Du befindest dich hier: Home » News » Die Deutschen dürfen kommen

Die Deutschen dürfen kommen

Außenminister Heiko Maas gibt bekannt, dass Deutschland mit dem 15. Juni die Reisewarnungen für 31 Länder aufgibt – darunter auch für Italien.

Ab 15. Juni sollen Urlaube in 31 europäischen Ländern wieder möglich sein, erklärte Außenminister Heiko Maas (SPD) am Mittwoch.

„Wir haben es uns mit dieser Entscheidung nicht leicht gemacht“, betonte Maas. Statt Reisewarnungen werde man im Bedarfsfall (wenn die epidemiologische Entwicklung negativ ist) aber von Reisen in bestimmte Länder abraten.

Zu den Ländern, für die die Reisewarnungen nun aufgehoben werden, gehören die 26 EU-Partnerländer Deutschlands, also auch Italien, sowie Großbritannien, Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (17)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tirolersepp

    In Deutschland herrscht keine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit, auch das wird bei uns fallen, Deutschland bestimmt den Ton – keine Frage – wer zahlt bestimmt nun mal !!

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh Tirolersepp. “ Deutschland bestimmt den Ton “ Aber Italien schwingt den Dirigenten-Stock, und sicher ist es nicht die Brieftasche der Touristen,, wenn es um unsere Gesudheit geht. In Sùdtirol, an der Adria. am Gardasee………ihr seit willkommen. Aber mit unseren Regeln und Vorschriften. Hirni

  • freitag

    Deutschland hat im Unterschied zu Italien das Virus noch nicht im Griff:

    Berlin:
    Der R-Wert ist am Dienstagabend auf 1,95 angestiegen, die erste Ampel steht nun auf Rot. Gesundheitssenatorin Kalayci sieht eine „Trendwende“.

    R-Wert sollte unter 1 liegen…

    • n.g.

      Dafür geht in Deutschland so langsam das Leben weiter. Egal was die tun, jedenfalls haben sie, so wie ich das sehe, alles besser gemacht als Italien! Auserdem, was die Deutschen erreicht haben, insgesamt, davon träumt Italien in 1000 Jahren noch!
      Den R-Wert find ich Klasse, statistisch steckt dann ein Mensch nur nen Anderen an. Hübsche Zahlenspielerei, mehr nicht! Hätten wir 1 dann müssten ja genau so viele Virenschleudern rum laufen wie es Neuinfektionen gibt..! Da dies nicht der Fall ist, muss es mehr geben die nichts bemerken und die Zahl ist nichts Wert!
      Würde jeder alle Regeln einhalten, würd sich keiner infizieren. Hätten wir uns NUR zwei Wochen alle eingesperrt hätte sich NIEMAND neu angesteckt….die Pandemie wäre schon lange vorbei…! Finds lustig, jetzt siehts aus als würden die Deutschen das Virus bringen ..!

      • ohnehirnlebtmanbesser

        Oh n.g. “ Was die Deutschen erreicht haben, davon tràumt Italien in 1000 Jahren noch“ Eher ein Alptraum nach den 20-40 Jahren. Aber vor 1000 Jahren war Italien der Bauchnabel aller Weltkultur..Hirni

        • n.g.

          Und was ist von Italien übrig geblieben? Italien spielt in Europa nur noch insofern ne Rolle das sie Pleite sind, mehr auch nicht. Wenn man sich Industrie Deutschlands, Bildung und finanzielle Absicherung anguckt, dann leben wir in einem Bananenstaat! Wie erklährst du dir das die gebildete Jugend in Scharen Italien verläßt? Von Absicherung bei existenziellen Problemen… da bist in Italien ne arme Sau. Weltpolitisch kräht kein Hahn danach!
          Was Italuen früher war? Was war es denn? Ein kriegerisches Land das Nachbarn ausgebeutet hat und das nennst du BEDEUTEND?

          • n.g.

            Und heute ? Maffiöse Strukturen, Leute die ihren Reichtum horten den sie über Jahrzehnte dem Staat, den Armen geraubt haben und das ganze Land runter kommen lassen!
            Ne, weder du noch jemand anderes erzählt mir da etwas!
            Geh du nach Kalabrien, Sizilien,Neapel, geh dahin wo unser Land am schönsten ist und leb da mal für ne Zeit. Dann gehst nach Deutschland und suchst dir da nen Fleck… dann weißt du wovon ich rede!

          • thefirestarter

            ja eben Hartz IV sollte ein Beispiel für ganz Europa sein!

          • n.g.

            Hartz IV und Privatinsolvenz. In Italien zahlst du deine Schulden mit oder ohne eigenes Verschulden ein Leben lang. Sogar 50% deiner Rente knapsen sie dir ab wenns sein muss.
            Italienische und deutsche Industrie zu vergleichen… na ja, mir fällt da echt kein Vergleich ein *grins*.
            Bildung… ja, viele Italiener haben UNI Abschlüsse aber in Bereichen in denen es dem Land so gut wie nichts bringt… hab ich erst kürzlich gelesen und der Rest geht dahin wo Arbeit ist!
            Auch in Deutschland läuft einiges schief aber insgesamt ists 100 mal besser als hier!
            Und die Vergleiche in der Pandemie hinken gewaltig. Man zähle die Toten in Deutschland und Italien. Mehr muss man dazu nicht sagen!

          • ohnehirnlebtmanbesser

            Oh n.g. “ Bananenstaat“ . Italien ist weltweit ein Inbegriff von Schònheit, Kultur, Kreativitàt, Intelligenz u.s.w……Seit Jahrhunderten. Geld ist nicht alles. .Aber dir fehlt die Sensibilitàt und Kenntnis um all dies zu erkennen. Hirni

          • n.g.

            Ach, ohneHIRN… Ich finde es immer wieder toll wie du Leuten hier Mangel an Intelligenz und Wissen vorwirfst. Das zeugt von maßloser Selbstüberschätzung. Denkst wohl die Sonne geht nur für dich alleine auf. Die Falltiefe bei Menschen wie dich ist deshalb größer aber nicht mein Problem.

  • gerhard

    … wer bezahlt bestimmt nun einmal ???
    Kann ich nicht nachvollziehen.
    Wir Deutschen sin Gäste in einem Wunderschönen Land. Punkt.
    Ohne deutsche Gäste würde Südtirol in die Steinzeit zurückgeschleudert.
    Ist so.
    Aber Wir Deutschen können genausowenig ohne Südtirol wie umgekehrt.
    Also lasst uns in Augenhöhe miteinander umgehen.
    Die Gesetze des anderen Landes respektieren, die Gastfreundschaft schätzen,
    ohne Arroganz und ohne Überheblichkeit. Beiderseits
    FREUNDSCHAFT. Dasist doch Klasse!

    • n.g.

      Du triffst es auf den Punkt! Das ist eine Neid-Debatte, mehr nicht. Anstatt sich zu freuen das die Deutschen kommen, wird drauf rumgehackt das sie das Geld haben. Man lebt VONEINANDER !
      Der Großteil denkt auch so!
      Auf der anderen Seite, wer ist der größte Einzahler in die EU… sollten alle froh sein das es danLänder gibt die Geld haben. Nicjt wie in Italien, wo Millionen Rentner auf ihrer überhöhzen Rente sitzen und für den Staat nichts machrn

  • thefirestarter

    tja, wie gesagt den ganzen Schlamassel hatten wir weil die Tourismusbranche nicht auf das Semesterferiengeschäft verzichten wollte, was sind dagegen schon ein paar hundert Tote (Achtung Sarkasmus!).
    Und wir riskieren bei der 2. Runde wieder vorne mitzumischen, weil jemand wiederum nicht den Hals voll bekommt.

    die Ladurner freuts sie kann wieder auf bezahlten Corona-Urlaub spekulieren.

  • yannis

    „die Deutschen dürfen kommen“…….

    ob sie auch kommen wollen, ist angesichts der Gesamtlage (Wirtschaft, Arbeitslosigkeit Erhöhungen der sog Staatsquote etc.. ) eher in Frage zu stellen.
    Umfrage Ergebnisse sagen aus dass ein Grossteil dieses Jahr erst gar keinen Urlaub mehr plant, der nächst größere Teil ihn diesmal im eigenen Land verbringen will und nur der geringste Anteil denkt über Urlaub im Ausland nach.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen