Du befindest dich hier: Home » Chronik » Viele Tote, weniger Neuinfektionen

Viele Tote, weniger Neuinfektionen

In Italien sind in den letzten 24 Stunden 604 Personen mit Corona-Infektion verstorben. Die Zahl der aktuell Positiven hat um „nur“ 881 Patienten zugenommen.

Wie gehabt! Die Zahl der Corona-Toten in Italien bleibt dramatisch hoch.

In den letzten 24 Stunden sind 604 Personen mit Corona-Zusammenhang verstorben. Am Montag waren es 636 Tote gewesen.

Damit steigt die Gesamtzahl der Todesopfer in Italien auf 17.127.

Es gibt aber auch gute Nachrichten:

Die Zahl der aktuell Positiven hat in den letzten 24 Stunden um „nur“ 881 Patienten zugenommen. Das ist der niedrigste Wert seit 10. März, sagte Zivilschutz-Chef Angelo Borrelli am Dienstagabend in der Pressekonferenz.

Ein Vergleich: In den Tagen zuvor hatte der Wert bei 1.941 (am Montag) und bei 2.972 (am Sonntag) gelegen.

Der Trend lässt sich auch an der Zahl der Neuinfizierten festmachen:

Dieser Wert lag am Dienstag bei 3.039. Am Vortag waren es 3.598 gewesen. 3.039 – das ist der niedrigste Wert seit 13. März, wobei zwischen Montag und Dienstag viel mehr Abstriche gemacht wurden als vor drei Wochen.

Auch die Zahl der Intensivpatienten ist gesunken – auf 3.792 (am Montag waren es noch 3.898).

1.555 Patienten sind in den letzten 24 Stunden genesen, womit 24.392 Personen die Krankheit überstanden haben.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen