Du befindest dich hier: Home » Kultur » Beten für den Frieden

Beten für den Frieden

mde

Das diözesane Referat für Ökumene und interreligiösen Dialog, das Katholische Forum, die „Consulta delle aggregazioni laicali“ und der Garten der Religionen laden am 1. Jänner, dem Weltfriedenstag, ab 17 Uhr im Dom von Bozen zu einem Gebet für den Frieden ein.

„Der Frieden als Weg der Hoffnung: Dialog, Versöhnung und ökologische Umkehr“ lautet der Titel der Botschaft von Papst Franziskus zum Weltfriedenstag, der am Mittwoch, 1. Jänner 2020, begangen wird. „Die Welt braucht keine leeren Worte, sondern glaubwürdige Zeugen, ,Handwerker des Friedens‘, die offen für den Dialog sind, ohne dabei jemanden auszuschließen oder zu manipulieren“, schreibt Papst Franziskus in seiner Botschaft, in der er auch auf die ökologische Umkehr zu sprechen kommt.

Das Gebet für den Frieden in Bozen wird ökumenisch und interreligiös ausgerichtet sein. Um 17.00 Uhr beginnt die zweisprachige Feier im Dom von Bozen. Es folgt eine stille Prozession durch das Stadtzentrum, die in der Dominikanerkirche endet.

Die Organisatoren regen dazu an, eine Laterne mitzubringen, die am Friedenslicht aus Bethlehem entzündet wird. Bei diesem Gebet und der Prozession handelt es sich um ein Angebot, zu dem Christen unterschiedlicher Konfessionen und Mitglieder verschiedener Religionen eingeladen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen