Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Die Rückendeckung

Die Rückendeckung

Die Bozner Lauben in Coronavirus-Zeiten (Foto: Karl Oberleiter)

Was die Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften vom Plan eines Corona-Landesgesetzes halten – und was sie darin lesen wollen.

Martin Haller, Präsident des Handwerkerverbandes lvh, sagt: „Es macht durchaus Sinn zu versuchen, einen eigenständigen Weg zu gehen. Für uns ist wichtig, den Berufen, die bisher noch nicht arbeiten können – also hauptsächlich Friseure und Schönheitspfleger –, wieder eine Perspektive zu geben. Wichtig und entscheidend ist, dass dies zeitnah passiert.“

Wunschtermin für die Öffnung der Friseur- und Schönheitspflegesalons wäre der 4. Mai. „Inwiefern das realistisch ist, weiß ich nicht. Aber natürlich ist jeder Tag, an dem die Betriebe länger geschlossen sind, ein großes Problem“, betont Haller.

Zu den Friseuren und Schönheitspflegern als den zwei großen Bereichen, die im Handwerk auf eine rasche Öffnung hoffen, kommen noch ähnliche Berufe wie die Tätowierer hinzu. „Sie alle haben mit dem Datum 1. Juni keine Perspektive“, erklärt lvh-Präsident Martin Haller.

EINEN AUSFÜHRLICHEN ARTIKEL MIT ALLEN STELLUNGNAHMEN LESEN SIE IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • leser

    Also haben sie doch aufgegeben mit dem Druck machen die LVHs die HDSs , die Tschennett und alle wie sie heissen diese schaumschläger mit Blick in die Rolle eines zukünftigen Landtagsabgeordneten es scheint so nur diese Job sind Traumberuf die einkommenssicherheit in Krisen und Corona-Zeiten garantieren

    • besserwisser

      der conte hat jetzt schon zwei tage nicht geschlafen weil südtirol ihn bedroht :-).
      gestern am vormittag ist die mail mit der viedeoansprache des lh gekommen, da sprach er noch von klotzen und nicht kleckern (nicht gerade staatsmännisch, wohl eher rustikal). am abend bei der tageschau hat er sich schon wieder in floskeln winden müssen von wegen die beamten wurden beauftragt die komplizierte materie usw……., das wird mindestens zwei wochen dauern. in der zwischenzeit wird der conte südtirol vermutlich schon längst überholt haben.
      leider alles nur schwätzer, auch wenn ich den lh sonst sehr schätze, diese ankündigungspolitik ist meiner ansicht nach vollkommen falsch.
      die 35.000 euro kredite, die 10.000 kredite, noch nix ist liquidiert. der umgang mit den problemen in der sanität wo sie nicht mal die toten zusammenderzählen usw……, da macht das einfache volk schon nachdenklich…..

  • martasophia

    Lieber losdonnern als lange leben – schreibt die FAZ heute auf Seite 1.

  • yannis

    Italien wir dem Ruf des sog. „failed „state“ zumehmend gerecht.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen