Du befindest dich hier: Home » Kultur » Restart-Konzerte

Restart-Konzerte

 

 

Direktorin Valeria Told: Weitaus mehr als nur ein symbolischer Neustart

Das Haydn Orchester spielt wieder Live-Konzerte – auch wenn der Klangkörper noch nicht in voller Besetzung auftreten kann. Deshalb bilden die Musikerinnen und Musiker acht von Solisten geleitete Kammerensembles, deren musikalische Programme Themen wie „Es war einmal in Amerika“, „Rückkehr nach Wien“ oder „Von Salzburg nach Sizilien“ zugeordnet werden.  Die Restart-Konzerte in Südtirol finden vom 15. bis zum 20. Juni auf Schloss Maretsch in Bozen statt. Der Eintritt ist frei – allerdings ist eine Voranmeldung notwendig (Tel. 0471 053800, e-mail: [email protected])

Das Repertoire der für diesen Anlass zusammengestellten Ensembles ist vielseitig: So leitet der Violinist Marco Mandolini ein Streichquartett, das Stücke von Haydn, Pachelbel und Mozart spielt, während das vom Violinisten Ole Jacob Frederiksen geführte Streichquartett Antonín Dvořáks „amerikanisches“ Opus Nr. 96 interpretiert. Telemann, Pachelbel und Piazzolla stehen wiederum im Mittelpunkt der Konzerte eines Sextetts, das aus fünf Streichern und einem Pianisten besteht und ein Oktett mit vier Violinen, zwei Bratschen, einem Violoncello und einem Kontrabass hat Kompositionen von Mozart, Mascagni und Bela Bartók im Repertoire. In dieser besonderen Konzertwoche treten auf Schloss Maretsch auch zwei Bläserensembles auf, die Opernmelodien und populäre Evergreens aus Nord- und Südamerika sowie aus Spanien und Italien anbieten.

„Das ist weitaus mehr als nur ein symbolischer Neustart“, sagt die Direktorin der Stiftung Haydn Valeria Told, „auch wenn das Orchester in diesen Monaten anders weitergearbeitet hat. Die Musikerinnen und Musiker haben etwa mit Videos, die in ihren eigenen Wohnungen aufgenommen wurden, oder mit online übertragenen „musikalischen Aperitifs“ weiterhin mit unserem Publikum kommuniziert. Und jetzt ist endlich der Moment des Neustarts unserer Livekonzerte, der „Restart“ eben, gekommen. Mit ihren variantenreichen Programmen werden uns unsere Kammerensembles einen starken, begeisternden und bewegenden Neustart schenken. Und alles selbstverständlich im Rahmen der geltenden Richtlinien, um den Schutz aller Beteiligten auf der Bühne und im Publikum zu gewährleisten“.

„Wir sind endlich wieder da. Das sagen wir alle, die im und für das Orchester arbeiten, die Musikerinnen und Musiker ebenso wie unsere Techniker und das Verwaltungspersonal. Wir richten diese Botschaft an unser Publikum, das uns viele Monate nicht mehr live erleben durfte, allen Menschen, die in unserer Region leben und uns vielleicht noch nicht kennen, sowie allen, die unsere Arbeit aus der Ferne verfolgen“, so der künstlerische Leiter des Orchesters Daniele Spini. „Wir sind endlich wieder zurück und wollen wieder neu starten, mit viel Enthusiasmus aber auch mit dem Bewusstsein, wie viel Schmerz und Leid diese Pandemie in unsere Region und in die ganze Welt gebracht hat“.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen