Du befindest dich hier: Home » Chronik » Illegale Turnusse?

Illegale Turnusse?

Der ASGB lässt von der Staatsanwaltschaft prüfen, ob die Turnusse der SAD-Chaffeure den geltenden Gesetzen entsprechen.

Der ASGB hat eine Eingabe an die Staatsanwaltschaft gerichtet.

Darin wirft die Gewerkschaft die Frage auf: Entsprechen die Turnusse der SAD-Chauffeure den geltenden Gesetzen?

Richard Goller, der Sekretär der Fachgewerkschaft Transport und Verkehr (GTV) im ASGB, sagt, er habe seine Zweifel ob die Turnusse der Busfahrer den gesetzlichen Normen entsprechen.

Es geht in erster Linie um die gesetzlich vorgesehenen Ruhepausen. Und der Gewerkschaft geht es auch um den Selbstschutz.

„Uns geht es darum, die Fahrer und die Fahrgäste zu schützen“, sagt Goller, „und ich möchte nicht, dass wir uns als Gewerkschaft – falls etwas passieren sollte – einer moralischen Amtsunterlassung schuldig machen.“ Daher die Eingabe an die Staatsanwaltschaft.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh Herr Goller. Und die ùbermùdeten Paketausfaher? Zuviel Stunden hinterm Lenkrad oder nur durchgefeierte Nàchte? Fragen Sie einfach einen von ihnen……Sie werden staunen. Ihr Hirni

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen