Du befindest dich hier: Home » Kultur » Kunst auf den Dreiecksäulen

Kunst auf den Dreiecksäulen

Die Stadtgemeinde Meran startet einen „Call for Artists“, der sich an die Meraner Künstlerinnen und Künstler richtet, welche sich der Grafik, Fotografie, Illustration oder der visuellen Kunst im Allgemeinen verschrieben haben. Ihre Arbeiten werden auf Klebefolien gedruckt und auf den vormals für die Bewerbung von Veranstaltungen aufgestellten Dreiecksäulen MeranoMemo im Stadtzentrum und der Peripherie plakatiert.

In dieser Zeit der Pandemie flüchtet die Kultur ins Netz, um dort neue Aktionsräume und neue Ausdrucksmöglichkeiten zu finden. Das Kulturamt der Stadtgemeinde hat die Aktion kUNSTerblich gestartet, damit sich die Kultur über die Stadt verbreitet und wieder anfängt, sich in der Stadt zu „zeigen“.

Hierfür werden die Dreiecksäulen von MeranoMemo genutzt, die bislang der Bewerbung von Veranstaltungen dienen. Meraner Künstlerinnen und Künstler – allen voran jene der visuellen Kunstrichtung – werden dazu aufgerufen, Farbe in die Stadt zu bringen und in dieser schwierigen Zeit mit den geschaffenen Kunstwerken eine Botschaft von Hoffnung und Kraft zu vermitteln.

Unterstützung für Kulturschaffende

„In diesen Tagen erleben wir alle in besonderem Maße, wie wichtig kulturelle Aktivitäten und Räume des Nachdenkens sind. Dass derzeit keine Veranstaltungen stattfinden können, ist für eine Kulturstadt wie Meran eine deutlich spürbare Einschränkung. Daher schaffen wir diese Möglichkeit, damit sich die Kultur einen Teil des öffentlichen Raums zurückerobern kann“, sagte Bürgermeister Paul Rösch.

„Auch die Kulturszene mit ihren zahlreichen Arbeitsplätzen steht derzeit unter finanziellem Druck. Dieser Wettbewerb ist für uns eine Möglichkeit, in dieser schwierigen Zeit einen kleinen, indirekten Beitrag für die Kulturschaffenden zu leisten“, unterstrich Vizebürgermeister Andrea Rossi.

Die Arbeiten müssen bis zum 15. Mai 2020 in digitaler Form eingereicht werden. Die Werke werden dann auf Klebefolien gedruckt und auf den Dreiecksäulen in der Innenstadt und in der Peripherie plakatiert. Insgesamt werden 20 verschiedene KünstlerInnen (ein Werk pro KünstlerIn) ausgewählt. Für jede/n Künstler/in ist eine Gesamtvergütung in Höhe von 300 Euro (MwSt. und andere Abgaben inbegriffen) vorgesehen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen