Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Gröden-Abfahrt abgesagt

Gröden-Abfahrt abgesagt

Die Weltcupabfahrt auf der Saslong-Piste in Gröden ist wegen des schlechten Wetters abgesagt worden. Im unteren Teil regnete es.

Keine Weltcup-Abfahrt am Samstag in Gröden!

Das Rennen auf der Saslong-Piste musste abgesagt werden.

Das haben Rennjury und Organisationskomitee am Samstag kurz vor 09.00 Uhr beschlossen.

Die Saslong-Piste war seit den frühen Morgenstunden von Freiwilligen vom Neuschnee geräumt worden. Im oberen Teil waren knapp fünf Zentimeter Neuschnee gefallen. Im unteren Teil regnete es sogar!

Kurzum:

Der Schneefall im oberen Streckenteil und der Regen im Tal führten dazu, dass die Piste nicht mehr befahrbar und die Sicherheit der Athleten nicht mehr gegeben war. Somit war eine reguläre Austragung des Rennens unmöglich.

Wann und wo die Gröden-Abfahrt nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Der internationale Skiverband (FIS) wird einen Ersatztermin so schnell wie möglich bekanntgeben.

Mit der Absage der Abfahrt wurde zum sechsten Mal in der über 50-jährigen Geschichte des Gröden-Klassikers ein Rennen nicht durchgeführt.

Auch in den Jahren 1973, 1994, 1997, 2000 und 2011 musste die Gröden-Abfahrt abgesagt werden.

Bereits der Super-G am Freitag musste zwei Mal wegen Nebels unterbrochen worden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen