Du befindest dich hier: Home » News » Lawinentoter in Sulden

Lawinentoter in Sulden

Foto: Flugrettung Südtirol

Ein Snowboarder ist am Heiligen Abend im Skigebiet Sulden bei einem Lawinenabgang ums Leben gekommen.

Tragische Weihnachtsferien für ein deutsches Urlauberpaar!

Die beiden Touristen war Dienstag gegen Mittag im Skigebiet Sulden unterwegs, als es zwischen den Liften Schöntauf 1 und Schöntauf 2 zur Tragödie kam: Der Mann fuhr im freien Gelände, während seine Frau auf der Piste blieb.

Nachdem der Mann nicht zum vereinbarten Treffpunkt kam, alarmierte die Frau gegen 12.30 Uhr den Pistendienst, in der Meinung, ihr Partner hätte sich aufgrund des Nebels verirrt. Schließlich wurde die Bergrettung verständigt.

Erst nach längerer Suche – der Wind hatte die Spuren des vermissten Skifahrers verweht – entdeckten die Bergretter auf etwa 3000 Metern einen Lawinenkegel, in dem sie den Urlauber schließlich orten und dann bergen konnten.

Für den Mann aus Deutschland, der mehr als drei Stunden unter den Schneemassen gelegen hatte, kam jede Hilfe zu spät.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen