Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Nur“ 99 Tote und 451 neue Fälle

„Nur“ 99 Tote und 451 neue Fälle

Neue Intensivstation Bozen

In Italien hat es zum ersten Mal seit 9. März weniger als 100 Corona-Tote gegeben. Und die Zahl der Neuinfektionen betrug 451.

So wenig Neuinfektionen hat es seit 2. März nicht mehr gegeben!

In Italien sind in den vergangenen 24 Stunden „nur“ mehr 451 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Von den 451 Neufinfektionen entfallen 175 auf die Lombardei, die nach wie vor der Hotspot bleibt.

In vier Regionen (Sardinien, Umbrien, Basilikata und Kalabrien) gab es überhaupt keinen Fall.

Auch die Zahl der Corona-Toten ist erstmals seit 9. März unter 100 gesunken (es waren 99). Insgesamt sind jetzt in Italien mehr als 32.000 Menschen mit bzw. am Coronavirus verstorben.

Die Zahl der Intensivpatienten ist auf 749 gesunken, in den Spitälern werden noch 10.207 Patienten behandelt, das sind 104 weniger als noch am Sonntag.

Aktuell sind in Italien noch rund 66.500 Personen positiv. Über 127.000 Menschen haben die Krankheit überstanden.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen