Du befindest dich hier: Home » Chronik » Frau im Schlaf erschossen

Frau im Schlaf erschossen

Ein 47-jähriger Mann, der in Brixen bei der Duka tätig war, hat in Mailand seine Lebenspartnerin getötet.

In Trucazzano in der Provinz Mailand ist es zu einem Frauenmord gekommen.

Ein 47-jähriger Mann, der bei der Duka in Brixen arbeitete und in Klausen wohnte, hat seine gleichaltrige Partnerin getötet.

Antonio Vena, so der Name des Mannes, hat die Tat gestanden.

Das Tatmotiv: Die Frau, Alessandra Cità, wollte den Mann, der wie sie aus Sizilien stammt, verlassen.

Der Mann hatte die Frau, mit der er seit neuen Jahren liiert war, zuletzt immer nur an den Wochenenden besucht, doch weil Vena und die Frau wegen Covid in häusliche Isolation gestellt wurden, lebte der Mann zuletzt in der Wohnung seiner Partnerin in Trucazzano.

Der bereits vorbestrafte Mann stellte sich den Behörden und gestand, die Frau im Schlaf mit einem Gewehr erschossen zu haben.

Das Mordopfer (Foto: Facebook)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen