Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Politik » Piefke-Saga in Ischgl

Piefke-Saga in Ischgl

Felix Mitterer (Foto: Dibk)

Der Tiroler Autor Felix Mitterer arbeitet nach der Causa Ischgl an einem fünften Teil der „Piefke-Saga“

Felix Mitterer arbeitet nach dem Fall Ischgl an einem fünften Teil der „Piefke-Saga“.

„Das müssen wir einfach machen. Ich arbeite bereits an einem Exposé“, sagt der Tiroler Autor im Interview mit der österreichischen Nachrichtenagentur APA bei der Vorstellung seines ersten Romans „Keiner von Euch“.

Das Buch über den afroösterreichischen Kammerdiener Angelo Soliman soll sein einziger Roman bleiben.

Der Wunsch nach einem weiteren Teil der Erfolgsserie „Piefke-Saga“ sei mehrfach an ihn herangetragen worden, so Mitterer. „Nach dem, was da in einigen Tiroler Tourismusorten passiert ist, muss eine Fortsetzung einfach sein“,meinte der Autor in Anspielung auf die Coronafälle dort.

Er hoffe, dass der ORF an Bord sein werde. „Die Darsteller leben ja noch, die wären jedenfalls mit Begeisterung wieder dabei“, so Mitterer.

Er habe inzwischen viele Informanten in den Tiroler Dörfern. „Wenn wo etwas passiert, erfahre ich es. Das war früher viel schwieriger“, sagte er.

Er sei guten Mutes, dass sich das Projekt realisieren lässt, so der 72-Jährige laut TT.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • leser

    Lieber felix mitterer
    Für mich bist du so etwas wie ein prophet
    Immerhin sind deine geschichten bzw die piefkesaga 40 jahre alt und haben sich zu 90% in die wirklichkeit umgesetzt
    Ich bin einer der ersten der die fortsetzung anschaut weil ich weiss dass du die wahrheit beschreiben wirsd
    Danke felix

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen