Du befindest dich hier: Home » Kultur » Vielfalt seit 20 Jahren

Vielfalt seit 20 Jahren

Herbert Pixners Italo Connection im Ufo (Foto: Gunther Niedermair)

Das Jahr 2019 war für das Jugend- und Kulturzentrum UFO ein erfolgreiches Jahr. Insgesamt nahmen 17.000 Besucher an 69 Eigenveranstaltungen und 37 Gastveranstaltungen teil. Das UFO ist für viele kreative Köpfe dieses Landes eine geschätzte Plattform.  2020 feiert das UFO sein 20-jähriges Jubiläum. Dazu werden in den verschiedenen Sparten Highlights & Überraschungen organisiert. Das Frühjahr steht ganz im Zeichen von Gesprächen, Literatur und Musik. Neben Neuigkeiten verspricht das UFO Kontinuität, indem es weiterhin verschiedene Themen, Ausdrucksformen und Generationen zusammenbringt.

 

Im Jugendtreff des UFO stehen die vielen Gespräche zwischen den Jugendlichen und den Jugendarbeitern Lisa Auer und Stefano Fiori im Mittelpunkt. So auch beim dreistündigen Workshop „All cool“, wo das Risikobewusstsein und der verantwortungsbewusste Umgang mit Alkohol vertieft wird. Insgesamt besuchen jährlich 27 Klassen der Mittel-, Berufs- und Oberschulen dieses gemeinsame Angebot des UFO und des Jugendzentrum Aggregat von Steinhaus. Einen positiven Effekt dieser Präventionsarbeit spürt man im Jugendcafé. Hier treffen sich in entspannter Atmosphäre und ohne Konsumzwang Schüler und Kulturinteressierte. Vormittags ist das Café ein Frühstückscafé, wandelt sich dann zu einem Schülercafé mit Mittagstisch und abends bei Veranstaltungen zu einem Szenetreff.

Kopfstand“, nennt sich der interaktive Informationstag von OEW und youngCaritas für Berufs- und Oberschüler am Montag, 10. Februar. Dabei wird mit verschiedenen Workshops (z.B Mein Handy, Plastik, Flucht), das eigene Handeln im Alltag durchleuchtet und neue Perspektiven zwischen unserem Konsumverhalten und dem Leben der Menschen an anderen Orten der Welt erarbeitet.

Ab 18. Februar beginnen die Literaturnächte mit dem Star-Autor Ulrich Woelk und seinem Roman „Der Sommer meiner Mutter“. Am darauf folgenden Dienstag begibt sich das UFO zurück zu den Anfängen der Literaturnächte, sage und schreibe 20 Jahre zurück. Christine Lasta, Toni Taschler und der Musiker James Bach überraschen mit dem Format „Schräges Tal“. Nora Gomringer und der Schlagzeuger Philipp Scholz sorgen am 3. März für einen lyrischen Knall der Extraklasse. Es hat etwas Magisches, was die beiden im Zusammenspiel mit eigenen Texten sowie Zeilen aus der gesamten Weltliteratur gestalten.

Zum 20. Literaturfestival am 10. März werden dann 20 Autorinnen und Autoren und das Popensemble „RaGeneration“ der Musikschule Bruneck erwartet. „Diese gemeinsame Literaturreihe des UFO und der Stadtbibliothek Bruneck ist aus dem Kulturleben Brunecks nicht mehr wegzudenken und beweist einmal mehr, wie gemeinsame Projekte eine große Kraft und Wirkung entfalten können. Wir freuen uns sehr auf diese Jubiläumsausgabe“, so der UFO-Leiter Gunther Niedermair.

Musikbands unterschiedlicher Genres setzen Akzente. Ende Jänner stellte Herbert Pixner im ausverkauften UFO einem begeisterten Publikum seine Italo Connection vor. Am 21. Februar besuchen Haley Johnsen aus den USA und die Gewinnerin des Euregio UploadSounds-Wettbewerbs Jasmin Franceschini alias Helianth das UFO. Beide Musikerinnen erhalten wegen ihrer kraftvollen Stimmen und einzigartigen Songtexte großen Zuspruch. Ein Highlight jagt das andere: JOSH., ausgezeichnet mit dem „Amadeus Austrian Music Award 2019“ für seinen Hit „Cordula Grün“ erobert gemeinsam mit Max Zischg am 20. März die UFO-Bühne. Am 24. April ist die österreichische Band folkshilfe auf der UFO-Bühne, längst kein Geheimtipp mehr in der deutschsprachigen Musiklandschaft und am 8. Mai freuen sich die Fans schon auf Max von Milland, der im Rahmen seiner „Über’n Berg – Tour“ seine neuen Songs vorstellen wird.

Am 09. März starten die Einschreibungen für den „Puschtra Sommer“. Im Vorjahr wurden 358 Kursplätze belegt. Dieses Projekt bietet 32 Wochenkurse aus dem Kreativ- und Sportbereich für alle Grund- und Mittelschüler. Im Zentrum stehen die hohe Qualität und die damit verbundene Möglichkeit, neben neuen Freunden auch neue Freizeitmöglichkeiten in Bruneck und Umgebung kennen zu lernen.

Das gesamte Programm und alle Projekte mit Fotos und Videos findet man auf der Website des UFO unter: www.ufobruneck.it

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen