Du befindest dich hier: Home » News » Der doppelte Dominik

Der doppelte Dominik

In der Gemeinde Welsberg Taisten will SVP-Jugendreferent Dominik Oberstaller Bürgermeister werden. Die Hintergründe.

Dominik Oberstaller ist das gelungen, was in der derzeitigen Situation für unmöglich gehalten wurde. Der Landesjugendreferent der SVP will in seiner Heimatgemeinde Welsberg Taisten Bürgermeister werden und hat dafür die Unterstützung beider Ortsgruppen bekommen.

Das ist deshalb so ungewöhnlich, weil Welsberg und Taisten seit jeher in einem Konkurrenzverhältnis zueinander stehen. Verschärft hat sich dies durch die Absetzung von Vize-Bürgermeisterin Paula Mittermair. Dominik Oberstaller kommt aus Taisten und ist dort SVP-Ortsobmann, seine Ortsgruppe unterstützt jetzt also nicht mehr nur den amtierenden Bürgermeister Albin Schwingshackl, sondern auch ihn.

Unterstützung gibt es auch aus Welsberg, wo sich die SVP-Ortsgruppe einstimmig dazu entscheiden hat, keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten zu stellen (Paula Mittermair wollte nicht), sondern sich für den Taistner Dominik Oberstaller auszusprechen. Das bedeutet: Die Wahl in Welsberg Taisten dürfte spannend werden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen