Du befindest dich hier: Home » Chronik » Heftige Gewitter

Heftige Gewitter

Fotos: Landesfeuerwehrverband Südtirol

In der Nacht auf Freitag wurden die Feuerwehren in Südtirol wegen der heftigen Gewitter zu mehr als 40 Einsätzen gerufen. Es war die bisher gewitterreichste Nacht des Sommers. 

Einsatzreiche Nacht für die Feuerwehren in Südtirol.

Aufgrund der teils heftigen Gewitter mit starken Windböen wurden die Freiwilligen Feuerwehren zu mehr als 40 Einsätzen gerufen. Allein die FF St. Lorenzen musste 13 Einsätze abarbeiten.

Die Feuerwehrleute mussten in den betroffenen Ortschaften wegen umgestürzten Bäumen, gefährlichen Ästen sowie Murenabgängen und Überschwemmungen ausrücken. Weiters wurden sicherheitshalber verschiedene Kontrollfahrten durchgeführt und Bachläufe kontrolliert.

Wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin berichtet, war dies der bisher gewitterreichsten Abend des Sommers. „Gestern gab es südtirolweit 1.140 Blitze, dazu starke Windböen bis 84 km/h in Meran“, so Peterlin.

Am Freitag bleibt das Wetter wechselhaft, am Nachmittag sind weitere Regenschauer und Gewitter möglich, aber keine Unwetter mehr.

Pünktlich zum Wochenende wird es zunehmend sonnig, heiß und weniger schwül.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen