Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Friday Night

Die Friday Night

Photo: HCB/GEPA pictures/ Marcel Engelbrecht

„Friday Night” für die Foxes in Dornbirn – Am Sonntag Big Match in der Eiswelle gegen Linz und erster Family Day.

Fünf Mannschaften innerhalb von zwei Punkten, vom zweiten Tabellenrang des HCB Südtirol Alperia bis zum sechsten der Black Wings Linz. Die Erste Bank Eishockey Liga könnte spannender und ausgeglichener nicht sein: die Duelle werden am kommenden Wochenende fortgesetzt und für die Foxes stehen zwei wichtige Spiele auf dem Programm.

Am Freitag, 29. November, mit Spielbeginn um 19,15 Uhr sind die Weißroten im Messestadion, das für Bozen immer eine hohe Hürde darstellt, gegen die Dornbirn Bulldogs im Einsatz. Dieses Spiel ist besonders pikant, da die Foxes zum ersten Mal gegen ihren Ex-Meistercoach Kai Suikkanen antreten, der am 31. Oktober in Dornbirn seinen Landsmann Jussi Tupamäki auf der Bank ersetzt hat. Die Bulldogs liegen mit nur 10 Punkten im Tabellenkeller: nach einer unheimlichen negativen Serie von 13 Spielen, haben die Vorarlberger unter der Führung von Suikkanen mit zwei Siegen und einer Niederlage in der Verlängerung aus den letzten vier Matches eine leichte Aufwärtstendenz erkennen lassen.

Gerade deshalb sind die Hausherren nicht zu unterschätzen, haben sie doch am 12. November den Tabellenprimus Salzburg auswärts besiegt. Im bisher einzigen Saisonduell sind die Foxes am 11. Oktober mit einem 5:2 als Sieger durch Tore von Spinozzi, Frank, Giliati, Bardaro und Marchetti vom Eis gegangen. Auf der einen Seite steht Bozen mit dem viertbesten Angriff (62 erzielte Tore) und der viertbesten Defensive (51 erhaltene Tore), auf der anderen Dornbirn mit dem schlechtesten Angriff (36 Tore) und der zweitschlechtesten Verteidigung (74 Tore).

Im Powerplay liegen beide Teams am Ende der speziellen Wertung der Erste Bank Eishockey Liga: die Weißroten halten bei nur 9,9%, die Österreicher gerade bei 10,5%. Im Penaltykilling sieht es dagegen ganz anders aus: zweiter Platz für die Foxes mit 84,5%, fünfter für die Bulldogs mit 82,7%.

In den individuellen Ranglisten heißen die Topscorer bei Bozen Sebastien Sylvestre (19 Punkte, 11+8), bei Dornbirn William Rapuzzi (14 Punkte, 9+5). Im Tor lautet das Duell Leland Irving (91,7%), es könnte aber auch Justin Fazio zwischen den Pfosten stehen, der es in den bisherigen Spielen auf hervorragende 93,3% gebracht hat, und Juha Järvenpää (90,4%), der in den letzten fünf Matches den verletzten Rinne ersetzt hat.

Coach Clayton Beddoes könnte voraussichtlich wieder auf Dan Catenacci zurückgreifen, über seinen Einsatz wird aber erst im letzten Moment entschieden, sicher nicht dabei sein werden hingegen Ivan Tauferer und Brett Flemming.

Am Sonntag, 1. Dezember, steigt in der Eiswelle das Big Match gegen den „Erzfeind“ Black Wings Linz. Die Duelle mit den Österreichern erhitzen immer wieder die Gemüter der weißroten Fans und dieses Match erhält zusätzlich Brisanz, da es um wichtige Punkte für die Tabelle geht. Die Black Wings, die am Freitag gegen Innsbruck spielen, haben in den letzten vier Spielen drei Mal gewonnen, ihre Leistungen sind aber sehr schwankend. Besonderes Augenmerk müssen die Foxes auf das Duo Rick Schofield (18 Punkte) und Brian Lebler (17 Punkte) richten, während die Bozner Angreifer im gegnerischen Tor mit David Kicker eine harte Nuss zu knacken haben (drittbester Goalie mit einer Fangquote von 93%).

Anlässlich des ersten Sonntagsspieles der Saison findet auch der erste Marlene Family Day statt. Dabei gibt es für Kinder und Familien Eintrittskarten zu Sonderpreisen und die Möglichkeit, nach Spielende gemeinsam mit den Lieblingsspielern eiszulaufen. Nachstehend das Programm:

–       Eintrittspreis für Kinder bis zu 16 Jahren (mit Ausweis ab 12 Jahren) in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen: 1€ (die Kinder müssen sich mit dem Elternteil an der Stadionkasse einfinden; dieses Angebot gilt auch für Abonnenten – ein zahlender Elternteil hat Anrecht auf ein Kinder Ticket zu 1€))

  • 30 Minuten nach Spielende findet ein öffentliches Eislaufen mit freiem Eintritt und Anwesenheit der Spieler der ersten EBEL-Mannschaft statt

–       Die Schlittschuhe dürfen erst nach Spielende in die Eiswelle mitgenommen werden. Es besteht auch die Möglichkeit, Schlittschuhe vor Ort auszuleihen

Der Vorverkauf findet am Freitag, 29. November, von 15,00 bis 19,00 im HCB Büro (Eiswelle) statt.  

Freitag, 29. November, um 19,15 Uhr (Messestadion, Dornbirn)
Dornbirn Bulldogs – HCB Südtirol Alperia

Sonntag, 1. Dezember, um 16,00 Uhr (Eiswelle Bozen) – Marlene Family Day
HCB Südtirol Alperia – Liwest Black Wings Linz 

Die Tabelle

  Team GP PTS
1. EC Red Bull Salzburg 19 42
2. HC Bozen 19 35
3. spusu Vienna Capitals 19 34
4. EC KAC 19 33
5. EC Panaceo VSV 19 33
6. Black Wings Linz 19 33
7. Graz99ers 19 28
8. HC Orli Znojmo 20 27
9. Hydro Fehervar AV19 21 25
10. HC TWK Innsbruck 21 21
11. Dornbirn Bulldogs 19 10

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen