Du befindest dich hier: Home » News » 97 Covid-freie Gemeinden

97 Covid-freie Gemeinden

Foto: LPA/ freepik.com

Beinahe 100 Gemeinden sind mittlerweile wieder Corona-frei – seit gestern zählen auch Sand in Taufers und Tisens keine aktiven Covid-Fälle mehr. 

von Lisi Lang

Die Corona-Zahlen in Südtirol sind seit Tagen relativ stabil: Während in den letzten drei Tagen keine Neuinfektionen mehr gemeldet wurden, sind gestern erstmals wieder zwei neue Fälle bei 353 Getesteten dazugekommen – in Algund und Leifers.

Gleichzeitig steigt in Südtirol allerdings jeden Tag die Zahl der Genesenen. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb meldet mit Donnerstag insgesamt 2.236 geheilte Personen, das sind vier mehr im Vergleich zum Vortag. Dazu kommen 849 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden.

Die Zahl der Gemeinden mit aktiven Corona-Fällen sinkt damit weiter und erstmals auf unter 20. Nur noch 19 von 116 Gemeinden in Südtirol weisen zwischen einem und sieben (Meran) aktiven Corona-Fällen auf – seit gestern sind auch Sand in Taufers und Tisens wieder Covid-frei.

Insgesamt meldet der Südtiroler Sanitätsbetrieb noch 85 aktive Fälle, wobei einige dieser Fälle Bürger mit Wohnsitz außerhalb Südtirols betreffen oder auch nicht zugeordnet werden konnten.

Die meisten aktiven Fälle zählt wie bereits in den letzten Tagen die Passerstadt Meran mit sieben Positiven, gefolgt von St. Ulrich mit drei aktiven Covid-Fällen. Leifers und Algund rutschen mit je einem Neuinfizierten in der Tabelle wieder etwas nach oben und zählen neben Bruneck, Lana, Sterzing, Bozen und Eppan jetzt wieder je zwei aktive Fälle.

In Bozen hingegen stehen nach wie vor die meisten Personen unter amtlich verordneter Quarantäne. Allein in der Landeshauptstadt befinden sich knapp 50 von insgesamt 319 Personen in häuslicher Isolation, einer mehr als noch am Tag zuvor. Im Laufe der Corona-Krise befanden sich in Bozen mehr als 2.000 Personen in amtlich verordneter Quarantäne.

Noch kurz zu den aktuellen Zahlen: In Südtirol wurden zwischen Mittwoch und Donnerstag 724 Abstriche untersucht, zwei davon waren positiv. Die Gesamtzahl der mit dem neuartigen Coronavirus Infizierten beläuft sich demnach auf insgesamt 2.613. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 bleibt weiterhin bei 292.

In den regulären Abteilungen der sieben Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß werden derzeit noch neun Personen versorgt. Dazu kommen 18 Personen (+3 im Vergleich zum Vortag), die als Verdachtsfälle gelten und betreut werden.

Seit Mittwoch wird in der Covid-Intensivstation im Landeskrankenhaus Bozen auch wieder eine Person intensivmedizinisch betreut. Ein weiterer Intensivpatient wird nach wie vor in der Intensivstation der Universitätsklinik Innsbruck behandelt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen