Du befindest dich hier: Home » News » 9 Corona-Fälle in Sexten

9 Corona-Fälle in Sexten

Foto: 123rf

Fünf Mitarbeiter eines Gastbetriebs in Sexten und vier Familienangehörige sind positiv auf Corona getestet worden. Jetzt laufen intensive Umfeldanalysen.

In der Folge eines am Mittwoch positiv getesteten Mitarbeiters in einem Gastgewerbebetrieb in Sexten hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb unmittelbar die Umfeldkontrollen eingeleitet. Die Tests von vier weiteren Mitarbeitern und vier Familienangehörigen des Patienten zeigen nunmehr ebenfalls ein positives Ergebnis.

Alle positiv getesteten Personen wurden laut dem Sanitätsbetrieb sofort in Quarantäne versetzt.

Zwei der betroffenen Personen zeigen leichte Symptome einer Coronavirus-Erkrankung. Keiner der Mitarbeiter hat unmittelbaren Gästekontakt, so der Sanitätsbetrieb.

Bereits am Mittwoch wurde mit der Testung aller weiteren Mitarbeiter des Betriebes begonnen, am Freitag startet die Testung der Gäste. Bisher liegen keine weiteren Infektionsfälle vor.

Auch die Umfeldkontrollen der positiv getesteten Familienangehörigen wurden unmittelbar in die Wege geleitet. Aufgrund der Tatsache, dass zwei enge Kontakte der positiv Getesteten im Gastgewerbe tätig sind, wurden die Umfeldkontrollen auf drei weitere gastgewerbliche Betriebe in Sexten und der benachbarten Provinz ausgedehnt.

Die Testung des Personals dieser Betriebe ist bereits angelaufen, ab Freitag werden die Gäste getestet, teilt der Sanitätsbetrieb mit.

Laut der verantwortlichen Primarin des Departements für Prävention, Dagmar Regele, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht davon auszugehen, dass der betroffene gastgewerbliche Betrieb geschlossen wird: „Wenn bei den weiteren Tests von Mitarbeitern und Gästen keine Neuinfektionen festgestellt werden, kann der Betrieb voraussichtlich offengehalten werden.“

Die Infizierten sind sofort isoliert worden, die betroffenen Räumlichkeiten werden einer Sanifikation unterzogen.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb steht in engem Kontakt mit den einzelnen Inhabern der gastgewerblichen Betriebe. Oberstes Ziel sei die Sicherheit der Mitarbeitenden, der Hotelgäste und der lokalen Bevölkerung.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen