Du befindest dich hier: Home » Chronik » Im Hausarrest auf Beutezug

Im Hausarrest auf Beutezug

Die Carabinieri von Neumarkt haben eine 26-jährige Frau festgenommen, die in Meran einen Einbruch verübt haben soll – und sich eigentlich in Rom in Hausarrest hätte aufhalten sollen.

Die Carabinieri von Neumarkt haben am Dienstagnachmittag im Zuge einer Routinekontrolle ein Auto angehalten, in dem sich eine 26-jährige Frau und ein minderjähriger Junge befanden. Im Zuge dieser Kontrolle stellte sich heraus, dass sich die Frau – eine Nomadin – eigentlich in Rom im Hausarrest aufhalten müsste.

Die Frau ist wegen mehrerer Eigentumsdelikte vorbestraft.

Die Carabinieri durchsuchten in der Folge das Auto der Frau.

Dabei stellten die Beamten Einbruchswerkzeuge und ein Säckchen sicher, in dem sich verschiedene Schmuckstücke und 170 Euro Bargeld befanden.

Die Carabinieri stellten fest, dass der Schmuck am selben Vormittag in Meran aus einer Wohnung gestohlen worden war. Die Betroffenen hatten bereits Anzeige erstattet.

Während die Schmuckstücke den rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben werden, wurde die Frau wegen Gefängnisausbruchs, Hehlerei und Besitzes von Einbruchswerkzeugen festgenommen. Der Minderjährige wurde eine Sozialstruktur zugewiesen und dem Jugendgericht gemeldet.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (11)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen