Du befindest dich hier: Home » News » 93 positive Tests und 7 Tote

93 positive Tests und 7 Tote

Foto: Lpa/pexels

In Südtirol ist die Zahl der Coronavirus-Infizierten auf über 1.000 gestiegen. In den letzten 24 Stunden wurden 93 Personen positiv getestet. Sieben Patienten sind verstorben.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt in Südtirol weiter an.

In den letzten 24 Stunden wurden 776 Abstriche ausgewertet, 93 davon waren positiv.

Damit beläuft sich in Südtirol die Zahl jener Personen, die positiv auf den neuartigen Coronavirus getestet wurden, nun auf 1003.

Insgesamt sind bisher vom Südtiroler Sanitätsbetrieb 8520 Abstriche untersucht worden, die 5215 Personen abgenommen worden waren.

Auf den normalen Abteilungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes mit seinen sieben Krankenhäusern sind 214 Covid-19-Patientinnen und -Patienten untergebracht. Dazu kommen noch 71 Personen, die bis dato noch als Verdachtsfälle gelten.

Intensive Betreuung benötigen weitere 47 in den Krankenhäusern versorgte Personen.

Die Zahl der mit Covid-19 Verstorbenen beläuft sich nun auf 60.

Insgesamt befinden sich nun 3669 Südtirolerinnen und Südtiroler in amtlich verordneter Quarantäne.

Mittlerweile wurden 118 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes positiv auf den neuartigen Coronavirus getestet. Dazu kommen noch 10 Basisärzte und 2 Basiskinderärzte. Insgesamt sind es also 130 Personen.

Die Zahl der von Covid-19 wieder Genesenen steigt ebenfalls an. Nun sind es in Südtirol 64 Personen, die als geheilt gelten.

Die Zahlen in Kürze

Untersuchte Abstriche seit gestern bis heute (27. März) früh: 776

Positiv getestete Abstriche bis heute früh: 93

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 8520

Gesamtzahl der getesteten Personen: 5215

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 1003

Auf Normalstationen in Krankenhäusern untergebrachte Covid-19-Patienten/Patientinnen: 214

Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung: 47

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 71

Verstorbene seit gestern bis heute früh: 7

Verstorbene insgesamt: 60

Personen in verordneter Quarantäne: 3669

Geheilte insgesamt: 64

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 118

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 12

Situation in Südtirols Seniorenwohnheimen

Heute liegen auch Zahlen zu positiv getesteten Personen in Südtirols Seniorenwohnheimen vor, die an den eigens eingerichteten Krisenstab übermittelt wurden.

Positiv getestete Heimbewohner bzw. Mitarbeiter oder isolierte Heimbewohner gibt es in 45 der 77 Seniorenwohnheime – Stand gestern (26. März) Abend:

Positiv getestete Heimbewohner: 96 in Heimen + 8 im Krankenhaus (Vergleich zum 24. März: 94 im Heim + 6 im Krankenhaus)

Isolierte Heimbewohner: 276 (Vergleich zum 24. März: 278)

Verstorbene Heimbewohner: 10 (Vergleich zum 24. März: 9)

Positiv getestete Mitarbeiter: 55 (Vergleich zum 24. März: 57)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (22)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • politikverdrossener

    2019 sind in Deutschland 25000 Menschen an Grippe gestorben und kein Hahn hat danach gekäht. Ein bischen viel Panikmache.

    • iholta

      @politikverdrossener…Dann können Sie doch ganz beruhigt in Ihre nächste Intensivstation gehen und den Kranklenpflegern helfen…ohne Schutzkleidung…die ist doch eh nicht nötig bei einer nornmalen grippe, die sind sicher froh wenn sie den Pflegern unter die Arme greifen

    • watschi

      politikverdrossener, versuchen wir in dieser zeit nicht jenen nachzureden, die sich vor wochen gleich idiotisch äusserten. lassen wir den wirklichen experten das wort und denken an die krankenhausangestellten, die am limit, wenn nicht schon drüber, ihr bestes geben

    • owl

      Es scheint längst klar zu sein, dass es sich bei Covid 19 nicht um eine normale Grippe handelt.

      Wenn ihr jetzt den politikverdrossenen einfach niedermacht, macht ihr es euch aber auch zu einfach.

      Es ist eine Tatsache, dass jedes Jahr zig-Tausend Menschen (meistens ältere) an der „normalen“ Grippe sterben. Das ist so. Und das, obwohl es Grippe-Impfungen gibt.

      Außerdem: jemanden, der an der „normalen“ Grippe stirbt, hilft es nur wenig zu wissen, dass Covid 19 noch gefährlicher ist.

      • cif

        owl, mal angenommen es wäre eine normale Grippe, ist dieses Virus trotzdem gefährlicher als dem Immunsystem bekannte Viren, weil es die Sanitätsstrukturen durch eine Vielzahl an gleichzeitigen Erkrankten zu sehr belastet. Somit steigt auch die Sterblichkeitsrate, weil nicht alle in gleicher Qualität versorgt werden können. Es gibt eine Vielzahl an seriösen Informationen, aber immer noch gleich viel Ignioranten.

        • owl

          @cif: Möglicherweise hast du mich falsch verstanden:
          Das was du schreibst, bestreite ich ja nicht. Du wirst sicher Recht haben.

          Möchtest du umgekehrt bestreiten, dass jedes Jahr zig-Tausende an einer „normalen“ Grippe sterben? Natürlich unter anderen Umständen. Aber sie sterben halt leider auch.
          Was sollen also diese Vorwürfe und Beschimpfungen?

          • cif

            „Möchtest du umgekehrt bestreiten, dass jedes Jahr zig-Tausende an einer „normalen“ Grippe sterben? “

            Dämlich Gegenfrage, es geht nicht darum ob Leute irgendwann sterben, diese Pandemie grasiert weltweit und lässt Menschen sterben welche noch länger leben könnten , zudem belastet das Ausgehverbot die Wirtschaft massiv was wiederum mit menschlichen Leid verbunden ist
            Es gbit genug Igniorante mit deiner Denkweise und verbreiten das Virus munter weiter.

          • george

            ‚owl‘
            mach dir nichts draus. ‚cif‘ will immer recht behalten, auch dann, wenn er gar nicht verstanden hat, was jemand dargelegt hat. Er merkt auch nicht, dass es gar keine „Ignioranten“ gibt, sondern nur Ignoranten. Und er merkt auch nicht, dass jetzt eigentlich nicht die Zeit ist, polemisch zu sein, sondern sensibel zu sein für mehr Verständnis und Entgegenkommen.

          • cif

            jaja der selbsternannte Youtube und Wikipediaprofessor hat gesprochen, obwohl er nicht mal gefragt wrude. 🙂

          • owl

            Danke @george! Da hast du sicher Recht.

            Hab jetzt schon gemerkt, dass es „cif“ nur darum geht zu provozieren.

        • george

          Ja, ja ‚cif‘, du wirst immer zuerst „youtube u. wikipedia“ befragen müssen, bevor du schreibst, sonst kriegst du wahrscheinlich nichts hin.

  • linlis

    Vollkommen deiner Meinung!

  • covid

    Heute sind anscheinend nicht viel mehr positive Heimbewoher als die Vortage.

    Positiv getestete Heimbewohner: 96 in Heimen + 8 im Krankenhaus (Vergleich zum 24. März: 94 im Heim + 6 im Krankenhaus)

    Das verstehe ich nicht:

    wo bitte war in den bisherigen Fallzahlen der einzelnen Gemeinden zu erkennen, dass 94+6 Positive Heimbewohner waren???Jetzt auf einmal 100? Wo ist das Ende der Fahnenstange? Wann werden vom sog. Krisenstab endlich genaue Zahlen benannt und die Heimbewohner welche ja isoliert zu betrachten sind, von der Anzahl der restlichen Infizierten in Südtirol getrennt? Diese Geheimniskrämerei ist frustrierend für uns die wir schon seit 14 Tagen eingesperrt sind.

    • sabine

      genau das hab ich mich auch gefragt, siehe zB auch Südtirolnews, in der Überschrift spricht man von Heimbewohnern, im Artikel selbst aber versteht man nicht mehr wer infiziert ist. Weshalb die Geheimniskrämerei? Die Leute kommen so völlig durcheinander! Bitte um transparente Berichtserstattung, danke!

  • goggile

    #FREIHEITfürSTEUERBUGGLER#

  • kawazx110

    wenn wir heuer noch arbeiten wollen müssen die herschaften ältere und risiko personen schützen und was passier rest sperren sie ein und risiko personen stecken sie an

  • covid

    @politikverdrossener viel benötigt es nicht mehr, dann haben wir auch auch bei uns die 8%ige Mortalität wie in der Lombardei. Momentan sind wir bei 6% !! Also so eine einfache Grippe scheint das nicht zu sein, wie politikverdrossener schreibt. Jeden 16. trifft’s, da kannst du ruhig mal zum Zählen beginnen …

  • leonard

    @covid Deutschland 0,61 %; Österreich 0,83 %

  • wollpertinger

    Es gibt auch hier immer wieder Foristen die meinen, man sollte die alten Leute am besten „entsorgen“, was das Corona-Virus soar gratis machen würde, und dann könnten sie froh und glücklich in Luxus leben – bis sie selbst entsorgt werden.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen