Du befindest dich hier: Home » Sport » „Schwierige Partie“

„Schwierige Partie“

Der FC Südtirol hat nicht nur den Profibetrieb bis 20. März eingestellt, sondern auch jedwede Tätigkeit im Jugendbereich.

In Anbetracht der, von den Behörden ergriffenen Schutzmaßnahmen zur Prävention der Coronavirus-Verbreitung und dem Abkommen zwischen der Lega Pro und der Fußballergewerkschaft (AIC), gibt der FC Südtirol bekannt, dass die Aktivität der Profimannschaft bis Freitag, 20. März eingestellt bleibt.

Auch die Tätigkeit des Jugendsektors bleibt bis auf Weiteres unterbrochen.

Der Club möchte sich bei allen im Gesundheitswesen tätigen Menschen bedanken, die in diesen schwierigen Wochen ununterbrochen dafür sorgen, dass die Bedürftigen behandelt werden und deraktuelle Ausnahmezustand effektiv bekämpft wird.

Der FC Südtirol hält sich verantwortungsvoll an die Anordnungen der Behörden und hat strikte Maßnahmen ergriffen, um die Verbreitung des COVID-19 zu verhindern. Alle Spieler, Trainer, Funktionäre und Mitarbeiter sind wohl auf und hoffen, schnellstmöglich wieder den gewohnten Alltag aufnehmen zu können

Beim aktuellen Notstand handle es sich um eine schwierige Partie, die – so heißt es in einer Aussendung – „wir nur gemeinsam gewinnen können. Wenn wir uns alle an die Vorschriften halten, werden wir diesen Ausnahmezustand schneller überwinden. #südtirolhältzusammen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen