Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Vereinbarung

Die Vereinbarung

Foto: Handelskammer

Die Zusammenarbeit zwischen der Agentur für öffentliche Verträge und der Handelskammer wird fortgesetzt – Richtpreisverzeichnisse 2020 jetzt online.

Die Agentur für öffentliche Verträge (AOV) und die Handelskammer Bozen haben eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit für die Aktualisierung der Richtpreisverzeichnisse für den Hoch- und Tiefbau bis zum Jahr 2023 abgeschlossen. Außerdem steht auf den Internetseiten der Agentur und der Handelskammer die neue Ausgabe der Richtpreisverzeichnisse 2020 in digitalem Format zur Verfügung.

Die im Jahr 2014 begonnene Zusammenarbeit für die Aktualisierung, Ergänzung und Führung der Richtpreisverzeichnisse für Hoch- und Tiefbau zwischen der Agentur für öffentliche Verträge und der Handelskammer Bozen wird aufgrund einer neuen Vereinbarung fortgesetzt. In den nächsten vier Jahren wird die vollständige Digitalisierung der Verzeichnisse durch die Veröffentlichung der Preisanalysen, die Zusammenlegung der Richtpreisverzeichnisse Hoch- und Tiefbau und die Erweiterung der Richtpreisverzeichnisse des Landes auf das WOBI angestrebt. Organisatorisch werden die Arbeiten durch den Preiskoordinierungsausschuss und die drei Preisgremien abgewickelt, die für die Bereiche Hochbau, Tiefbau und Anlagen zuständig sind. Die Ausschüsse setzen sich aus Vertreter/innen der betroffenen Wirtschaftsbereiche und der Institutionen zusammen.

Bereits im Laufe des Jahres 2019 und mit der Umsetzung der vorhergehenden Vereinbarung wurden die Richtpreisverzeichnisse von der Handelskammer Bozen, dem lvh.apa Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister, dem Unternehmerverband Südtirol, dem Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol, der CNA-SHV Südtiroler Vereinigung der Handwerker und Kleinunternehmen und dem interdisziplinären Ausschuss der technischen Berufskammern sowie dem Südtiroler Gemeindenverband in Kooperation mit dem Land Südtirol erfolgreich aktualisiert. In der aktualisierten Fassung der Richtpreisverzeichnisse wurden insgesamt über 4.000 Positionen neu eingefügt und geändert.

Das Preisgremium Hochbau hat sich insbesondere mit den Positionen der Elementarpreise, der Beton- und Stahlbetonarbeiten, der Sanierungsarbeiten, der Dränarbeiten und Abflussleitungen befasst. Außerdem wurden die Spenglerarbeiten angepasst, es wurden Positionen bei den Schlosserarbeiten, den Maler- und Trockenarbeiten und den keramischen Fliesen- und Plattenarbeiten eingefügt.

Das Preisgremium Anlagen hat im Kapitel 13 die neuen Abschnitte über Wohnungskompaktstationen, Druckhaltestationen, Kamineinsatzrohre und Luftkanäle integriert. Außerdem wurden neue Positionen für Fett- und Mineralölabscheider, Badventilatoren, den Mindestumweltkriterien entsprechenden Beleuchtungskörpern, Antennenanlagen, strukturierten Verkabelungen und Notleuchten hinzugefügt.

Das Preisgremium Tiefbau hat sich insbesondere mit den Gußrohren für Wasserleitungen befasst, die nun von den Trinkwasserleitungen getrennt sind. Darüber hinaus wurden die Preise für die Erdgasversorgung angepasst und die Positionen für die Erdbewegungen und Abbrucharbeiten, die Grabenverbauwände und die Abdichtungen geändert.

Die Richtpreisverzeichnisse stehen auf den Internetseiten der Agentur für öffentliche Verträge und der Handelskammer Bozen, in deutscher und italienischer Sprache in folgenden Formaten zum Download bereit: PDF, XML Standard SIX mit UTF-8 Kodierung, XLS und ODS.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen