Du befindest dich hier: Home » News » Anklage gegen Alfreider?

Anklage gegen Alfreider?

Die Staatsanwaltschaft will gegen SVP-Landesrat Daniel Alfreider in der Hütten-Affäre Anklage erheben.

Paukenschlag in der Hütten-Affäre um Daniel Alfreider.

Die Staatsanwaltschaft will gegen den Mobilitäts-Landesrat Anklage erheben. Die Anklage lautet auf Urkundenfälschung und mehrere Bauvergehen zur Last gelegt.

Der Fall ist bekannt:

Das Wochenmagazin „FF“ hatte vor den Landtagswahlen die sogenannte Hütten-Affäre aufgedeckt und aufgezeigt, wie Alfreider in den vergangenen Jahren mehrere Hütten errichtet und dabei Kubaturverlegungen vorgenommen hat.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Landesrat nun laut Rai Südtirol vor, er habe weit mehr Kubatur verbaut als ihm zur Verfügung stand. Die Rede ist von 360 Kubikmetern.

Auch soll Alfreider die Planer des Projekts zu einer Urkundenfälschung verleitet haben, indem er der Baukommission das Foto einer angeblich schon vor Jahren zerstörten Hütte auf der Mure von Corvara vorgelegt hat, um solcherart die Existenz der Hütte zu belegen.

Laut Staatsanwaltschaft handle es sich auf dem Foto aber um eine andere Hütte.

Sollte gegen Daniel Alfreider das Hauptverfahren eröffnet werden, drohen dem SVP-Vizeobmann im Falle einer Verurteilung bis zu sechs Jahre Gefängnis.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (33)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen