Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Gesprengter Bankomat

Gesprengter Bankomat

Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag den Bankomat der Raika im Dorfzentrum von Riffian gesprengt. Der Sachschaden ist immens, die Beute gering.

In Südtirol ist es erneut zu einer Bankomat-Sprengung gekommen.

Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag den Bankomat der Raika im Dorfzentrum von Riffian gesprengt.

Gegen 02.45 Uhr war der laute Knall der ganzen Umgebung zu hören. Anschließend ging die Alarmanlage los.

Der Obmann der Raika Passeier, Karl Hofer, sagte gegenüber TAGESZEITUNG Online, durch die Sprengung sei großer Sachschaden entstanden. Die Täter haben rund 3.000 Euro erbeutet. Der Sachschaden am Gebäude dürfte über 100.000 Euro betragen.

Die Carabinieri ermitteln.

Foto: Brennerei Wezl/FB

Auf Facebook hat ein Anrainer gepostet:

Kurz vor 03.00 wurde heute Nacht der Bankomat in Riffian gesprengt!!!
Zum Glück sind wir rundherum alle mit einem riesen Schreck davon gekommen. Alle Fenster u Fassaden sind unversehrt. Aber die Knie sind schon noch zittrig. An Schlaf war nicht mehr zu denken
In der Bank sieht es wüst aus.“

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen