Du befindest dich hier: Home » Kultur » Luca Pojer

Luca Pojer

Ausstellungen, Workshops und Konzerte: in der Vorweihnachtszeit wird in Pfatten ein vielfältiges kulturelles Programm geboten- für jedermann ist etwas dabei!

 Diese Adventveranstaltungsreihe  ist eine Initiative des Leiferer Vereines  “Lasecondaluna” in Zusammenarbeit mit den Vereinen von Pfatten und der  finanziellen Unterstützung des Amtes für italienische Kultur der Autonomen Provinz Bozen.  Es handelt sich um eine Fortsetzung der bereits durchgeführten Kulturaktivitäten, welche  in Pfatten auf der einen Seite ein kulturelles Wachstum auf dem Territorium der Gemeinde Pfatten und auf der anderen Seite  eine Aufwertung der öffentlichen Gebäude  (z.B. Rathaus) und der historischen Gebäude (der Kirchturm von Birti oder Pfatten Schloss) beabsichtigen.

Die vorgeschlagenen Initiativen wollen der Dorfgemeinschaft einen ganzheitlichen Überblick in alle Kulturgenres geben und aufgrund des originellen Kulturangebotes auch das Interesse eines Publikums auch von außerhalb wecken. Die auserwählten Kulturstandplätze sollen als neue Zentren des Territoriums aufgewertet und in all ihren Details als Kulturstandorte verstanden werden.

Am 28.11 um 18.00 Uhr findet die Vernissage der  Ausstellung von Luca Pojer “Vom Krampus zur zeitgenössischen Bildhauerkunst” im Ausstellungsraum statt. Die Ausstellung bleibt bis zum 8.12 von Donnerstag bis Samstag von 16.00-20.00 Uhr und am Sonntag von 10.30-13.00 Uhr geöffnet.
Am 8.12 wird das Sagapò Theater um 16.00 Uhr wieder Weihnachtsgeschichten für die Kinder erzählen – am Glühweinstandl, in Zusammenarbeit mit dem Vke von Pfatten.

Immer am Glühweinstandl wird am 13. Dezember um 19.00 Uhr weihnachtlicher Swing mit dem Duo Marcolongo-Nicli, einem Konzert in Zusammenarbeit mit dem Südtirol Jazzfestival Alto Adige stattfinden.

Am 15. Dezember um 11.00 Uhr wird der Krippen Parcours „Süße Weihnacht in den Apfelkisten“ durch den Künstler/Konditor Manuel Marzari, ab dem Schulplatz erklärt.

Es ist ein kulinarisch-künstlerisches, interaktives Projekt der Kulturreferentin Martine Parise, vom Künstler/Konditor Manuel Marzari in Zusammenarbeit mit der Keramikwerkstatt Pfatten umgesetzt. Der Parcours beinhaltet 4 Stationen an 4 Apfelkisten, welche an unterschiedlichen Stellen der Gemeinde aufgestellt werden. Der Betrachter kann ein süßes Spießchen verzehren und für einen guten Zweck eine Spende in den dafür vorgesehenen Jutesack hinterlassen. Die Süßigkeiten werden im Laufe der Zeit verzehrt und nicht ersetzt, so verändert sich die Installation in ihrer Form und Gewichtung; es werden die beleuchteten Keramikfiguren, welche die Geburt Jesus darstellen sichtbarer und gleichzeitig regt diese Form des Teilens der Ressourcen die Bürger zum Nachdenken über ihre alltäglichen Konsum Gewohnheiten an.

 

Im Anschluss folgt um 17.00 Uhr das Konzert des Chores S. MARIA MADDALENA zum 25. Chorjubiläum im Mehrzwecksaal und das Fest der Vereine, bei dem Weihnachtslieder in Zusammenarbeit mit dem Chor und der Musikkappelle zum Besten gegeben werden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen