Du befindest dich hier: Home » News » Paris mit Untertiteln

Paris mit Untertiteln

Dominik Paris (Screenshot Orf)

Der ORF hat ein Interview mit dem Südtiroler Skistar Dominik Paris aus Bormio mit Untertiteln versehen.

Bislang hat es noch kein Reporter geschafft, Dominik Paris einen Satz in Hochdeutsch zu entlocken.

Der Abfahrer aus dem Ultental, der mittlerweile 18 Weltcupsieger zu Buche stehen hat, gibt seine Interviews stets in gepflegtem Ultner Dialekt.

Dass man ihn nicht oder nur ganz schwer versteht, das ist Dominik Paris so ziemlich wurscht! Seine Interviews auf Ultnerisch sind indes genauso Kult wie seine halsbrecherischen Fahrten.

Dem Kurier hat der 30-Jährige nun verraten, dass er sich – Zitat – „wohl probiere, bei den Interviews die Sachen verständlich rüber zu kriegen“. Aber, so Paris, „um das auszudrücken, was ich meine, muss ich eben meine Sprache verwenden. Wahrscheinlich brauchen sie bei meinen Interviews Untertitel.“

Gesagt. Getan.

Der ORF hat im Rahmen der Übertragung der Abfahrt in Bormio das Interview mit Domme mit Untertiteln versehen, so dass auch die Zuseher in Wien verstanden haben, was Paris meinte.

Ein Gag des ORF, über den Dominik Paris herzhaft lachen konnte.

Dem Kurier sagte Domme, er habe in der Vergangenheit immer wieder versucht, sich in gepflegtem Hochdeutsch auszudrücken. „Aber dann“, so der Südtiroler Skistar, „versteht man erst recht nichts mehr. Das kann ich nicht. Ich höre mich auch nicht gerne Hochdeutsch reden.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (47)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • leser

    Bravo paris du bist wie auf der piste einfach super bleib dir treu

  • silverdarkline

    Jeder der sich den Medien präsentiert, sollte ordentlich Deutsch sprechen, gilt übrigens auch für die österr. Sportler. Zum Schämen, dass ein Südtiroler mit deutschen Untertiteln übersetzt werden muss. Es sind nicht alle Ultner die zuschauen. Eine Linsey Vonn brauchte keine Untertitel, dies mal zum Vergleich.

    • hells_bells

      Ich bin kein Ultner, aber ich verstehe ihn trotzdem, die Dialekte mússen gepflegt werden, auch International:-) Bravo Domme, genau deshalb lieben dich die Fans, „weile di aso gibsch wiade bisch“!

    • tiroler

      Silverline: bisch dr gleiche frustrierte psycho wia dr george weiter untn. Anstatt stolz afn beschtn südtiroler sportler seit gusrav thöni zu sein mauln

      • reindl

        bravo, tiroler, aufn punkt gebrocht, des sein jo koane tiroler, sunscht wurn sie net so an scheiss derherredn, ober wegn Dialekt, wenn mon den Dialekt schreibt, so wia monche do in den Kommentaren, nor schun konn man sich frogen, wo kimmp der her, ober reden sel versteht jeder, wenns a Südtiroler isch

        • george

          ‚reindl‘, bleib bei deinem „Reindl“. Ein offener Mensch bist du sicher nicht und über euren engen Horizont kommt ihr nicht hinaus. Beschränkt muss man nicht sein um ein Tiroler zu sein und ein vielseitiger Tiroler ist auch flexibel und kann mehr Sprachen und kennt auch andere Kulturen, macht sich verständlich und schränkt sich nicht einzig auf seinen Dialekt ein. ‚tiroler‘ und einige andere hier: ihr seid keine echten Tiroler, sondern sture Böcke mit einer starren geistigen Haltung, die sowieso nicht weiter hilft.

          • reindl

            eine Frage an Ihnen, wissen was oder wer reindl ist? Egal.
            Über meinen Horizont möchte ich nicht kommentieren, aber so wie Sie hier kommentieren sind Sie wie die Rennpferde in Meran, mit Scheuklappen versehen. Und zusätzlich noch, ist mir der Ultnerdialekt lieber als das geschrullte Boznerdeutsch das währscheinlich Sie beherrschen. Da ich Domme schon als kleinen Bub persönlich kenne, bin ich stolz als Südtiroler so einen Bekannten zu haben.

          • george

            @reindl
            Der Nordtiroler „Reindl“ hat mindestens Niveau und Humor, ist sprachlich und geistig galant und spritzig. Du jedoch bist Lichtjahre weit davon entfernt.

        • silverdarkline

          Gstandene, scheinheilige, hinterfotzige Tiroler meinen Sie? Es gibt leider nur mehr solche.

      • silverdarkline

        Blödsinnige Antwort. Ist es zuviel verlangt, dass ein Südtiroler ordentlich Deutsch spricht. Seinen Dialekt kann er in seinem Tal pflegen, da wird man ihn wohl verstehen. Das hat nix mit seiner sportlichen Leistung zu tun obwohl mir diese Berg-runter-Fahrer etwas zu viel gelobt werden. Wen interessiert dieser Sport eigentlich? Die paar Alpenländer ansonsten interessiert das ja niemanden.

        • tiroler

          Silverline: Der Paris redet onständig, und zwor seine Muttersprache, sel scheinsch du net zu kapieren. Fir sette Vollpfosten wia du, de nix kapiern gibs eben Untertitel

        • reindl

          wie kann man nur so kleinkariert sein und so abfällig über solche sportlichen leistungen die die Abfahrer bringen, und alle Leistungsportler, zu kommentieren, BERG-RUNTER-FAHRER; abfälliger gehts nicht. Was sind dann F1 Fahrer, wo 60% technik dahinter steckt? was ich aus Ihren Worten verstehe, sind Hochleistungssportler alles aufgeblesene Typen, die gerne im Mittelpunkt stehen möchten, oder,?? das kommt ja alles von alleine, ohne Training, oder? nur mit Großmaul, oder?

        • charlotte

          Südtirol ist Italien, sicher spricht er perfekt italienisch

      • george

        So einen Psychopathen herzuzeigen, wie der ‚tiroler‘ sich gibt, wäre mir bei allem Bemühen gar nicht möglich und dazu noch klotzig und klobig auch noch. Es ist zum Schämen mit solchen Leuten hier im Forum.

    • charlotte

      Also das verstehe ich nun ganz und gar nicht. Er soll doch gut Skifahren und nicht Experte in Sprachen sein. Wen man gut hinhört und mit gutem Willen so versteht man ihn. Ich finde den Dialekt lustig.

  • george

    Paris spricht meist ein schreckliches Kauderwelsch. Ich glaube kaum, dass ihn alle Ultner verstehen, geschweige denn jene von außerhalb. Schon gar jene, die schlecht hören oder nicht mehr die volle Konzentrationsfähigkeit besitzen, haben mit dem Mitverfolgen solcher Interviews ihre Schwierigkeiten. Zudem ist das Schwenken seiner Redbull-Getränkedosen mittendurch auch noch störend (aufdringlich). Sind diese Leute wirklich so stark von solchen Sponsoren abhängig?

    • tiroler

      Schrecklich bist wennschon du.
      Nur weil du selbst null auf die Reihe kriegst brauchst net den Domme kritisieren.
      Deine. Gattung nennt man nichtsnutze frustrierte Neidhammel

    • fronz

      @george
      …kauderwelsch, wos isch sel! Der Domme spricht insere Sproch und wenn du sie net verstehst donn bist kein Tiroler!

      • george

        @fronz
        Welch komisches Durcheinander (=Kauderwelsch) sprichst du?..“Der Domme spricht insere Sproch und wenn du sie net verstehst donn bist kein Tiroler!“ ‚fronz‘, das ist weder irgendein Tiroler/Südtiroler Dialekt noch Hochdeutsch, sondern ein „hearisches Getue“, so würde man das bei uns nennen. Also, wie könnt ihr (mehrere von euch hier) über Tiroler/Südtiroler Dialekte urteilen und über jene herziehen, die euch dabei kritisieren, wenn ihr selbst nicht imstande seid, entweder das eine (den Dialekt) in reiner Aussprache zu beherrschen noch das andere (die Hochsprache). Beschämend! Und gerade ihr wollt mir vorwerfen, dass ich kein Tiroler/Südtiroler sei, nur weil ich es wagte, die ungepflegten Antworten von Paris bei Interviews zu kritisieren. Leute, ich habe ja absolut nicht seine Leistung beim Ski-Weltcup in Frage gestellt, als dass ihr so verschnupft reagieren müsstet.

  • wollpertinger

    Ein Sportler muss vor allem Muskeln haben. Intellekt würde da nur eher stören, er fehlt aber auch bei den Menschen, die sich solche Spektakel anschauen.

    • leser

      Wollperti ger
      Bravo genauso ist es
      Wie dumm musch etscht sein wenn ein idol brauchsch
      Es isch super wenn man erfg erreicht und es ist niederträchtig jemanden den erfolg nicht zu gönnen
      Egal ob beruflich oder im sport

  • george

    @wollpertinger
    „…., er fehlt aber auch bei den Menschen, die sich solche Spektakel anschauen“. Diesen Teilsatz hättest du dir sparen können, denn er ist hier völlig fehl am Platz, weil du so etwas nicht auf all jene beziehen kannst, die bei so einem Spektakel zusehen oder zuhören. Beleidige nicht die ganze Menscheit und somit auch dich selber.

  • prof

    Die ORF Reporter wären froh wenn sie so einen Typen wie Domme hätten,dieser könnte dann auch in Neandertaler Dialekt sprechen,denn die Paradedisziplin der Österreicher ist immer noch die Abfahrt.
    Mir ist jedenfalls Domme so wie er spricht sympatisch,auch wenn er inzwischen einen Schluck aus der Red Bull Dose nimmt.

    • lisaa

      @prof
      Neandertaler Dialekt….selten so gelacht.
      Bin ganz Ihrer Meinung. Der Domme isch ein sehr sympatischer Mensch und ein Topsportler. Jeder normale Südtiroler muss doch ganz einfach stolz auf ihn sein, total egal ob er jetzt ultnerisch oder hochdeutsch spricht.

  • watschi

    und unsere linken hier wie immer anti st

  • emma

    „hochdeutsch“ das pflegen nur noch spiessige lehrer,
    in D sin 60 -70% fremdgenmenschen, die sprechen nur noch “ kanack.

    • george

      ‚emma‘, erbrennen Sie sich nicht an ihren Aussagen, sonst werden Sie noch „dunkler“. Sie können weder die Schriftsprache Deutsch noch einen deutschen dialekt ordentlich. Was wollen Sie also kritisieren, etwa sich selbst? Übrigens: „spiessige lehrer“ mit langem ‚ie‘ und zwei ’s‘ hinten nach ist schon das Höchstmaß an Sprachverhunzung.

    • esmeralda

      „fremdgenmenschen“ ???
      du hast keine Ahnung und bist außerdem auch nur eine Mischung wie alle anderen Menschen auf diesen kleinen Planeten

      • yannis

        @esmeralda,
        keine Ahnung hast wohl DU, in DE gibt es Gegenden da ist Deutsch längst zur Fremdsprache verkommen und somit von Genen durchzogen die ihren Ursprung NICHT in Europa und schon GAR NICHT in Deutschland haben. In diesen Gegenden, ganze Straßenzüge bis hin ganze Stadtviertel, ist Deutschland bereits ABGESCHAFFT.

        • mannik

          Der nächste rechte HT. Fällt euch nicht auf, dass ihr laufend Müll behauptet? Der Ausländeranteil in D liegt bei 13%! Wobei 90% von den 13% Ausländer aus einem europäischen Land sind.

    • mannik

      So ein Blödsinn kann nur aus dem rechten Eck kommen. Ist es ihnen nicht zu dumm, sich laufend als Bildungsverliererin zu outen?

  • murega

    @reindl: Ultnerisch ist seine Muttersprache. Ich wusste gar nicht, dass man jetzt neben deutsch, italienisch und ladinisch auch ulternisch wählen kann.
    Und noch eine Frage an IHNEN: sie sind anscheinend auch nicht deutscher Muttersprache

    • reindl

      murega
      ich verstehe Ihr kommentar nicht, was Sie meinen, habe nie über seine Muttersprache kritisiert, ich glaube Sie verwechseln etwas, und warum sollte ich nicht deutscher Muttersprache sein? das ist das erste Mal das ich das höre, neben französisch und englisch dürfte das für Südtirol wohl reichen, oder sind Sie anderer Meinung?

  • sabine

    Paris ist zwar sympathisch und ein Top Sportler, aber trotzdem sollte er sich bemühen, hochdeutsch zu sprechen, das gehört ja irgendwie auch dazu. Glaube auch nicht dass er´es nicht kann, sondern dass er da nur irgendwie a Hemmung hat. Es ist aber seine Entscheidung, wie gesagt, er isch jo susch a toller Typ, und Südtiroler durch und durch………..

  • emma

    ha, der gruene brixna oboleerer hot wieder hohen blutdruck.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen