Du befindest dich hier: Home » Sport » Ritten verliert in Klagenfurt

Ritten verliert in Klagenfurt

Die Siegesserie der Rittner Buam ist am Samstagnachmittag zu Ende gegangen. Der Italienmeister musste sich am 25. Spieltag der Alps Hockey League dem EC Klagenfurt II auswärts knapp mit 2:3-Toren nach Verlängerung geschlagen geben.

Nach zuletzt fünf Erfolgen in Serie steckte die Saavalainen-Truppe somit erstmals wieder eine Niederlage ein. Ritten bleibt mit 54 Punkten weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, einen Zähler hinter Spitzenreiter Laibach, der heute zu Hause die WipptalBroncos empfängt.

Heute gönnte Coach Janne Saavalainen Stammtorwart Kevin Lindskoug eine Verschnaufpause und setzte dafür Backup Hannes Treibenreif ein. Gegen den Tabellen-16. hatten die „Buamkein leichtes Spiel. In der 12.13 Minute gingen die Gäste mit dem Grödner Simon Kostner mit 1:0 in Führung, 51 Sekunden vor der ersten Drittelpause bezwang jedoch Klagenfurts Topscorer Rok Kapel Ritten-Schlussmann Treibenreif zum 1:1-Ausgleich. Mit dem Unentschieden gingen beide Teams ins zweite Drittel.

Im Mittelabschnitt hatten sowohl die Rittner als auch die „Rotjacken“ gute Torchancen, doch bei Treibenreif und Vorauer war stets Endstation. So blieb es auch nach 40 Minuten weiterhin beim 1:1. In der 41.11 Minute stellte dann der US-Amerikaner Matt Lane mit seinem 20. Meisterschaftstreffer auf 2:1. Die Freude des Italienmeisters währte aber gerade einmal 30 Sekunden, als Doppeltorschütze Kapel zum 2:2 einnetzte. Danach warf Ritten zwar noch einmal alles nach vorne, der Siegestreffer wollte in den regulären 60 Minuten aber nicht fallen. So musste dieses spannende Match in die Verlängerung entschieden werden.

In der Overtime hatten die Österreicher das bessere Ende für sich. Christoph Duller schnappte sich die Hartgummischeibe und fixierte den 3:2-Endstand. Riesenjubel bei Klagenfurt, für Ritten war es im achten Duell die erste Niederlage überhaupt gegen die „Rotjacken“.

Am Montag Südtiroler Derby gegen Gröden

Bereits am Montag will Ritten wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Dort bekommt es die Saavalainen-Truppe in Klobenstein mit dem HC Grödenzu tun. Die beiden Südtiroler Teams treffen zum insgesamt 68. Mal aufeinander. Die Bilanz spricht mit 37:29-Siegen und 1 Unentschieden für die „Buam“. Im Hinspiel setzten sich die „Furie“ in Wolkenstein knapp mit 3:2-Toren nach Verlängerung durch. Angepfiffen wird das Match in der Arena Ritten wie gewohnt um 20 Uhr.

EC Klagenfurt II – Rittner Buam 3:2 n.V. (1:1, 0:0, 1:1, 1:0)

EC Klagenfurt II: Florian Vorauer (Fabian Horn); Alexander Moser-Niklas Würschl, Thomas Patterer-Christoph Duller, Mark Kompain; Markus Pirmann-Valentin Ploner-Philipp Kreuzer, Kevin Szabad-RokKapel-Dennis Sticha, Valentin Hammerle-SimonHammerleJakob Jagarinec, Nicolaus Casati-Josef Schönett

Coach: Kirk Furey

Rittner Buam: Hannes Treibenreif (Kevin Lindskoug); Marco Marzolini-Randy Gazzola, Christoph Vigl-Andreas Lutz, Ryan Obuchowski-Radovan Gabri, Alexander Brunner; Alex Frei-Matt Lane-Simon Kostner, PhilippPechlaner-Dan Tudin-Markus Spinell, Stefan Quinz-Julian Kostner-Thomas Spinell, Kevin Fink-Alexander EisathManuel Öhler

Coach: Janne Saavalainen

Schiedsrichter: Sebastian Lendl, Borut Lesniak (Konrad Legat, Simon Riecken)

Tore: 0:1 Simon Kostner (12.13), 1:1 Rok Kapel (19.09), 1:2 Matt Lane (41.11), 2:2 Rok Kapel (41.41), 3:2 Christopher Duller (63.57)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen