Du befindest dich hier: Home » News » So baden wir im Corona-Sommer

So baden wir im Corona-Sommer

In Porto Cesareo in Apulien tun die Strandbetreiber alles, um die Badesaison zu retten. So könnten im Corona-Sommer die italienischen Strände aussehen.

Sehen so im Sommer die italienischen Strände aus?

In Porto Cesareo in Apulien konzipieren die Strandbetreiber Corona-sichere Strandbäder.

Geplant ist, die Schirme und Liegen in einem Mindestabstand von drei Metern aufzustellen. Weiters sollen zusätzliche Absperrungen und Freiräume eingerichtet werden (siehe Bild von leccennews.24).

Für die Betreiber der Strandbäder wäre diese Lösung natürlich mit Mindereinnahmen verbunden, das sie um ein Drittel weniger Schirme und Liegen aufstellen könnten.

Also ist damit zu rechnen, dass die Preise angehoben werden. Immer vorausgesetzt, natürlich, dass die Badesaison überhaupt eröffnet werden kann.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen