Du befindest dich hier: Home » Chronik » Attacke gegen Carabiniere

Attacke gegen Carabiniere

Foto: 123RF.com

Ein stark betrunkener Bozner hat in der Landeshauptstadt einem Carabiniere einen Faustschlag mitten ins Gesicht verpasst. Der Bozner wurde verhaftet.

In Bozen hat ein 55-Jähriger Mann in der Nacht auf Samstag einen Carabiniere tätlich angegriffen.

Die Beamten wurden von Nachbarn in eine Bozner Wohnzone gerufen, weil der stark betrunkene aktenkundige Bozner mitten in der Nacht drohte das gesamte Viertel aufzuwecken.

Als ihn die Beamten beruhigen wollten, verpasste er einem Carabiniere einen Faustschlag mitten ins Gesicht.

Der 55-Jährige wurde daraufhin umgehend verhaftet und ins Bozner Gefängnis überstellt.

Der Carabiniere wurde im Krankenhaus behandelt. Die Heilungsdauer wurde mit sieben Tagen angegeben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • reindl

    Do hobmers jetzt, weils a CC isch, werd der Boxer schnell verhoftet,

    ober ondere der NUR den Nochtwächter Krankenhausreif derschlogen hot, der einer Regelrechten Orbeit nochgeht,um Seine Familie zu derholtern und im KH operiert werden muss, der werd auf FREIEN FUSS ANGEZEIGT; zum kotzen unsere Gesetze

    • unteruns

      @reindl
      der Unterschied liegt darin,dass diese auf „frischer Tat“ ertappt wurde……aber grundsätzlich hast du Recht…

      • reindl

        wenn eine Videoaufzeichnung auch nicht mehr reicht um das zu Bezeugen, wo der arme Nachtwächter wie ein Müllsack hinausgefeurtwurde, dann habe ich in unseren Gesetzen keinen Glauben mehr. Ach was schreibe ich, schon lange keinen mehr.
        Und zu Novo: Amtsperson hin oder her, es sind aber alles Menschen, eben aber da ist der Unterschied.

  • novo

    Ein ANgriff auf einen Polizisten ist ein Angriff auf eine Amtsperson.
    Diesen Unterschied gibt es so gut wie in allen Ländern!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen