Du befindest dich hier: Home » Sport » FCS siegt souverän

FCS siegt souverän

Der FC Südtirol hat am Sonntag das Heimspiel gegen Sambenedettese mit 3:0 gewonnen.

Weitere drei Punkte für die Elf von Stefano Vecchi!

Der FC Südtirol hat am Sonntag im Drususstadion gegen Sambenedettese mit 3:0 gewonnen.

Die Tore für die Weiß-Roten erzielten Casiraghi, Mazzocchi und Morosini.

DAS MATCH

2. Bereits in der 2. Minute die erste gute Chance für die Weiß-Roten: Morosini bringt den ersten Eckball von rechts an den ersten Pfosten, wo Mazzocchi aus der Drehung volley abzieht und das Kunstleder nur knapp über den Kasten von Santurrolegt.

5. Langer Ball von der Hälfte der Weiß-Roten in die Spitze, wo Mazzocchi gestartet ist. Er lässt seinen Gegenspieler aussteigen, dringt in den Sechzehner ein und sucht mit einem flachen Zuspiel in die Mitte seinen Sturmpartner Turchetta, der knapp zu spät kommt.

8. In der 8. Spielminute machen sich die Gäste aus San Benedetto del Tronto zum ersten Mal offensiv bemerkbar, Di Massimo versucht es aus 18 Metern Distanz drüber.

10. Da ist die frühe Führung für den FCS: Turchetta setzt Casiraghi auf der linken Seite in Szene, letzterer überwindet von innerhalb des Strafraums Santurro mit einem präzisen Flachschuss. 1:0.

11. Doppelschlag der Weiß-Roten nur eine Zeigerumdrehung nach der Führung: Tait leitet einen hohen Ball in die Spitze geschickt mit dem Kopf zu Mazzocchi weiter, der das Leder an der Strafraumgrenze kontrolliert, in den Sechzehner eindringt und zum 2:0 einschießt. Santurro ist mit den Fingerspitzen noch dran, kann aber nichts mehr machen. 2:0 FCS.

15. Erste gelbe Karte der Partie, Miceli ist der Schuldige.

16. Morosini mit dem Freistoß in der gegnerischen Hälfte, den er als Hereingabe in die Mitte spielen möchte die Hintermannschaft der Gäste kann zunächst abwehren, doch der Klärversuch landet zwischen den Füßen von Gatto, der direkt abzieht drüber.

19. Auch in den Reihen des FCS gibt es die erste Verwarnung: Tommaso Morosini sieht gelb.

24. Giftiger Freistoß von Morosini, der Ball kommt als Aufsetzer gefährlich auf den Kasten von Santurro, der in höchster Not zur Ecke abwehrt.

25. Elfmeter für den FC Südtirol, gelbe Karte für Davide Di Pasquale.

26. Turchetta möchte von der rechten Seite einen Ball in die Mitte legen, Di Pasquale berührt die Hereingabe aber im Strafraum mit der Hand folgerichtig gibt es Elfmeter und gelb für die Nummer 23 der Gäste. Morosiniübernimmt Verantwortung, tritt an und versenkt sicher im linken unteren Eck 3:0 für den FCS.

36. Gelbe Karte für Alessio Di Massimo.

45. Es gibt eine Minute Nachspielzeit in dieser ersten Hälfte.

45 + 1. Nach einer Ecke für die Gäste, die Cucchietti aus der Luft pflückt, ist die erste Halbzeit auch schon zu Ende nach 45 bärenstarken Minuten führt der FCS gegen die Sambverdient mit 3:0.

46. Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

56. Gelbe Karte für Luca Gelonese.

63. Nach einer frühen Torchance für die Weiß-Roten in der ersten Minute der zweiten Hälfte haben Tait und Co. einen Gang zurückgeschaltet, die Samb versucht, offensiv gefährlich zu werden bislang noch ohne großen Erfolg. Mehr als zwei Eckbälle steht noch nicht zu Buche.

65. Mister Vecchi wechselt zum ersten Mal: Für Gianluca Turchetta kommt Matteo Rover in die Partie.

67. Mazzocchi zieht von rechts in die Mitte und rutscht kurz weg, kommt aber trotzdem noch zum Abschluss von der Strafraumgrenze knapp drüber.

68. Fast der vierte Treffer für den FCS: Morosini bringt einen Freistoß von links direkt auf das Gehäuse von Santurro, der Ball geht auch ins Tor, doch der Schiedsrichter erkennt den Treffer ab.

77. Doppelwechsel in den Reihen des FC Südtirol – Mazzocchi und Morosini gehen runter, für die beiden kommen Romero und Trovade.

80. Romero wird im Strafraum der Samb zu Boden geholt, die Weiß-Roten bekommen so einen zweiten, glasklaren Elfmeter zugesprochen. Der Gefoulte tritt selbst an, setzt den Strafstoß aber links am Tor vorbei. Es steht weiterhin 3:0.

88. Letzter Doppelwechsel bei den Hausherren: Fabbri und Casiraghi machen Platz für Davi und Gabrieli.

90. Es gibt vier Minuten obendrauf.

90 + 3. Gelbe Karte für Lorenzo Trillò.

90 + 4. Dann ist Schluss: Der FC Südtirol gewinnt nach einer starken Leistung verdient mit 3:0 gegen die Samb.

FC SÜDTIROL SAMBENEDETTESE 3:0 (3:0)

FC SÜDTIROL (4-3-1-2): Cucchietti; Fabbri (88. Davi), Vinetot, Polak, Ierardi; Tait, Gatto, Morosini (77. Trovade); Casiraghi (88. Gabrieli); Turchetta (65. Rover), Mazzocchi(77. Romero)

Auf der Ersatzbank: Taliento, Grbic, Berardocco, Alari, Toci
Trainer: Stefano Vecchi
SAMBENEDETTESE (4-3-3): Santurro; Rapisarda, Miceli (50. Biondi), Di Pasquale (50. Carillo), Gemignani (86. Trillò); Gelonese (72. Rocchi), Angiulli, Frediani; Volpicelli, Cernigoi, Di Massimo (72. Orlando).  
Auf der Ersatzbank: Raccicchini, Fusco, Bove, Piredda, Brunetti, Garofalo, Panaioli.
Trainer: Paolo Montero 
SCHIEDSRICHTER: Daniele De Santis aus Lecce (DieAssistenten: Gaetano Massara aus Reggio Calabria undRoberto Terenzio aus Cosenza)

TORE: 1:0 Casiraghi (10.), 2:0 Mazzocchi (11.), 3:0 Morosini (Handelfmeter, 26.)
ANMERKUNGEN: bedeckter Himmel, teilweise Regen, nasser Rasen, Temperaturen um die 2 Grad Celsius.
Gelbe Karten: Miceli (SAMB | 15.), Morosini (FCS | 19.), Di Pasquale (SAMB | 25.), Di Massimo (SAMB | 36.);  Gelonese(SAMB | 56.), Trillo’ (SAMB | 90 + 3.)
Eckenverhältnis: 55 (3-2)
Nachspielzeit: 1min + 4min

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen