dieser erfolgt in diesem Jahr erstmals auf der langen Geraden vor dem Besucherzentrum des Naturparks Fanes Senes Prags in St. Vigil in Enneberg, während die Siegerehrung am Nachmittag in Zielnähe am Kronplatz geplant ist. Die Zeitnehmung erfolgt in diesem Jahr erstmals nach „real time“, sodass die Rennzeit eines jeden Teilnehmers, ausgenommen Elite, beim Überqueren der Startlinie ausgelöst wird. Gemäß der Tradition, werden bei allen internationalen Rennen am Kronplatz vom Künstler Carlo Castlunger zwei wertvolle Kronen angefertigt, mit denen die Häupter des Siegers und der Siegerin geschmückt werden. Wer wird der King und die Queen 2020?

Infos und Details der Strecken auf www.kronplatzking.com, die Teilnehmerliste ist auf  https://www.datasport.com/live/search/?racenr=22748 einsehbar.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen