Du befindest dich hier: Home » Sport » HCB siegt gegen Znojmo

HCB siegt gegen Znojmo

Foto: HCB/Fb

Der HCB Südtirol hat am Freitag das Auswärtsspiel gegen Znojmo mit 4:0 gewonnen. Spiel 3 steigt am Sonntag in Bozen.

Der HCB Südtirol hat am Freitag das Auswärtsspiel gegen Znojmo mit 4:0 gewonnen. Die Foxes führen damit in der Best-of-Seven-Serie mit 2:0.

Das nächste Spiel findet am Sonntag um 20.00 Uhr in Bozen statt – vor leeren Rängen.

Der HCB Südtirol Alperia gewinnt also auch „on the road”.

Nach den vielen Diskussionen rund um das Coronavirus wurde heute wieder Eishockey gespielt und die Weißroten gewannen in der Nevoga Arena auch Spiel 2 mit einem klarten 4:0. Die Tore der Weißroten in einem hektischen und von vielen Strafen gekennzeichneten Match steuerten Bardaro, Daly, Giliati und Arniel bei, während Goalie Irving sein achtes Saison Shutout feierte. Die Foxes verbleiben in der Tschechischen Republik, wo am Sonntag, 8. März, auch Spiel 3 ausgetragen wird. Diese Entscheidung wurde im Anschluss eines Dekretes der tschechischen Regierung getroffen, das allen Personen, welche aus Italien kommen, eine Quarantäne von 15 Tagen vorschreibt, dies aufgrund der1 Coronavirus Notlage. Znojmo kann daher nicht in der Eiswelle antreten, auch nicht hinter verschlossenen Türen. Beide Vereine suchen gemeinsam mit der Erste Bank Eishockey Liga nach einer Lösung für die Austragung von Spiel 4.

Das Match.

Coach Greg Ireland meldete alle Mann an Bord, wieder dabei Ivan Deluca und Turnover für Dante Hannoun.

Spannendes, temporeiches erstes Drittel in Znojmo mit Bozner Führung nach drei Minuten und einem groß auftrumpfenden Leland Irving, der seine Mannen mehrmals mit entscheidenden Paraden vor dem Ausgleich rettete. Nach einem Distanzschuss von Arniel, der von Lassila geblockt wurde, gingen die Foxes nach drei Minuten in Überzahl in Führung: Lassila konnte einen Schuss von Wiercioch nur kurz abwehren, den ersten Rebound von Hargrove ebenso, beim zweiten von Bardaro war er dann machtlos. Die Weißroten versuchten mit Daly nachzulegen, auf der anderen Seite wurde Svoboda im Powerplay vom Bozner Torhüter gestoppt, der sich anschließend auch gegen Luciani durchsetzte. Im Spiel 4 gegen 4 war es diesmal Lassila, der sich gegen den durchgebrochenen Frank auszeichnete, in der Folge wehrte er auch die Schüsse von Arniel und Wiercioch ab. Auf Bozner Seite rettete Irving mit einigen Big Saves den knappen Vorsprung seines Teams.

Im mittleren Abschnitt flachte das Tempo zusehends ab, das Spiel wurde ruppiger, es hagelte Strafminuten en Masse auf beiden Seiten und so kam kein richtiger Spielfluss auf. Die Foxes erhöhten gleich in der ersten Minute auf 2:0: Daly zog von der blauen Linie ab, Giliati nahm Lassila geschickt die Sicht und dieser musste zum zweiten Mal hinter sich greifen. Dann begann eine nimmer endende Strafbankorgie, zwölf an der Zahl in 14 Minuten, wobei Boruta vorzeitig unter die Dusche musste. Die beste Chance für Bozen ließ Arniel bei einem Sololauf aus, er konnte den tschechischen Goalie nicht ausspielen, dann erhöhte Znojmo den Druck, die weißroteDefensive und Irving standen wie ein Bollwerk.

Auch das letzte Drittel wurde durch ein Bozner Tor eröffnet: diesmal dauerte es nur 39 Sekunden, bis sich Giliati den Rebound von Lassila holte, den Abschluss verzögerte unddann die Scheibe gefühlvoll in die hohe Ecke beförderte. Die Weißroten verwalteten den Vorsprung auf souveräne Weise und ermöglichten den Hausherren nur einige Weitschüsse, bei denen Irving freie Sicht hatte. Einen Schuss von Burlonwehrte der Bozner Schlussmann mit einem unglaublichen Reflex ab. In den letzten Minuten brannten bei Znojmo die Sicherungen durch, es hagelte Strafminuten, Coach Frycerwurde des Feldes verwiesen und das aufgebrachte Publikum warf mehrere Gegenstände auf das Spielfeld. Die Foxes gingen eine 5:3 Überzahl gemächlich an, trafen vorerst mit Arniel nur die Stange, bis derselbe Spieler kurz danach den Endstand von 4:0 herstellte.

HC Orli Znojmo – HCB Südtirol Alperia 0:4 (0:1 – 0:1 – 0:2)

Die Tore: 02:38 PP1 Anthony Bardaro (0:1) – 20:45 Tim Daly(0:2) – 40:39 Stefano Giliati (0:3) – 58:47 PP2 Jamie Arniel(0:4)

Schiedsrichter: Ofner/Pearce – Kontschieder/Seewald
Zuschauer: 1985

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen